Skip to main content
  • Die Nachrichten von heute Morgen
  • Die Nachrichten von gestern Abend
  • Die Nachrichten von gestern Mittag
    Freitag, 17. November 2023, 20:05 Uhr
    Freitag, 17. November 2023, 20:05 Uhr
    (Wdh.23:05)

    Matussek!: Bach

    • Nach Matusseks Sendung über Mozart wurde – bei aller Bewunderung für unser Rokokogenie – der Ruf nach seinem großen, ja wahrscheinlich größten Vorgänger überhaupt laut: Johann Sebastian Bach, den die evangelische Kirche nicht umsonst den fünften Evangelisten nennt. Beethoven meinte, man müsste ihn Meer nennen, so gewaltig und umfassend hat er die Musikgeschichte mit seinen über hundert Kantaten, den Konzerten, Orgelfugen, Suiten und Oratorien geprägt. Tieffromm, bescheiden, fruchtbar mit seinen zwanzig Kindern. Doch Matussek wäre nicht er selbst, wenn er nicht gleichzeitig die Triumph- und Leidensgeschichte des größten lateinamerikanischen Bach-Interpreten erzählte: die Passion des großen João Carlos Martins, der die Virtuosität seines Freundes Glenn Gould mit dem sprühenden Temperament eines Brasilianers verband.

    Kommentare
    Kassiopeia
    Mir hat die Sendung gut gefallen. Schöne Reise. Ich muss unbedingt wieder Bach hören. Danke für den Reminder.
    Und über Herrn Martins zu hören,... was für ein Kämpfer und er steht immer wieder auf in seiner Liebe zur Musik.
    Und Ravell. Ravell muss ich auch unbedingt wieder einmal anhören.. Einfach großartig.
    :)

    luxpatria
    Man denkt, es geht um Bach. Stattdessen: João Carlos Martins, transatlantisch e Bach-Interpretation, die Bach geradezu vergewaltigt. Personality-Show eines Starpianisten aus Brasilien, der sich auch mal im Sport versucht hat. Klar, in Europa gibt es ja auch keine guten Bachinterpreten , die nebenbei noch Fußball spielen können. Und wieder ein Matussekscher Versager.
    Nee, so wird das nix mehr. Matussek sollte weiter seine 68er-Rocker abspielen. Da ist er zuhause.

    Kantapperkantapper
    @ lp: Es ging doch um JS Bach.
    Der kann seine Stücke aber nicht mehr spielen oder erklären.
    Daher sind die Interpreten seiner Musik (und da steht unweigerlich Gould mit an erster Stelle) doch von Wichtigkeit.
    Von wegen "Versager" erkenne ich in dieser Sendung mal gar nichts.
    Von wegen dazu vorab "Und wieder (...) Versager" kann man nicht wissen, was Sie damit meinen.
    Gänzlich bleibt hier ungeklärt, was Sie von MMatussek überhaupt erwarten.
    Er fragt doch nicht ein Hörer-Ranking an, was er fürs zwanghafte Ernten von Beliebtheitsquo ten senden soll, das macht Matussek meiner Ansicht nach nämlich unabhängig und unvergleichlich meisterlich, sondern er fragt für seine Sendungen um Kommentare etc. an, die er doch regelmäßig aufgreift.
    Ein besseres und gepfefferteres Feuilleton als Matussek! gibt es doch nirgends.
    Ich denke ich sage Ihnen nichts Neues, wenn ich auf die wunderbare Jenifer Lary mit ihren verführerischen wie profunden Musikstunden im KF verweise :-)

    Josef
    Sehr geehrter Herr Matussek,

    danke für diese Sendung. Besser kann man es nicht machen.
    Danke, Danke, Danke
    Und schimpfen Sie bitte weiter.
    Mit freundlichen Grüssen aus Thüringen
    Josef Klytta


    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.