Skip to main content
  • Die Nachrichten von heute Mittag
  • Die Nachrichten von heute Morgen
  • Die Nachrichten von gestern Abend
    Donnerstag, 4. Juli 2024, 10:00 Uhr
    Donnerstag, 4. Juli 2024, 10:00 Uhr
    (Wdh.16:05, 21:05)

    Lehrerzimmer: Null-Bock-Generation, Bildungsnachrichten, Bibliotheken als „wokes Wohnzimmer“

    Camilla Hildebrandt im Gespräch mit Uwe Jochum und Liselotte Staub – mit einem Beitrag von Christina Rüdiger
    • Die Psychotherapeutin Liselotte Staub beschreibt die Generation Z als lebensuntüchtig und in Parallelwelten flüchtend. Im Gespräch mit Camilla Hildebrandt klagt sie nicht pauschal die Gesellschaft an, sondern erkennt die Hauptursache für das Ausweichen vor den Lebensanforderungen in einer generellen Beziehungsarmut der Jugendlichen. Die neuesten Nachrichten aus der Welt der Schule und Bildung hat Christina Rüdiger zusammengestellt. Und was sich aktuell in vielen Stadtbibliotheken zweckentfremdet und jenseits von Bildungsräumen abspielt, erklärt der ehemalige wissenschaftliche Bibliothekar Uwe Jochum.

    • Kontrafunk im Gespräch mit Liselotte Staub

      Beziehungsarmut von Jugendlichen der Generation Z

    • Kontrafunk im Gespräch mit Uwe Jochum

      Bedeutung der Bibliotheken

    Kommentare
    Karsten Eggers-Mark
    Das Thema "Bibliotheken" hat mir ebenfalls gut gefallen. Ich fürchte, den meisten geht es so wie mir: Weil sie nicht so häufig Bibliotheken aufsuchen, entgeht ihnen völlig, wozu diese mittlerweile so alles zweckentfremdet werden. Danke für diesen Einblick und die kritische Einordnung. Insgesamt ist das eine wirklich gute Sendung. Mein Kompliment!
    Ulric
    Nicht nur zweckentfremdet . Unbenutzbar. Es lohnt sich nicht einmal mehr, irgendwelche Erlebnisse zu berichten.
    Natürlich rein anekdotisch: Wer öfters in Stadtbüchereien und Unibibliotheken verschiedener Städte geht (etc.), der wird jedes Mal vom Personal und dem Angebot und dem Publikum enttäuscht sein. Ein kleiner 'Beweis'-Baustein: Drag Queens suchen sich immer leichte Beuten. Nichts von dem, was Camilla Hildebrandt und Dr. Uwe Jochum heute erzählt haben, macht Hoffnung, daß Bibliotheken nützlicher und erfreulicher werden.

    Karsten Eggers-Mark
    Glückwunsch zum Interview mit Lieselotte Staub! Frau Staub hat mir so ziemlich in jedem Punkt aus dem Herzen gesprochen. Ich erlebe ständig Eltern, die durchaus gut gebildet sind, aber ansonsten völlig orientierungslo s und vor allem völlig unfähig Verantwortung zu übernehmen. Ich weiß nicht, wie oft ich den Satz: "Das müssen die selber wissen", in Bezug auf Neun- bis 15-Jährige gehört habe. Bis hin zur Mutter eines 14-Jährigen, die ganz stolz verkündete, ihr Sohn habe sich gegen CoViD "impfen" lassen, weil er es selber so gewollt habe! Ernsthaft? Ich halte das für faule Ausreden, seinem Erziehungsauftr ag nicht nachkommen zu müssen. Diese Eltern liefern ihre Kinder lieber der Pharmaindustrie aus oder mörderischen Prügelbanden an den Schulen, bevor sie auch nur einen Funken Verantwortung übernehmen oder gar mal Widerstände aushalten.

    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.