Skip to main content
  • Die gestrige Abendausgabe

  • Die gestrige Mittagsausgabe

  • Die gestrige Morgenausgabe

    Samstag, 10. Februar 2024, 14:05 Uhr
    Samstag, 10. Februar 2024, 14:05 Uhr
    (Wdh.19:05)

    Thilo Sarrazin, Ralf Schuler, Birgit Kelle, Markus Krall, Dieter Schönecker – Moral als Keule: Wokeismus, Cancel-Culture, quotierte Gesellschaft

    • In unserer Sendung „Tondokument“ bringen wir eine Podiumsdiskussion zum Thema „Moral als Keule: Wokeismus, Cancel-Culture und quotierte Gesellschaft“. Im Rahmen des „Forums Freiheit“ der Hayek-Gesellschaft, Berlin, diskutierten am 26. Oktober 2023 der ehemalige SPD-Politiker und Sachbuchautor Dr. Thilo Sarrazin, der Journalist Ralf Schuler, die Publizistin Birgit Kelle, der Unternehmensberater Markus Krall und der Philosoph Prof. Dr. Dieter Schönecker über Gefahren der postmodernen „Wokeness“ für Körper und Geist, die Cancel-Culture innerhalb von Medien, Politik und Universität – und über die damit einhergehende Entwicklung unserer Gesellschaft.

    Kommentare
    Buchfunk
    Apropos "False Balance": Bei dem Einwand, man brauche bei einer Diskussion niemanden, der die Ansicht vertrete, die Erde sei eine Scheibe, um Ausgewogenheit herzustellen, wird stillschweigend vorausgesetzt, im Mittelalter sei man der Ansicht gewesen, die Erde sei eine Scheibe. Es gibt in Deutschland leider nicht nur Gymnasiallehrer , die diese Behauptung aufstellen, sondern sogar Historiker, die diesen Unfug behaupten! Man kann diese Behauptung in Karlheinz Weißmanns Buch "Deutsche Geschichte für junge Leser" von 2015 finden, mit dem üblichen Märchen, erst Kolumbus habe bewiesen, dass die Erde keine Scheibe ist. Bereits diese in Erfurt bezüglich der "false Balance" suggerierte Annahme ist aber eine Lüge, wie ein Blick in Dantes "Göttliche Komödie" beweist https://persciun.blogspot.com/2024/02/11-km_5.html Die "false Balance"-Theorie wird noch zusätzlich auf diese Lüge aufgepfropft.
    Evamaria
    "Moralischer Fortschritt" Prof.Dr. Dieter Schönecker

    Nein Danke! Diesen Herrn brauche ich nicht nochmal zu hören.


    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.