Skip to main content

live hören

  • Die Nachrichten von heute Mittag
  • Die Nachrichten von heute Morgen
  • Die Nachrichten von gestern Abend
    Samstag, 15. Juni 2024, 14:05 Uhr
    Samstag, 15. Juni 2024, 14:05 Uhr
    (Wdh.19:05)

    Tondokument: Jan David Zimmermann und Uwe Alschner

    • In unserer Sendung „Tondokument“ bringen wir zwei Vorträge, die am 9. März in Hall in Tirol auf der Veranstaltung unter dem Titel „Wer bestimmt, was das Beste für uns ist?“ gehalten wurden. Veranstalter war die Initiative MIT – Menschen in Tirol. Der Wissenschaftsforscher und Schriftsteller Jan David Zimmermann geht in seinem Vortrag „Totalitarismus und Rationalität“ der Frage nach, wie Demokratien in einem schleichenden Prozess in totalitäre Systeme übergehen. Anschließend hinterfragt der Historiker Uwe Alschner in seinem Beitrag unter dem Titel „Wie oligarchische Systeme dem Volk beibringen (wollen), was das Beste ist“ die Tendenz, die Wissenschaft als Grundlage für politische Entscheidungen heranzuziehen. Durch die Veranstaltung führte Michael Kriess.

    Kommentare
    Buchfunk
    Vielen Dank für diesen kostbaren Beitrag. Dies ist ein Thema, das ich seit 1973 das Buch "Die Wissenschaft ist unser Gott" von David Horrobin las. Dieses Buch handelte von der Wissenschaftsgl äubigkeit, die Horrobin von der Wissenschaftlic hkeit abgrenzte. Die Wissenschaftsgl äubigkeit ist das Problem, das dem Wissenschaftsmi ssbrauch vorgelagert ist. "Gesunder Menschenverstan d ist so selten wie Genie", sagte Ralph Waldo Emerson. Das Vorgaukeln von Wissenschaftlic hkeit war einst typisch vor allem für Sozialisten, die den Marxismus als wissenschaftlic h bezeichneten, framten und propagierten. Die Neigung, einigen angesehenen Deutungshoheits inhabern wider alle Evidenz zu vertrauen, musste aber schon Semmelweis erleben, als selbst der große Virchow kopfschüttelnd dessen Forschungserken ntnisse nicht zur Kenntnis nehmen wollte, die Jahrzehnte später als bahnbrechend anerkannt wurden, Semmelweis war seit langem vor Verzweiflung im Irrenhaus gestorben. Man lese die Doktorarbeit, die Céline über ihn geschrieben hat! Diese Doktorarbeit ist vielleicht Célines schönstes Buch. Die deutsche Übersetzung gab Karolinger heraus.

    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.