Das Radio des gesunden Menschenverstands
Erstausstrahlung: Dienstag, 7. Februar 2023, 14:05 Uhr
Wiederholungen: 17:05, 19:05

Musikstunde mit Jenifer Lary: Die Zauberflöte

Die Sendung widmet sich Mozarts „Zauberflöte“, den Veränderungen des historischen Operntextes im Sinne des moralischen Zeitgeistes und beleuchtet den tatsächlichen geschichtlichen Kontext. Es erklingen Ausschnitte aus der Oper und die wohl berühmteste Koloratur der Musikgeschichte.

Kommentare
Dong
Der Download ist nur 34 min lang. 2 x probiert.
konrad
Monostatos beschwert sich doch gerade über den Rassismus, wie kann man das missverstehen? Nur mit Absicht.



... und hat sie wirklich Bernard Haitnik gesagt?

Joama
Ich mag die Zauberflöte auch, aber inhaltlich ist sie diskussionswürdig. Nicht, weil ein „Mohr“ darin vorkommt, sondern weil sie eine totalitäre Gutmenschen- und Umerziehungsdik tatur feiert, die uns sehr an die heutigen Zustände erinnert. „Wen diese Lehren nicht erfreu‘n, verdient es nicht, ein Mensch zu sein.“ Genau das ist das Motto unserer rot-grün-woken Menschheitsbegl ücker. Andersdenkende sind Unmenschen und dürfen als solche behandelt werden. Abweichende Meinungen sind keine Meinungen, sondern Verbrechen. – Um die Zauberflöte schätzen zu können, muss man verstehen, dass Sarastro eine zweifelhafte Figur ist. Zum Glück gibt es Papageno und Papagena als Gegenbild freier, natürlicher Menschen, die sich nicht ideologisch vereinnahmen lassen.

germainer
Sicher bin ich nicht, glaube aber, daß es kaum ein Stück Musik gibt,
über das sich die Deuter und Erklärer dieser Welt so sehr hergemacht
haben, wie über die Zauberflöte. Da ist wohl kein Eckchen mehr, das
noch nicht ausgeleuchtet worden ist. Auch Frau Lary kann - leider -
dieser Versuchung nicht wiederstehen. "Leider" nur aus einem einzigen
Grund: diese oft minutenlangen Erklärungen, so wertvoll sie sein
mögen, in denen aber auch immer ein Stückchen Selbstverliebhe it
durchschimmert, fehlen letztlich dem "Flöten- und Glockenspiel" - in
einer Sendung, die nicht umsonst Musikstunde heißt. Wen es besonders
auch zur inhaltlichen Seite hinzieht, dem steht es frei, sich mit
Unmengen Literatur einzudecken. Selbstverständlich macht es großen
Spaß, dem Gedankengut kluger und kenntnisreicher Menschen zu folgen,
doch am Ende zählt alleine die Musik (der Fußballer sagt da immer:
die Wahrheit is' auf'm Platz), und die ist bei diesem so genialen
Komponisten Form in Vollendung und zugleich auch der ganze Inhalt.

konrad
So ein Blödsinn. Kunst und Musik sind ja genau das Gegenteil von Totalitarismus. Möchten Sie die Zauberflöte gerne verbieten?
germainer
"Bei Mozart liegt ja immer der Nerv der Tragödie ganz direkt unter
der Oberfläche und oft denkt man, o, es ist ein wunderbares Presto,
es ist so lebensfroh, so sonnig, und dann gibt es einen Moment, in
dem er transponiert in moll ... und es bricht einem das Herz" [Anne-
Sophie Mutter]. "Mozart kann man nur unterschätzen, wir reichen alle
nicht in seine Nähe und was immer wir herausfinden, ist noch immer
weit unter seinem Niveau" [Nikolaus Harnoncourt]. "Vor Mozart stehen
wir alle nackt da" [Sängerbekenn tnisse von ... ?].
Liebe Frau Lary, danke für Ihre Musikstunde. Besonders schön finde
ich auch, daß Sie eine so wunderbare Omi hatten. Da kocht jetzt kein
"Neid" in meinem Herzen, ganz im Gegenteil, ich freue mich für Sie.





Maphiju
Liebe Jenifer Lary, es macht wahnsinnig viel Spaß, Ihnen zuzuhören. Die Zauberflöte ist für mich eine magische und extrem faszinierende Oper, weil man sie vor dem Hintergrund der Freimaurerei betrachten muss. Sonst versteht man sie nicht wirklich. Und trotzdem kann man sie auch mit wunderbaren Sängern einfach nur genießen, weil die Musik so wunderschön ist. Haben Sie vielen Dank für Ihren wunderbaren Beitrag. Ganz herzliche Grüße
luester
Wiederholt ein wunderbarer Beitrag vom Kontrafunk. Und wiederholt neue Erkenntnisse gewonnen dank der einzigartig genialen Begleitung durch die bezaubernde Stimme von Jenifer Lary!

Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.

  • Musikstunde mit Jenifer Lary: Frühling
    Erstausstrahlung: 21.03.2023 14:05 Uhr

    Diese Sendung widmet sich dem Frühling, der sich zumindest kalendarisch angekündigt hat. Die unterschiedlichen Atmosphären des Frühlings werden von den bekanntesten Komponisten der Romantik wiedergegeben. Sei es in einem Kunstlied, sei es in einer Sonate oder in einem Orchesterwerk. Die Vielfalt ist riesig.

  • Musikstunde mit Jenifer Lary: Beaumarchais-Trilogie, Teil 3
    Erstausstrahlung: 14.03.2023 14:05 Uhr

    In der dritten und letzten Sendung der Figaro-Trilogie von Beaumarchais führt Jenifer Lary durch den dritten und vierten Akt von Mozarts „Le nozze di Figaro“ und beleuchtet anschließend den dritten Teil von Beaumarchais’ „La mère coupable“, der von Darius Milhaud im 20. Jahrhundert vertont wurde.

  • Musikstunde mit Jenifer Lary: Beaumarchais-Trilogie, Teil 2
    Erstausstrahlung: 07.03.2023 14:05 Uhr

    Im zweiten Teil der Beaumarchais-Trilogie wird die Hochzeit des Figaro beleuchtet. Da gab es nur einen einzigen Komponisten, der Beaumarchais’ Theaterstück vertonte, und das wurde zu einem der größten Werke der Opernliteratur. „Le nozze di Figaro“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Die Moderation bezieht sich auf den ersten Teil der Oper und Beaumarchais’ Theaterstück.

  • Musikstunde mit Jenifer Lary: Beaumarchais-Trilogie, Teil 1
    Erstausstrahlung: 28.02.2023 14:05 Uhr

    In den nächsten drei Sendungen beleuchtet Jenifer Lary die Figaro-Trilogie von Beaumarchais. Im ersten Teil, „Le Barbier de Séville“, gab es mehrere Komponisten, die sein Theaterstück vertonten. Die zwei berühmtesten Kompositionen stammen von Rossini und Paisiello. Beide erklingen in der Sendung und werden stilistisch verglichen. 

  • Musikstunde mit Jenifer Lary: Fasching
    Erstausstrahlung: 21.02.2023 14:05 Uhr

    Am Faschingsdienstag zelebrieren wir den Spaß in der Musik. In dieser Sendung wird das ein oder andere berühmte klassische Werk in einer ungewöhnlichen Interpretation beziehungsweise „Verkleidung“ präsentiert. Denn nur im Fasching darf man sich alles erlauben. Kurz: Alles, was beschwingt ist, gute Laune macht und Sie hoffentlich zum schmunzeln bringt, wird hier erklingen.

  • Musikstunde mit Jenifer Lary: Clara Schumanns Liebe
    Erstausstrahlung: 14.02.2023 14:05 Uhr

    Diese Musikstunde beleuchtet die Dreiecksbeziehung und den kompositorischen Einfluss von Robert und Clara Schumann auf Johannes Brahms und zeigt, wie die Schumanns einander für ihre Kompositionen inspirierten. Für einen kleinen und besonderen Moment mischt sich unerwartet Gustav Mahler ein.

Konto CHF
IBAN: CH72  0900 0000 1591 2773 8
BIC: POFICHBEXXX

Konto EUR
IBAN: CH43  0900 0000 1591 2777 5
BIC: POFICHBEXXX