Skip to main content
  • Die heutige Mittagsausgabe

  • Die heutige Morgenausgabe

  • Die gestrige Abendausgabe

    Freitag, 10. März 2023, 20:05 Uhr
    Freitag, 10. März 2023, 20:05 Uhr
    (Wdh.23:05)

    Matussek! No 23: Lügenenergie

    • In dieser Folge beschäftigt sich Matussek mit geballter toxischer Männlichkeit in Form der Songs von Johnny Cash, dem „Man in Black“, und feiert den Internationalen Frauentag ab. Und damit auch die „realfeministische Außenpolitik“, die in Nigeria Toiletten auf dem Dorfplatz in der Mitte bauen will, aber nicht an die Klos für das dritte Geschlecht gedacht hat. Weiterhin werden allerlustigste Vermutungen der Hörer zur Sprengung der Nord-Stream-Leitung diskutiert sowie die Tabufrage, warum die grüne Ricarda Lang so dick ist, obwohl Parteigenosse Cem Özdemir Naschzeug verbieten will.

    Kommentare
    Lao_Youtai
    Es ist ein Irrtum anzunehmen, dass nur "deutsche" füllig machen kann. Ich esse seit über 20 Jahren, familiär bedingt, überwiegend Chinesisch. Und bin definitiv nicht schlank.

    Jacorakel
    Matussek, Cash....wirklich, sehr lieber Herr Matussek, es hätte Sie ja in dieser Sendung ausnahmsweise kaum gebraucht ...*zwinkersmiley*
    Ich finde übrigens, dass Ricarda Lang ein Hungerhaken ist. Für das was sie tut mit 360 Grad Inkompetenz ausgestattet

    Gabriele
    Ach, Herr Matussek. Schöne Sendund wieder einmal. Ich bin eine Frau und liebe meinen Mann und er mich. Das ist gut so. Was ich nicht mehr ertragen kann, ist ständig und überall diesen idiodischen Feminismus. Typisch für diese unfähigen Frauen in der Regierung. Und Chat GPT gibt nur Antworten, die von Menschenhand programmiert wurden. Dort läuft es genauso wie bei Wikipedia. Unpassende Informationen werden gelöscht und dieser Zeit angepasst. Herzliche Grüße an alle Kontrafunkhörer.
    Weiss
    Ja, und noch etwas. Diese Regierung muss weg, bevor alles zu spät ist. Es ist schon fast 1 Minute vor 12.
    Prager
    Werter Herr Matussek,
    mit dem heutigen Abend haben Sie Ihre beste Sendung überhaupt hingelegt. Das denke ich zwar jede Woche – aber diesmal stimmt es wirklich :–) Text und Musik bildeten eine unnachahmliche Einheit. Derart politisch unkorrekt vom so genannten Leder zu ziehen gebührt Respekt. Aber auch die Leserbriefe waren mehr als unterhaltsam und zeugten von großem intellektuellen Verständnis der politischen Zusammenhänge. Als Krönung dieser Sendung haben Sie auf wunderbare Weise die Musik Johnny Cashs zu Gehör gebracht. Allein "A Boy Named Sue" als musikalischer Kommentar zum Frauentag war einfach nur köstlich. Freue mich jetzt schon auf den kommenden Freitag...

    miafri
    Das geht mir ebenso…
    miafri
    Lieber Herr Matussek, es ist immer wieder erfrischend, wie Sie den - mitteleuropäischen -Wahnsinn in erfrischende Worte fassen und schöne Musik… “Hurt“ ist allerdings ein Meisterwerk!!! Ich grüsse Sie herzlich, M
    Weil
    Sehr geehrter Herr Matousek.
    Bei meinem letzten Kommentar muss es nach dem Tamagotchi Ersatz heißen: kann es dann streicheln und jede Stunde einen Hamburger rein stecken?
    Bitte korrigieren.
    Danke .
    Gruß
    Gerhard Weil

    Weil
    Sehr geehrter Herr Matussek,
    Ich glaube, ich hab das Problem erkannt!
    Uns geht es einfach zu gut!
    Keine Ziele, alles schon doppelt und dreifach vorhanden, Bildung nicht erforderlich, etc.
    Europa ist schon verloren.
    USA hat zwar noch etwas Zeit wegen vieler Ressourcen, Gold, Bodenschätze, Waffen, aber wird auch auf Dauer untergehen.
    China wird Weltmarktführer, sieht aber ein wir müssen die Bevölkerungszu nahme begrenzen.
    Also bekommt jede Familie einen kleinen US Bürger sozusagen als Tamagotchi Ersatz und Kanistern streichen, jede Stunde einen Hamburger reinschieben und so weiter!
    Wenn alles nicht so traurig wäre , könnte man grinsen ! Gruß
    Gerhard Weil

    miafri
    So sieht es wohl aus, lieber Herr Weil. Man muss aber nicht :-) Und dann könnte man auch grinsen…

    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.