Skip to main content
  • Die Nachrichten von heute Mittag
  • Die Nachrichten von heute Morgen
  • Die Nachrichten von gestern Abend
    Dienstag, 4. Oktober 2022, 14:05 Uhr
    Dienstag, 4. Oktober 2022, 14:05 Uhr
    (Wdh.17:05, 19:05)

    Musikstunde: Klassik kommentiert

    • Ab Oktober 2022 gibt es im Kontrafunk endlich auch regelmäßig eine Sendung für Liebhaber klassischer Musik: Die Musikstunde. Jürgen Plich stellt jede Woche wunderbare Kompositionen des vergangenen halben Jahrtausends vor und bringt sie den Zuhörern in durchaus persönlichen Worten nahe. Dazu nutzt der gelernte Pianist jahrzehntelange Erfahrungen aus seinen Gesprächskonzerten. In dieser Sendung: Musik von Heinrich Schütz, Mozart, Beethoven, Schubert und Modest Mussorgsky.

    Kommentare
    Jhue
    Eine wunderbare Sache! - Die Information zu aktuellen politischen Ausgrenzungsbem ühungen russischer Kunst macht deutlich, dass dahinter eine Gesinnung steht, die eine Variante der Abwertung sog. „artfremde r“ Kunst ist. .
    Anna Maria Klier
    Lieber Herr Plich, inhaltlich Respekt und DANKE für Ihre Initiative!

    Darf ich an Sie eine einzige Bitte richten?

    Ich finde Ihr Grundsprechtemp o etwas zu schnell. Auch eine Sekunde länger zwischen den Sätzen, würde dem Gedankenfluss etwas mehr Raum oder wie wir sagen, Atem verleihen.

    Gehört zur Werkstatt eines jeden Rundfunkspreche rs, darf einfach geübt werden. Sodass mehr Farbe in die Stimme gelegt wird.

    Dann entspricht aus meiner Sicht, auch die Form der Noblesse ihres Inhalts in Ihren Sendungen :)

    Sie kennen Herrn Joachim Ernst Berendt?, seiner Zeit ein Sprechmeister seines Faches. Jede Pause, jede Modulierung der Stimme wohl überlegt. So stellt sich automatisch neben Merkeffekt der Inhalte zugleich ein "Klangzauber" ein.


    Beste Grüße! Freue mich auf Ihre nächsten Sendungen!

    Lulu
    Wunderbare Sendung! Kompliment an Herrn Pilch für die kompetenten Ausführungen, noch dazu so lebendig und angenehm vorgetragen! Mir geht's wie bei der Weindegustation : Wenn der Wein vor dem Trinken vorgestellt wird, kann man danach viel mehr schmecken. So kann ich auch was mit Musikstücken anfangen, die mir nomalerweise nicht so liegen. Vielen Dank und weiter so!
    Hilti
    Der Moderator weiß sicher, dass Klassik nicht Alte Musik ist ;-)
    Der Titel der Reihe passt deshalb nicht zu allen ausgewählten Stücken. Trotzdem eine sehr gute Sendung.

    BK
    Grossartige Sendung!

    Wäre es möglich, dieses Sendeformat auch als Podcast zur Verfügung zu stellen, damit man die Sendungen mit einer Podcast-App herunterladen und auch offline anhören kann?

    Cornelia Buchta
    Die Musikstunde des SWR2 und andere Musiksendungen begleiteten mich während des Musikstudiums und noch viele Jahre danach. Dann ging mir das Radiohören verlustig. Ich konnte Wortsendungen wegen ihrer ideologischen Einseitigkeit nicht mehr ertragen. Vielen Dank, dass dieses neue Format in den Kontrafunk aufgenommen wurde. Das macht Lust auf einen Neustart.
    Sagittarius
    Als Hörer, den "Klassische Musik" seit vielen Jahren täglich begleitet, habe ich Ihre Sendung mit großer Freude verfolgt.
    Besonders angenehm hat mich berührt, dass hier nicht (wie häufig in anderen Medien) politisch korrekte Künstler bevorzugt präsentiert werden.
    Ich werde diese Sendung regelmäßig hören!
    Weiter so!

    Ellinora
    Ganz große Klasse! Ihr werdet immer besser, wie gut,dass es Euch gibt! Bitte weiter so!
    Dankeschön!!!!1

    Nikada
    Hervorragende Sendung! Herr Plich machen Sie bitte weiter so, ich hatte Tränen in den Augen, so gut gefiel mir diese Musikstunde. Dankeschön.
    Stolz
    Tolle Sendung. Danke für die Wiederentdeckun g von Josef Krips.
    Bei Apple-Musik (wahrscheinlich auch bei anderen Anbietern) gibt es hörenswerte Aufnahmen unter der Leitung von Krips.

    Gkauls5
    Ein schöner Grund, mich wieder ein bisschen mehr mit Klassik zu beschäftigen Ich bleibe auf jeden Fall dabei.
    Offenbach
    GRoßartige Sendung! Der Moderator ist einem sofort sympathisch. Die Auswahl der Stücke ist perfekt zwischen Raritäten und Klassikern. Dass auch "alte" Recken wie Josef Krips zum Zuge kommen, ist großartig. Und wo hört man heute noch im Radio das leise Knacken einer waschechten Vinyl-Scheibe!!!
    miafri
    Ganz hervorragend und spannend! Ich bedanke mich herzlich mit den besten Grüssen.
    fa
    eine ausgezeichnete sendung! danke kontrafunk für dieses neue format, hat mein herz sehr berührt

    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.