Das Radio des gesunden Menschenverstands
Erstausstrahlung: Mittwoch, 14.09.22, 06:05 Uhr

Kontrafunk aktuell vom 14. September 2022

Andreas Peter spricht mit Milosz Matuschek über sein Buch „Wenns keiner sagt, sag ichs“. Er unterhält sich mit dem Gynäkologen Prof. Hans-Peter Dietz über dessen These einer Feminisierung der Medizin. Der Klinische Chemiker Prof. Paul Cullen wird seine Meinung zum neuen Infektionsschutzgesetz darlegen. Und wir werfen einen Blick in die Kommentarspalten anderer Medien.

Kommentare
HKliebhan
Ein äußerst interessantes Interview mit Herrn Prof. Dietz, dass mir aus der Seele spricht. Es gibt Erklärungsmuste r für den Jungenhass im deutschen Schulsystem ausgehend von Lehrerinnen, die mit männlichen Lebensentwürfen, außer wenn sie zur Sicherung der eigenen Existenz benötigt werden, nichts mehr anfangen können und diese in Gestalt von wehrlosen Kindern mit den Mitteln, die ein Lehrer hat zu bekämpfen versuchen. Eine komplexe, hochtechnisiert e Umwelt und Mitwelt scheint (meine Theorie) hier Anforderungen an weibliche Verhaltensweise n zu stellen, bei denen weibliche Verhaltensmuste r kein erfolgreiche Agieren mehr ermöglichen und das führt zu Frustration und Abwehrverhalten gegen Mensch (Mann) und Umwelt
Zeno
und jetzt erleben wir, wohin mächtiges Westfernsehen führt - diese Art Führung war nie anders und erweist sich von nachhaltiger Wirkung. Ich bin froh, wenn Medien wie Kontrafunk u. andere sich in ihrer Berichterstattu ng mehr der Beleuchtung unterschiedlich er Aspekte eines Problems im Interesse der Wahrheitsfindun g verpflichtet fühlen und dabei der Stimme der Vernunft auch tatsächlich Gehör verschaffen. Danke dafür!

Joama
Um die frappierenden Übereinstim mungen unserer heutigen politischen Situation mit der DDR nicht zu sehen, muss man schon vollkommen blind oder vernagelt sein. Ich nenne nur Stichworte: Blockparteien, gleichgeschalte te Medien, regulierte Sprache, Verfolgung der Opposition, Delegitimierung Andersdenkender , (Selbst)zensur, Berufsverbote usw... Das krasseste Beispiel ist die Einführung des verfassungsschu tzrelevanten Tatbestandes der „Delegitim ierung des Staates“. In der DDR hieß das „Staatsfei ndliche Hetze“ – ein Gummiparagraph, mit dem jede oppositionelle Betätigung kriminalisiert werden konnte.

Wir sind heute sogar schlimmer dran als in der DDR, weil es kein Westfernsehen als allgegenwärtiges mächtiges Korrektiv gibt (auch wenn Kontrafunk und andere sich tapfer bemühen, diese Rolle einzunehmen). Und es gibt kein real existierendes alternatives Gesellschaftssy stem, dem man sich – wie 1989 – einfach anschließen könnte. Darum wird, fürchte ich, ein neues 1989 ein schöner Traum bleiben...


Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.

  • Kontrafunk aktuell vom 3. Februar 2023
    03.02.2023 06:05

    In der Ausgabe vom 3. Februar spricht Benjamin Gollme mit dem ehemaligen Vorsitzenden des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin Dr. Andreas Sönnichsen über Impfschäden und Behandlung. Um das Transgender-Handbuch der Deutschen Telekom geht es im Interview mit der Publizistin Birgit Kelle. Mit der leitenden Redakteurin des „Stichpunkt-Magazins“, Christiane Borowy, sprechen wir über Meinungsfreiheit, und die Medienschau dreht sich um die Vogelgrippe.

  • Kontrafunk aktuell vom 2. Februar 2023
    02.02.2023 06:05

    In der Ausgabe vom 2. Februar spricht Benjamin Gollme mit dem ehemaligen „Bild“-Journalisten Ralf Schuler über Meinungsfreiheit und seinen Weggang vom Axel-Springer-Verlag. Südamerika-Korrespondent Alex Baur berichtet über den missglückten Brasilien-Besuch von Bundeskanzler Olaf Scholz. Mit dem Autor und Publizisten Hauke Ritz geht es um Russlands Kriegsgründe, und die Medienschau dreht sich um Klimakleber auf Langstreckenflügen.

  • Kontrafunk aktuell vom 1. Februar 2023
    01.02.2023 06:05

    Dürfen in der Schweiz beschlagnahmte Gelder reicher Russen an die Ukraine abgegeben werden? Darüber spricht Moderator Gernot Danowski in der Sendung vom 1. Februar mit dem Schweizer Rechtsprofessor Marcel Alexander Niggli. Der ehemalige Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, wurde aufgefordert, aus seiner Partei, der CDU, auszutreten. Unter anderem wird ihm Antisemitismus vorgeworfen. Bei „Kontrafunk aktuell“ nimmt er Stellung zu den Vorwürfen. Der Fotograf und Blogger Roger Letsch erzählt von den neuesten Twitter-Files und davon, was sich unter Musk bei dem Kurznachrichtendienst geändert hat. Die Publizistin Cora Stephan spricht in einem Kommentar über die „German Angst“. Und Tom Wellbrock hat eine von Verteidigungsbereitschaft strotzende Medienschau aufbereitet.

  • Kontrafunk aktuell vom 31. Januar 2023
    31.01.2023 06:05

    In dieser Ausgabe von „Kontrafunk aktuell“ spricht Marcel Joppa mit der US-Korrespondentin Susanne Heger über das kürzlich bekannt gewordene Video eines Pfizer-Mitarbeiters, das den Pharmakonzern in einige Schwierigkeiten gebracht hat. In einem Interview mit dem Journalisten Thomas Oysmüller geht es um die vergangene Landtagswahl in Niederösterreich und die Niederlage der sogenannten Volksparteien. Der österreichische Hausarzt und Autor Dr. med. Günther Loewit prangert das Versagen von Politik und Wissenschaft während der Corona-Krise an, und er berichtet über den Corona-Alltag in seiner Praxis. In einem Kommentar des Journalisten Thomas Fasbender geht es schließlich um die verbale Aufrüstung in Deutschland rund um den Ukraine-Krieg.

  • Kontrafunk aktuell vom 30. Januar 2023
    30.01.2023 06:05

    Moderator Gernot Danowski unterhält sich mit dem Luxemburger Psychologen Thierry Simonelli über die Besonderheiten der dortigen Coronapolitik. Der österreichische Psychiater und Neurologe Dr. Raphael Bonelli spricht mit uns über sein neues Buch „Bauchgefühle“ – und wie wir sie nutzen können. Er sagt: das Bauchgefühl, das man am besten manipulieren kann, ist die Angst. Mit dem Rechtsanwalt und Staatsrechtler Rainer Thesen blicken wir aus völkerrechtlicher und realpolitischer Sicht auf den Ukraine-Krieg. Und in der Medienschau von und mit Tom Wellbrock geht es unter anderem um weitere Forderungen der Ukraine und Kanzler Scholz’ Reise nach Südamerika. 

  • Wochenrückblick vom 28. Januar 2023
    28.01.2023 06:05
  • Kontrafunk aktuell vom 27. Januar 2023
    27.01.2023 06:05

    In der „Kontrafunk aktuell“-Ausgabe vom 27. Januar 2022 spricht Benjamin Gollme mit der Journalistin und Korrespondentin Susanne Heger über neue Funde von Geheimdokumenten bei US-Präsident Joe Biden und Ex-Vize Mike Pence. Der Psychologe und Gründer von Corona-Solution Dr. Dirk Seeling will Ärzte zu Impfschäden informieren und Zeichen für eine bessere Aufklärung setzen. Frank Wahlig kommentiert die Kriegsaussage von Annalena Baerbock gegenüber Russland, und die Medienschau dreht sich um die Missbrauchsvorwürfe gegen Schauspieler Florian Teichtmeister.

  • Kontrafunk aktuell vom 26. Januar 2023
    26.01.2023 06:05

    In der „Kontrafunk aktuell“-Ausgabe vom 26. Januar spricht Benjamin Gollme mit dem ehemaligen Hamburger Umweltsenator Fritz Vahrenholt über CO2-Kontingente für die Bevölkerung. Der Kunsthändler Peter Herrmann kritisiert die Rückgabe von Kunstschätzen nach Afrika durch die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock. Der Mittelschullehrer und Wildnispädagoge Gerald Ehegartner befürchtet dauerhafte Spätfolgen durch Corona-Maßnahmen bei unseren Kindern, und die Medienschau präsentiert einen unkonventionellen Vorschlag für den Friedensnobelpreis.

  • Kontrafunk aktuell vom 25. Januar 2023
    25.01.2023 06:05

    Andreas Peter spricht mit dem früheren TV-Journalisten und evangelischen Pfarrer im Ruhestand Jürgen Fliege über das Verhalten der evangelischen Kirche in der Corona-Pandemie. Er befragt den Redakteur des Portals Nachdenkseiten Florian Warweg über die Aktivitäten von Blackrock in der Ukraine. Vom Geologen Steffen Loos lässt er sich über die Knappheit bei mineralischen Rohstoffen aufklären, die Konsequenzen für die deutsche Bauwirtschaft hat. Peter Brenner kommentiert das Weltmeisterschaftsturnier der Handball-Männer. Und Stefan Millius präsentiert die Medienschau.

  • Kontrafunk aktuell vom 24. Januar 2023
    24.01.2023 06:05

    In der Ausgabe vom 24. Januar spricht Marcel Joppa mit Dr. Günter Roth, Professor an der Hochschule München, der von Studenten für seine Kritik an der Corona-Politik denunziert und von seinem Arbeitgeber abgemahnt wurde. In einem Interview mit dem Landwirt Wilhelm Kremer-Schillings geht es um das verzerrte Bild in der Öffentlichkeit, was ökologische Landwirtschaft und die Nahrungsmittelproduktion angeht – als „Bauer Willi“ hat er nun ein Aufklärungsbuch geschrieben. Der Reiseexperte Dr. Ludwig Witzani berichtet über seinen jüngsten Besuch in Saudi-Arabien und die massiven Reformen in dem Land. In einem Kommentar von Frank Wahlig geht es schließlich um die Politik des deutschen Kanzlers Olaf Scholz nach dessen Kabinettsumbildung. 

  • Kontrafunk aktuell vom 23. Januar 2023
    23.01.2023 06:05

    Moderator Gernot Danowski spricht mit der in Neuseeland lebenden Deutschen Tina Kroll über den Rücktritt der neuseeländischen Premierministerin Jacinda Ardern. In der fränkischen Metropole Nürnberg wird montags weiterhin demonstriert. Die Bürgerinitiative Team Menschenrechte demonstriert gegen Coronamaßnahmen, aber auch für Frieden in der Ukraine. Hierzu ist Tom Ulherr zu Gast, er ist Mitgründer der Bürgerinitiative Team Menschenrechte. Die ehemalige Lehrerin Ingrid Freimuth teilt ihren Standpunkt in der Diskussion um die „kleinen Paschas“. Sie hat das Buch „Lehrer über dem Limit“ geschrieben. Tom Wellbrock hat die Medienschau für Sie, und in einem Kommentar hören Sie die Gedanken von Thomas Fasbender zum Thema Krieg in der Ukraine. 

  • Der Wochenrückblick vom 21. Januar 2023
    21.01.2023 06:05

Konto CHF
IBAN: CH72  0900 0000 1591 2773 8
BIC: POFICHBEXXX

Konto EUR
IBAN: CH43  0900 0000 1591 2777 5
BIC: POFICHBEXXX