Skip to main content

live hören

  • Die Nachrichten von gestern Abend
  • Die Nachrichten von gestern Mittag
  • Die Nachrichten von gestern Morgen
    Sonntag, 19. März 2023, 7:05 Uhr
    Sonntag, 19. März 2023, 7:05 Uhr
    (Wdh.08:05, 12:05, 14:05, 16:05, 19:05, 21:05)

    Die Sonntagsrunde mit Burkhard Müller-Ullrich: Was Lauterbach wusste

    • Die Publizistin Birgit Kelle, die frühere RTL-Fernsehmoderatorin und jetzige Youtube-Journalistin Milena Preradovic und der Schweizer Politiker und Unternehmer Claudio Zanetti diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die Wiederholungsgefahr einer Corona-Diktatur, über die von der Migrationspolitik gewaltig vergrößerte Schulmisere, über woke Banken, die zusammenkrachen, und über den woken Springer-Verlag, der seine Leute und Leser gleichermaßen loswird. Außerdem geht es um die Freuden des Nacktschwimmens im Rhein.

    Kommentare
    Yutani
    Zum Thema oben ohne Baden. Geht es nur mir so oder kommt diese "Befreiung" zu einer Unzeit? Denn was kann schon schief gehen, wenn Frauen anfangen in Badeanstalten oder Freibädern, die mittlerweile von muslimischen Männern dominiert werden, oben ohne rumzulaufen? Mal überlegen, was könnte da wohl passieren ...?

    Leute, das ist sozialer Sprengstoff mit Ansage, zumal ich davon ausgehe, das Frauen mit Resthirn sich niemals in diese "Unsafe Spaces" mehr begeben werden. Ich sehe schon in diesem Sommer die Schlagzeilen (in den alternativen Medien nicht in den Zensurmedien): Sexuelle Übergriffe in Freibädern nehmen zu.

    Wetten?

    Gabriele
    Danke für diese Sonntagsrunde. Aber das Thema oben ohne baden oder nicht, hat sich glaube ich schon erledigt. Das wird niemand mehr wollen. Und ausserdem sind andere Themen wichtiger. Ablenkungsmanöver der Politik erkennen schon viele Bürger. Herzliche Grüße 🥰 Und Ihnen auch noch einen schönen Abend.
    Gabriele
    Harlekin sagte :
    Glückwunsch zum neunmonatigen Geburtstag ! Sie diskutieren wichtige Themen, aber leider
    bleibt das Thema der Entscheidungen bzw. Entwürfe von Brüssel und Habeck zum Thema der Gebäudesanierung bzw. dem Heizungsaustausch, was gegenwärtig viele Bürger bewegt, weil
    sie nicht wissen, wie sie das finanzieren sollen, ebenso außen vor wie das Thema der Parlamentsreform.
    Diese könnte dazu führen, daß eine Partei mit 40 Direktmandaten im Bundestag gar nicht vertreten ist.
    Wolfgang Herles schrieb gestern bei Tichys Einblick :"In ein und derselben Woche macht
    des Europäische Parlament einen Riesenschritt in Richtung Ökodiktatur und der Bundestag
    hebelt mit dem Wahlrecht ein Element der Demokratie aus".
    Das wäre doch wichtiger als die Beschäftigung mit dem Nacktbaden.
    Ich gebe Ihnen recht. Es gibt aber auch andere Informationspla ttformen, welche darüber informieren. 🥰💞

    Gabriele
    Eidgenosse sagte :
    2/2 Beim Thema Nachtschwimmen in deutschen Hallen- und Freibädern stellt sich einfach die Frage wie Merkels Gäste damit umgehen. Bis anhin waren sexuelle Übergriffe und Belästigungen durch dieses Spezies in Bädern keine Randerscheinung. Dazu aber keine Wort in dieser Sendung. Der Schuss wird hier vermutlich nach hinten abgehen. Allen voran in Berlin.
    Das sieht ganz so aus. Herzliche Grüße 🥰 💞

    Gabriele
    Endoro sagte :
    In Westdeutschland gab es zum Mauerfallzeit eine große Prüderie, die es in den frühen 80ern übrigens nicht gab.

    In der DDR war das ganz anders. FKK war normal.
    Stimmt, nur heutzutage würde ich nirgendwo mehr FKK baden wollen. Es wäre mir zu unsicher. 🤔

    TadellöserWolf
    Schon lustig, dass sich die Diskutanten über den Niedergang der Bildung beklagen und dann kein richtiges Deutsch sprechen. Schon Vater Kempowski wusste: "Wer brauchen ohne 'zu' gebraucht, braucht 'brauchen' nicht zu brauchen." :-)
    wolfgang.altpeter
    Nachdem ich letzte Woche die Sonntagsrunde aufgrund der Gästeliste gemieden habe, war ich heute wieder mit Begeisterung dabei. Ich wurde nicht enttäuscht, schließlich waren die Gäste allesamt hervorragend. 👍 Bei Milena Preradovic´s "Altpapier-Journalisten" war das wohl auf den Inhalt bezogen. Wenn sie damit die Journalisten als solche gemeint hat, dann müsste es allerdings "Sondermüll-Journalisten" heißen.😂
    Endoro
    In Westdeutschland gab es zum Mauerfallzeit eine große Prüderie, die es in den frühen 80ern übrigens nicht gab.

    In der DDR war das ganz anders. FKK war normal.

    Ortelsburg
    Ja, die drohende Enteignung der Hausbesitzer, die natürlich gar keine ist, sondern nur die Verantwortung der allerbesten Deutschen aller Zeiten für das Wohlergehen der ganzen Welt darstellt, wäre ein lohnenswertes Thema.
    Zum Ungeimpften-"Judenstern". Ich konnte die Aufregung darüber absolut NICHT verstehen, denn kurz zuvor hatte ich Stefan Zweigs "Die Welt von gestern" gelesen. Und eine Sentenz darin hatte mich beeindruckt. Da schreibt er, daß seine gebrechliche Mutter in Wien plötzlich auf ihrem seit Jahren gewohnten Spaziergang sich nicht mehr auf "ihrer" Bank niedersetzen durfte, was ihr aber eben wegen ihrer körperlichen Schwäche wichtig war. (Ich zitiere aus dem Gedächtnis.) Das ist doch genau der Mechanismus, mit dem Unheil anfängt. Denn worin das gipfelte, konnte Zweig ja nicht wissen, da er 1942 aus dem Leben schied.

    E.H.D
    Hr. Lauterbach und viele andere hätten viel mehr wissen können und wissen müssen; sie taten und tun aber so, als hätte es nie eine naturwissenscha ftlich-medizinische Entwicklung seit den Erkenntnissen von Edward Jenner gegeben.

    Die als 'links' bezeichnete westdeutsche RAF war eine jakobinisch-maoistisch-kleinbürgerlich und sich selbstradikalis ierende Bande von Mördern. Links waren sie nie.

    Karen S.
    Ich hab die Plakate von Kontrafunk ja an meinem Auto dran. Gestern wieder eine Seele mehr gerettet.😉😇 Er fragte: "darf ich das mal abfotografieren ?" Ich:"brauchen Sie nicht, ich hab auch Flyer dabei." 1/2 Stunde tolles Gespräch geführt. Der Widerstand wächst täglich !
    Eidgenosse
    2/2 Beim Thema Nachtschwimmen in deutschen Hallen- und Freibädern stellt sich einfach die Frage wie Merkels Gäste damit umgehen. Bis anhin waren sexuelle Übergriffe und Belästigungen durch dieses Spezies in Bädern keine Randerscheinung . Dazu aber keine Wort in dieser Sendung. Der Schuss wird hier vermutlich nach hinten abgehen. Allen voran in Berlin.
    Eidgenosse
    1/2 Die Vollpfosten bei den Schweizer Grossbanken haben nichts dazugelernt. Einmal mehr ist das risikoreiche Investment-Banking in den USA an der jüngsten Bankenkrise mit Schwergewicht Credit Suisse maßgeblich mitverantwortli ch. Das liegt daran, dass die CEOs und VRs der Schweizer Banken von der Mentalität der Amis keine Ahnung haben ( gilt wohl auch für Deutsche), aber unbedingt in den USA das grosse Geschäft wittern. Einmal mehr. Unwissenheit gepaart mit Dummheit sind aber keine guten Voraussetzungen in der amerikanischen Geschäftswelt!


    Höhere Eigenkapitalein lagen und " Stresstests " der Grossbanken haben rein gar nichts genützt. Dazu musste man unbedingt ausländische Knallfrösche an die Spitze unserer Banken holen und hat die Hochrisikogesch äfte in den USA nicht ausgelagert. Auf saudische Investoren ist ohnehin kein Verlass wenn es darauf ankommt.

    Eine Fusion mit der UBS wäre ein noch grösseres Klumpenrisiko und ein hochtoxisches Produkt für den Abfluss!

    eisenherz
    Nur eine Vermutung, aber...
    Wenige Wochen nach dem Ausrufen der Coronadiktatur mit Impfpflicht, Ausgangssperren , Markenzwang und dergleichen, da sehe ich Autoren aus den alternativen Medien, solche welche sich gar fürchterlich über diese Maßnahmen aufgeregt, DIE Bürger zum Widerstand aufgerufen haben, die sehe ich mit gesunder Sonnenbräune im Internet, offenkundig geimpft aus dem sonnigen Süden zurück. Von den Badestränden in Ländern, bei denen sie nur mit einem gültigen Impfausweis gelangen konnten, die waren somit gespritzt.

    Michael Haack
    Ja so war es (!!! und es wird nicht vergessen werden !) und nicht nur das: einige verkündeten auch noch stolz(in Diskussionen und bei anderen Gelegneheiten ) ,um gar keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen, sie seien selbstverständlich natürlich auch geimpft, das wäre doch eine "freie Entscheidung eines jeden einzelnen Menschen ". Diese Gestalten fallen unter die Rubrik " Wir haben auch mitgemacht "(!!!) und haben für mich jede Glaubwürdigkeit verloren , einfach widerlich brrrr mich schüttelts förmlich. Diese Gestalten haben für mich gar kein Recht , sich über Lauterbach und Konsorten auszulassen . Sie haben es mit ihrem Tun entscheidend zugelassen , daß das passiert ist , was passiert ist .
    Harlekin
    Glückwunsch zum neunmonatigen Geburtstag ! Sie diskutieren wichtige Themen, aber leider
    bleibt das Thema der Entscheidungen bzw. Entwürfe von Brüssel und Habeck zum Thema der Gebäudesanieru ng bzw. dem Heizungsaustaus ch, was gegenwärtig viele Bürger bewegt, weil
    sie nicht wissen, wie sie das finanzieren sollen, ebenso außen vor wie das Thema der Parlamentsrefor m.
    Diese könnte dazu führen, daß eine Partei mit 40 Direktmandaten im Bundestag gar nicht vertreten ist.
    Wolfgang Herles schrieb gestern bei Tichys Einblick :"In ein und derselben Woche macht
    des Europäische Parlament einen Riesenschritt in Richtung Ökodiktatur und der Bundestag
    hebelt mit dem Wahlrecht ein Element der Demokratie aus".
    Das wäre doch wichtiger als die Beschäftigung mit dem Nacktbaden.

    Michael Haack
    Nur eine einzige Bemerkung : ich kann mich noch SEHR genau erinnern, wie Frau Kelle in einem Podcast (ich glaube auch mit Herrn Müller-Ullrich verkündete , sie hätte ihren minderjährigen Sohn (!!)auch "impfen " , d.h. spritzen lassen , weil er doch an seinem außerschulis chen Sport sonst nicht hätte teilnehmen können ! :-( Soviel nur zu "wir -haben -mitgemacht "!!!!
    Luke
    Mehrere Autoren alternativer Medien (TE, Achgut,...) haben in den letzten beiden Jahren stolz verkündet, dass sie sich die Genbrühe freiwillig haben spritzen lassen. Für "die Bösen" zu arbeiten und blindes Vertrauen in Staat und "Wissenschaft" schließen sich leider nicht aus.

    Immerhin BMU wusste Bescheid und blieb standhaft.

    P.S:
    Diese Kommentarfunkti on hier sieht aus, wie von einem Achtklässler im Jahre 1999 im Rahmen der Computer AG mit HTML programmiert. Das Design der restlichen Webseite finde ich eigentlich ziemlich ansprechend. Da sollte es doch möglich sein, auch das hier anzupassen.

    Mediagnose_1
    Der "Great Reset"-Knopf wurde gedrückt und die Manipulationsma schinerie des Totalitarismus arbeitet mit Höchstgeschw indigkeit. Folge werden Staatswesen sein, gegen die ´1984`, ´Fahrenhei t 451` und ´Brave new world` faktisch nur leichtgewichtig e Vorabdrucke der künftigen Wirklichkeit sein werden. Die technischen Möglichkeite n, Stichwort "Deepfake", Stichwort "Embryonenmanipu lation"*, sind wesentlich gewaltiger, als sich die damaligen Auroren auch nur vorstellen konnten. Die Chance, die Möglichkeit des Widerstands wird so stark minimiert sein, dass am Ende nur der - gewünschte - Suizid des Unangepassten bleiben wird. So werden der ´neue` Mensch, die ´reine` Gesellschaft real.

    *Ich habe dazu bereits 2010 im Rahmen der Sarrazin-Debatte "Deutschland schafft sich ab" den Essay "Wehret den Anfängen" verfasst: https://www.mediagnose.de/wp-content/uploads/2016/02/Konservative-Ansichten-Heft-1.pdf , Seite 40

    Lao_Youtai
    Es ist naiv anzunehmen, dass die "neue Demokratie" grunsätzliche Fehler zuzugeben oder gar Verantwortung zu übernehmen.

    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.