Skip to main content
  • Die Nachrichten von heute Mittag
  • Die Nachrichten von heute Morgen
  • Die Nachrichten von gestern Abend
    Mittwoch, 15. Mai 2024, 10:00 Uhr
    Mittwoch, 15. Mai 2024, 10:00 Uhr
    (Wdh.16:05, 21:05)

    Mensch und Medizin: Rituale, Vegetarier und Corona-Aufklärung

    Corinna Zigerli im Gespräch mit Christian Fiala, Uwe Knop und Werner Möller – mit einem Beitrag von Stefan Millius
    • Das grausame Ritual der weiblichen Genitalbeschneidung wird auch in Europa zunehmend zum Thema. Dazu sprechen wir mit dem Gynäkologen Dr. Christan Fiala. Wie wirkt sich rein pflanzliche Ernährung auf die Gesundheit aus? Der Ernährungswissenschaftler Uwe Knop informiert uns über eine groß angelegte deutsche Studie, die dieser Frage nachgeht. Der Intensivpfleger Werner Möller ist Gründer der „Pflege für Aufklärung“ und berichtet über seine Erfahrungen während der Pandemie und sein Engagement in der Corona-Aufklärung. Die Medizinnachrichten der Woche werden von Stefan Millius präsentiert.

    • Kontrafunk im Gespräch mit Christian Fiala

      Rituelle weibliche Genitalbeschneidung

    • Kontrafunk im Gespräch mit Uwe Knop

      Studie zu pflanzenbasierter Ernährung

    • Kontrafunk aktuell im Gespräch mit Werner Möller

      Corona-Aufarbeitung

    Kommentare
    germainer
    Beschneidungen, egal bei welchem Geschlecht,
    gehören für mich mit zu den größten Schweinereien,
    zu denen der Menschen "fähig" ist. So etwas läßt sich
    durch nichts begründen - auch nicht durch "Tradition",
    selbst wenn sich diese bis zu Adam und Eva zurück-
    verfolgen ließe. Es ist einfach nur archaisch hoch zwei
    und nichts weiter als ein Instrument sowohl der religiösen
    als auch der säkularen Herrschaft - besser: des
    Herrschaftsmißbrauchs. Wer allerdings im Erwachsenen-
    alter hier Nachholbedarf verspürt, dem stehen sämtliche
    Möglichkeite n offen - sollten es wenigstens.

    kavenzmann
    Ernährung: Uwe Knop bringt es sehr schön auf den Punkt. In 20 Jahren, also 2044, wird der Anfang der Auswertung dieser „Studie“ liegen.

    Bis dahin esse ich wie bisher: hauptsächlich Milch, Käse, Eier. Und einmal wöchentlich Fleisch, bevorzugt Geflügel, Rind, Schaf, Ziege. Plus zweimal wöchentlich Fisch.

    Vegan/vegetarisch = dumm

    kavenzmann
    Es ist sehr ärgerlich, wenn eine Moderatorin einem Dr. Fiala nicht zum Thema WEIBLICHE(!) Sexualverstümmelung zurückhilft, wenn er die Chance nutzt, gegen die Circumcision bei Juden und Mohammedanern zu hetzen. Falsche Baustelle!

    Die Gleichsetzung ist absurd. Wir beschneiden unsere Söhne seit Abraham am achten Tag. Und das bleibt auch so.

    Nur Antisemiten stört das. - Nebenbei gesagt, weder meine Söhne (4 von 5 Kindern) noch ich sind in unserer sexuellen Wahrnehmung „eingeschr änkt“.

    Über die Brit Mila wird es keine Diskussion geben. Das sollten die goyim einfach mal begreifen.

    Widerlich, diese Hetze im Huckepack-Verfahren.

    Huejos
    Zu VEGANE ERNÄHRUNG:
    Sorry, aber es ging in dem Gespräch mit Uwe Knop NICHT darum, wie angekündigt, welche Auswirkungen es hat, wenn nur Pflanzen auf den Teller kommen. So interessant und richtig ist, was Uwe Knop sagt, die schädlichen Auswirkungen der veganen Ernährung kommen eben gerade NICHT zur Sprache. Das GEHT wohl auf das Konto der Fragestellerin. Ich empfehle, sich über die Frage der SCHÄDLICHKEIT veganer Ernährung bei Udo Pollmer zu informieren. Er hat dazu einige Veröffentlichu ngen. Einstiegslink (nicht mehr ganz neu, aber immer noch nicht überholt) : https://www.youtube.com/watch?v=Z11WJ_VWF-I

    kavenzmann
    Sehe ich auch so. Ganz schwache journalistische und rhetorische Leistung.
    Franz
    Die männliche Beschneidung spielt - obwohl im muslimischen und jüdischen Glauben Standard - wohl eine untergeordnete Rolle. Oder vielleicht genau deshalb, weil politisch inkorrekt. Dies fiel mir bereits vor Jahren in Deutschland auf, wo es um die Strafbarkeit männlicher Beschneidung ging und dies eben nicht für strafbar erachtet wurde. Mainstream und deren Heuchelei bekomme ich überall. Hier macht sich Kontrafunk mit der Heuchelei gemein. Schade!
    kavenzmann
    Unsinn. Für uns ist die Brit Mila konstitutiv und nicht „untergeor dnet“.
    venabili
    Ein paar Zahlen wären vllcht nicht schlecht gewesen. Dr. Fiala macht bei mir mit seinen Ausführung-en einen merkwürdig unterengagiert-en Eindruck. Angeblich gab es auch schon in D Vorfälle der rituellen Genitalverstümmel-ung, so dass ich jetzt eher keinen Informationsgew inn durch seine Ausführungen hatte.
    konrad
    Äh - und die männliche??
    kavenzmann
    Die Circumcision ist keine „Verstümmelung“!

    Außer für NS-Fans. Siehe „Nürnberger Gesetze“.

    Ortelsburg
    Das wird doch auch erwähnt.
    konrad
    Nicht im Text

    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.