Skip to main content
  • Die Nachrichten von heute Morgen
  • Die Nachrichten von gestern Abend
  • Die Nachrichten von gestern Mittag
    Sonntag, 7. Januar 2024, 6:05 Uhr
    Sonntag, 7. Januar 2024, 6:05 Uhr
    (Wdh.11:05, 18:05)

    Peter J. Brenner: Genderstern und Glottisschlag: Die deutsche Sprache als politische Kampfzone (Wiederholung)

    • Der Streit um die Gendersprache reicht in die Tiefenschichten des gesellschaftlichen Zusammenlebens hinein. Die Kolonisierung der Alltagssprache durch genderpolitische Vorgaben provoziert einen Kulturkampf, in dem die Sprachwissenschaft, vor allem die Genderlinguistik, immer neue und manchmal auch sehr fundierte Beiträge liefert. Deren Bedeutung wird aber weit überschätzt. Denn bei diesen Auseinandersetzungen geht es um kulturelle Hegemonie und politische Macht. Die Sprache ist zu einer Kampfzone geworden, in der es um kulturelle Selbstbehauptung geht.

    Kommentare
    Thomas Hechinger
    Warum ist „der Junge“ männlich, dagegen „das Mädchen“ sächlich? Meinem naiven Sprachverständnis nach deshalb, weil „-chen“ eine Verkleinerungsf orm ist, die grammatisch das Neutrum erfordert. Auch „das Bübchen“ ist sächlich. Warum es für das weibliche Kind kein eigenständiges Nomen gibt oder ob „die Maid“ es einmal war, weiß ich nicht.
    Knarfi
    Ich warte auf den Tag, an dem einem Menschen auffällt, dass im 3. Reich die deutsche Sprache benutzt wurde. Es wird vermutlich heftige Wellen schlagen und zu einem neuen Volkstrauma führen. Man wird uns dann allen nahelegen, die arabische Sprache zu lernen und die Anwendung unsere Muttersprache verbieten. Wäre vielleicht sogar sinnvoll, denn Arabisch wird hier langfristig vorherrschend sein und zusätzlich schenkt man der Welt noch ein wichtiges Signal für den deutschen Selbsthass.
    Mimatt
    Hallo zusammen,

    ich habe bereits vor Jahren mit einer Ärztin darüber gesprochen wenn immer nur der/mein Doktor oder Frau Doktor statt Doktorin gesagt wird. Die Antwort war verbreitenswert : "Da stehen wir drüber".


    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.