Skip to main content
  • Die Nachrichten von heute Morgen
  • Die Nachrichten von gestern Abend
  • Die Nachrichten von gestern Mittag
    Sonntag, 22. Oktober 2023, 6:05 Uhr
    Sonntag, 22. Oktober 2023, 6:05 Uhr
    (Wdh.11:05, 18:05)

    Friedrich Pohlmann: Politisches System Deutschlands – fremdgesteuert, ideologisiert, semitotalitär

    • Dass das politische System Deutschlands im Zuge der Krisenverkettungen der jüngeren Vergangenheit immer stärker vom demokratisch-rechtsstaatlichen Weg abgekommen ist, ist für jeden kritischen Beobachter offensichtlich. Klar wurde dabei auch, dass dieses System mit den für den Typus der nationalstaatlichen Demokratie entwickelten Kategorien kaum mehr angemessen verstehbar ist. Wie aber sind seine postdemokratischen Entwicklungen und transnationalen Einbindungen begrifflich genauer bestimmbar? An Phänomenen aus dem Bereich institutioneller Strukturen (Machtkartell), der Ideologie und dem Umgang mit politischer Opposition werden im Vortrag zunehmende semitotalitäre Tendenzen und das bestimmende Machtgewicht einer globalistisch agierenden Finanzoligarchie kenntlich gemacht.

    Kommentare
    Hannelore Wolf
    Ein wunderbarer Vortrag! Jeden dritten Satz könnte man sich an die Wand hängen, um ihn nicht zu vergessen und zitieren zu können. Ich bin so froh, daß es solche Menschen auch noch in Deutschland gibt. Und es gibt sie zuhauf. Hier auf Kontrafunk kann man sie "kennen"lernen. Vielen Dank für diesen Essey, Herr Dr.Pohlmann und vielen Dank für die Veröffentlichu ng an Kontrafunk!
    Hinterkonti
    Vielen Dank für diesen außergewöhnlich klarsichtigen, präzisen, dichten und trotz der Komplexität angenehm kurz gefassten Text.
    Auch inhaltlich volle Zustimmung, mit einer kleinen Einschränkung: Zwischen den Zeilen schwingt manchmal eine gewisse Deutschtümelei mit, die mit der etwas bildungsbürgerlich überartikul ierten Hochsprache trotz ihrer Brillianz auch etwas aus der Zeit gefallen wirkt. Um tatsächlich auch die Gläubigen des CO2 Narrativs zu erreichen, müsste man vermutlich einen etwas anderen Ton anschlagen.

    Versteylen
    Ich habe den Beitrag die Tage erst gehört und muss sagen: Wäre das Stück ein Bild, man könnte es sich an die Wand hängen! Großartiger Text, großartig vorgetragen.
    Fabor15
    Ein sehr guter und wichtiger Beitrag, der meine Eindrücke und Erfahrungen mit dem politischen System der letzten Jahre sehr genau auf den Punkt bringt und sie dadurch nochmal bewusster macht!
    Vielen Dank

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass der Bullshit-Charakter des Klimakrisen- und CO2-Narrativs offensiv entlarvt werden muss!

    luxpatria
    Ein Meilenstein des Denkens. Jeder Satz eine unumstößliche Wahrheit. Das ist die brillianteste Analyse dieses politischen Systems in Deutschland,die ich JE vernommen habe. Ich kann den Autor dazu nur beglückwünschen. Dass solche Gedanken noch frei geäußert werden können, macht Hoffnung auf den Neuanfang, um den wir nicht herumkommen werden. Danke vielmals !
    Versteylen
    Dem schließe ich mich zu 100 Prozent an!
    Dokikik
    Ein hervorragender Beitrag! Gibt es den auch als gedruckten Text?
    Luke
    Ich hatte von Herrn Pohlmann vor Monaten an dieser Stelle schon einmal einen Vortrag über den Dreißigjährigen Krieg und 2. Weltkrieg gehört. Auch dieser war bereits sehr interessant. Genauso auch heute!
    Alexander Horst
    Sehr geehrter Herr Pohlmann,
    ich möchte Sie zu Ihrem Essay beglückwünschen. Es gelang Ihnen, mit wenig Zeit für den Hörer, ein mehr als komplexes Thema, nämlich die Wirklichkeit für den Augenblick, den durch die idealistische Verzögerung können wir der Wirklichkeit eben nur mit einer Verzögerung folgen, präzise abzubilden.
    Die Herausarbeitung der Verantwortliche n gelang Ihnen bis in die Enden der gesellschaftlic hen Verästlungen. Die Antriebe deren ebenso, bis zu den drei Ängsten, die alle antreibt. Die „Lüge“ und Ihre Anwendung, auch kurz und knapp erklärt.
    Besonders die Analyse der Spitze, Hegemon und Merkelsystem, waren in meinen Ohren treffend. Es war mir eine große Genugtuung, dass es mal jemand auf solch einer Ebene ausspricht, klar ausspricht, es wie eine Funktion beschreibt.
    Wie Sie den Vergleich von heute zu den stalinistischen Säuberungen zogen, erinnerte ich mich an die Bilderbergergästeliste von 2017. Damals wunderte es mich, deswegen behielt es in meinem Gedächtnis. Einer der Gäste war ein Geschichtsprofe ssor für russische und sowjetische Geschichte „Stephen Kotkin“ und seinem Spezialgebiet „Stalinism us“.
    Auf der damaligen Gästeliste war auch Herr Jens Spahn, der ca. ein Jahr später Gesundheitsmini ster wurde. War es nicht er, der vor Corona ins Gespräch brachte, es sei eine Impflicht von Nöten, da es unter den Eltern zu viele Impfgegner gäbe, die ihre Kinder nicht mal gegen Masern impfen lassen wollen.

    DerDax
    Ausgezeichneter Vortrag. Danke.
    Knarfi
    Ein sehr wertvoller Beitrag, geht in dieser Rubrik leider etwas unter.
    Versteylen
    Das stimmt! Es wäre eigentlich so einfach: In der "Hauptsendung", also Kontrafunk aktuell, nicht bloß auf die jeweilige Sendung am Abend aufmerksam machen...
    Mimatt
    Hallo Herr Pohlmann,
    Sie haben Recht. Die Problemsumme wird zuerst die BRD und dann Europa sowohl die Demokratie/Rechtsstaat und den letzten Pfennig kosten..
    ich habe die Sonntagsrunde gerade so kommentiert:
    Leute, denkt doch mal in Extremen. BRD wird abgewirtschafte t, W-Partei wird stark bekämpft bzw. soll verboten werden und die Palästinenser fordern einen eigenen Staat in Europa. Und versuchen das durchzusetzen per Bombarbierung/Zerstörung der EU/BRD Grenzen. An Letztes denkt hier niemand so wie niemand an die Drachenflieger vs Israel dachte.


    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.