Skip to main content
  • Die Nachrichten von heute Mittag
  • Die Nachrichten von heute Morgen
  • Die Nachrichten von gestern Abend
    Mittwoch, 26. Juni 2024, 10:00 Uhr
    Mittwoch, 26. Juni 2024, 10:00 Uhr
    (Wdh.16:05, 21:05)

    Mensch und Medizin: Turbokrebs, Digitalisierung, Stillen

    • Kommt es wirklich häufiger zum Auftreten von Turbokrebs seit Verabreichung der Covid-19-mRNA-Präparate? Der Medizinautor und Pharmakologe Dr. Hans-Joachim Kremer berichtet, welche Hinweise er dazu in der US-amerikanischen Vaers-Datenbank (Meldesystem für Impfstoffnebenwirkungen) gefunden hat. Mit der Fachärztin für innere Medizin Dr. Dora Benedek sprechen wir über die Veränderungen, die sich im Praxisalltag durch die Digitalisierung ergeben, insbesondere durch die verpflichtende Anbindung an die Telematikinfrastruktur. Die Stillberaterin Nathalie Pulcini-Steiner erläutert die gesundheitlichen Vorteile des Stillens für Mutter und Kind. Stefan Millius präsentiert den Nachrichtenblock mit Neuigkeiten aus der Welt der Medizin.
       

    • Kontrafunk im Gespräch mit Hans-Joachim Kremer

      Turbokrebs: die Daten des Vaers

    • Kontrafunk im Gespräch mit Dora Benedek

      Der Kampf der Hausärzte mit der Digitalisierung

    • Kontrafunk aktuell im Gespräch mit Nathalie Pulcini-Steiner

      Gesundheitliche Vorteile des Stillens für Mutter und Kind

    Kommentare
    Wolfgangus
    Vielleicht sollten die deutschen Softwarespezial isten einfach mal in Australien nachfragen, wie man so was macht und programmiert. Hier nämlich funktioniert das E-Rezept einwandfrei, blitzschnell, alles was der Patient braucht, ist ein Smartphone oder iPhone. Für alle drei, Arzt, Patient und Apotheker, eine ungeheure Arbeitserleicht erung. Aber wenn in Deutschland eine Software entwickelt wird, geht das schief, so bei ELSTER, wo die Finanzämter wohl irgendwann einfach aufgegeben haben. Deutschland ist digitale Steinzeit.
    Gast
    Wie immer finde ich diese Meldungen und Diskussionen für mich relativ aussageschwach, wenn nicht wenigstens mal auf die verschiedenen Problematiken eingegangen wird beim Erheben und Bewerten dieser Daten.
    Was ist mit anderen Ursachen, etwa der Einführung von 5G, im selben Zeitraum?
    Was ist mit dem Einfluss höherer Sensibilität durch Berichterstattu ng (wenigstens in den alternativen Medien), die zu höheren Melderaten führen könnten?
    Wenn hierzu nichts gesagt wird, kann man damit schwer bei Mainstreamkunde n hausieren gehen. Und insbesondere das mit der Strahlung oder Einflüssen wie dem Laborvirus auf uns alle oder sogar Shedding interessiert mich persönlich schon sehr.

    Fabor15
    Ceterum censeo: >Erkennungsme lodie< esse muntandam :-)

    Ich habe es schon einmal im Kommentar geschrieben: Diese betuliche Alpenmelodie geht mir zunehmend auf die Nerven!


    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.