Skip to main content

live hören

  • Die Nachrichten von gestern Abend
  • Die Nachrichten von gestern Mittag
  • Die Nachrichten von gestern Morgen
    Sonntag, 30. Juni 2024, 5:05 Uhr
    Sonntag, 30. Juni 2024, 5:05 Uhr
    (Wdh.07:05, 08:05, 09:05, 14:05, 19:05)

    Die Sonntagsrunde mit Burkhard Müller-Ullrich: Biden – Trump – Assange 

    • Die Publizisten Thomas Fasbender („Berliner Zeitung“) und Dirk Pohlmann (Free21.org) sowie der Rechtswissenschaftler Ulrich Vosgerau diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die USA als Hort der Freiheit und als Macht des Bösen, über die Bevorrechtigung von Migranten durch die deutsche Regierung, über die EU-Beitritts-Fantasien der Ukraine und über die Ungerührtheit der Ursula von der Leyen, die von ihren eiskalten Knappen wieder auf den Schild gehoben wird.

    Sponsor dieser Sendung:

    Schloss Hauptwil

    Sponsor dieser Sendung: Schloss Hauptwil
    Kommentare
    WernerH
    Dünnes Eis, als Laie dem Fachmann zu widersprechen:

    Vosgerau spricht fälschlich von GG Artikel 2 Abs. 2, meint aber Artikel 3 Abs. 2, wenn er bezüglich der Frauen sagt: „dass der Staat auch ihre aktive Gleichstellung sozusagen fördern soll“.

    Artikel 3 Abs. 2 spricht jedoch nicht von GleichSTELLUNG (wie vielfach kolportiert wird) sondern von der „Durchsetz ung der GleichBERECHTIG UNG“. Das ist nicht nur etwas anderes, das sind sogar gegensätzliche Ziele.

    Ratio-Kontrafunk
    Bezug nehmend auf Hr. Fasbenders Ausführung, dass es im Auswärtigen Amt einen Widerstreit zwischen Vernunft und Moral gebe, möchte ich darauf hinweisen, dass die aktuelle Politik entgegen der von ihr benutzten Begriffe eben nicht moralisch ist oder sich auf Werte bezieht.
    Dazu müssten die Voraussetzung der Unparteilichkei t und des Gleichbehandlun gsgrundsatzes eingehalten werden.
    Selbst das Beispiel der Unterstützungsverp flichtung von Hilfesuchenden kann nur unter der Abwägung anderer moralischer Einflussfaktore n bewertet werden, ganz zu schweigen von der Ausgestaltung einer daraus abgeleiteten konkreten Handlung.
    Das aktuelle Ansetzen doppelmoralisch er Wertemaßstäbe unter einer Emotionalisieru ng der Positionen bei gleichzeitiger Einforderung von Solidarität für die eigene Ansicht uns Diskreditierung anderer Meinungen hat nichts mit Moral und Werten zu tun. Sie ist hochgradig amoralisch und unsozial.

    Moral und Werte sollten statt dessen eigentlich die Handlungsfundam ente des jeweiligen Gesellschaftsve rtrages sein, über die eine Zusammenarbeit zwischen den Individuen der eigenen Gesellschaft und die Verteilung der daraus gemeinsamer (erwirtschaftet er) Ressourcen (im weiteren Sinne) erfolgt.

    Aachse
    Heute passt wenigstens auch mal der Sponsor perfekt zu dieser EDA-Dauer-Werbeveranstalt ung zur Umsiedlung von frustrierten vermögenden Deutschen in dieses Wunderland der "direkten Demokratie". Na dann mal fröhliches Augenreiben bei Berufsverboten, Enteignungen und Todesdrohungen gegen Kleinkinder ungeimpfter Eltern. Hatten wir alles hier in den letzten Jahren und der Kontrafunk ganz vorn dabei beim Nationalsport Unter-Den-Teppich-Kehren...
    Versteylen
    Ist das nicht ein ganz klein wenig überhart...?
    luxpatria
    Wenn sich jemand freiwillig mit dem Deutschlandfunk wecken lässt, der muss mit dem Klammerbeutel gepudert sein. Entsprechend fade der Debattenbeitrag dieses Debattenteilneh mers, besonders was Trump betrifft. Der steckt zwei junge Kandidaten locker in die Tasche. Und Michelle Obama soll die geeignetste Kandidatin sein ? Von diesem Obama-Kriegskomplex ? Und wieder einmal zeigt Kontrafunk, dass er Pro-Funk ist. Schmeißt doch endlih die System-Journaille raus ! Zum Ausspeien.
    Knarfi
    Wer tatsächlich heute immer noch glaubt, dass es keinen absichtlichen Bevölkerungsau stausch gibt, der Hooton-Plan nicht gezielt umgesetzt wird und alles aus Unfähigkeit entstanden ist, hat seit September 2015 überhaupt gar nichts begriffen. Heute war das eine sehr enttäuschende Runde.....
    MaNe
    Abgesehen davon - daß mich diese Dauerkommenenti erer auf der Suche nach Aufmerksamkeit hier mittlerweile echt nerven - bin ich Herrn Vosgerau für seine Ausführungen zum Fall Assange wirklich dankbar - wußte ich bisher nicht - ich war der Überzeugung , daß bei dem Helikoptervorfa ll ein Kriegsverbreche n vorlag - die Kommunikation der Hubschrauberbes atzung war mir nicht bekannt - das rückt alles in ein anderes Licht - ich würde mal vermuten, daß diese Menschen bis heute darunter leiden, diesen Van irrtümlich beschossen zu haben.
    Senfdose
    Herr Müller-Ullrich ist ein Wessi wie er im Buche steht. Er stichelt mal so ein bisschen herum, um den Anschein zu geben Kontrafunk erkennt die Probleme und sendet sie auch. Das ist ein Trugschluss. Wer Menschen zum Gespräch einladet die direkt oder indirekt vom Staat bezahlt werden ist naiv oder er macht es als Vorsatz.um den Hörern zu verdummen.
    Ganz anders ist es da bei Auf1. Hier habe ich immer das Gefühl offen und ehrlich informiert zu werden. Das merkt man besonders wenn man sich die Nachrichten mit Kontrafunk vergleicht. Thomas Bertold war dort zu Gast und hatte klare Worte gesprochen. Bei Kontrafunk gibt es sehr wenig Menschen die klare Worte sprechen dürfen wie Berthold. Kontrafunk hält sich bei allem zurück weil auch bei den dort beschäftigten Wessis eine gewisse Gehirnwäsche erfolgt ist die teilweise noch besteht. Der Hass auf Putin-Russland und der AfD.

    Kantapperkantapper
    "Herr Müller-Ullrich ist ein Wessi wie er im Buche steht. Er stichelt mal so ein bisschen herum, um den Anschein zu geben Kontrafunk erkennt die Probleme und sendet sie auch. Das ist ein Trugschluss."

    'Senfdose' - superstark *HUST*, Ihr Kommentar-"Öffner" ...

    Ihr Abschluss:
    "Kontrafunk hält sich bei allem zurück weil auch bei den dort beschäftigten Wessis eine gewisse Gehirnwäsche erfolgt ist die teilweise noch besteht. Der Hass auf Putin-Russland und der AfD."

    Au weia.

    Was für einen gesichert analytischen Verstand Sie damit, ganz ohne zu sticheln, offenlegen ...

    Bleibt mir nur zu wünschen:

    Kommen (nicht nur) Sie halbwegs gut durch Ihre kommende Woche.

    Danke und Gruß, KK









    germainer
    AUF1 - auch von mir ein Dankeschön für den Hinweis.
    Das Format ist mir bisher noch nicht untergekommen,
    vielleicht hat das auch damit zu tun, daß es noch ein
    Leben außerhalb der sog. Alternativmedie n gibt. Mal
    schaun. Apropos. Ist Radio München allen ein Begriff?

    luxpatria
    Volle Zustimmung. Kontrafunk ist für mich erledigt. Ist wie Mainstream-Radio. Und das höre ich schon 15 Jahre nicht mehr. Wer braucht schon diesen Pro-Funk ?
    Exilant
    Guter Hinweis. AUF1 hatte ich bisher nicht so auf dem Schirm. Ich habe mir jetzt das Gespräch mit Berthold angesehen und ich bin positiv überrascht. Hoch interessantes Gespräch. Berthold ist eine eindrucksvolle Persönlichkeit.

    Nichtsdestwenig er sind dies völlig unterschiedlich e Format KF und Auf1. Und das ist ja das Gute, daß man abseits der Staatspropagand amedien eine Auswahl hat an absolut hochklassigen, sogenannten neuen Medien, die alle ihr eigenes Format pflegen Was Sie über BMU und die angeblich wessilastige Berichterstattu ng sagen, kann man nicht ernst nehmen, aber das wissen Sie wahrscheinlich selbst.

    Sten
    USA-Wahlkampf: ... eine Frage der Zeit, bis man diese Alternative, auch hier, nicht mehr ignorieren kann - https://www.kennedy24.com/news-coverage
    eisenherz
    Gegenprobe: Ein Julian Assange kommt mit vergleichbaren Enthüllungen über Kriegsverbreche n von Russland oder China in den Wertewesten, wie wäre dann die Reaktion in den westlichen Regierungen, Sanktionen, Sanktionen und kein Ende? NukeThem?

    Und bei aller Betrachtung der Verfolgung von Regierungen und Personen durch die USA, da wird immer am Punkt 2 der Geschichte angefangen. Der Punkt 1 ist, was haben die USA in den Ländern die sie nicht angreifen, ihnen nicht den Krieg erklären, warum lassen sie diese Länder nicht einfach in Ruhe?

    Aber eine politische Führung, welche keine Hemmungen kennt, einen geistig und körperlich eingeschränkten Präsidenten, den erneut als Anwärter im Fernsehen, vor einem Millionenpublik um zu präsentieren, den bloßzustellen , einem solchen Führungspers onal sind Handlungen gegen andere, intern und gegen anderen Länder, welche ihre Kreise stören alles zuzutrauen.

    Gast
    Hä? Hatte nur ich das Gefühl, dass das mit den Sprengsätzen vor Schweden und den anderen Dingen einfach übergangen wurde??
    Versteylen
    Welche Sprengsätze vor Schweden....?
    Kat
    Das wurde es allerdings, aber wir haben es trotzdem gehört und machen uns unsere Gedanke dazu! ;-)
    Kat
    Dank @Dirk Pohlmann für die Info über die geheimen Flugbewegungen, wir haben es vernommen!
    Senfdose
    Ukrainekrieg:
    Der erste Fakt ist doch, dass Russland nicht besiegt werden kann. Es ist die größte Atommacht der Welt und hat die stärksten Raketen, die überall einschlagen können. Wer was anderes behauptet, der lügt vorsätzlich oder weil er zu dumm ist, die Wahrheit zu erkennen.
    Der zweite Fakt, warum kein Frieden gewollt ist, man will sich die Rohstoffe in der Ukraine sichern. Und das geht nur, wenn Russland besiegt wird. 80 % der ukrainischen Wirtschaft und Ackerfläche wurden schon von den USA aufgekauft. Darum hat keiner der Regierenden im Westen Interesse an einen Frieden und das beenden von Töten, weil sie denken, Sie können hier Milliarden verdienen einmal an die Waffenlieferung , die benötigt wird, und da interessieren es keinen wie viel Menschen täglich sterben müssen alles im Interesse der USA. Lächerlich ist auch die Behauptung Selenskyj hat die Macht den Krieg zu beenden. Es kann nur einer den Krieg beenden und das sind die USA und sonst kein Anderer. Das weiß auch Putin. Darum braucht er die Zusage von den USA, dass die Ukraine nicht NATO Mitglied werden darf. Was wäre wohl, wenn Putin einen Armee Stützpunkt in Mexiko errichtet?
    Wie viel Stunden würden die Amerikaner den Russen da geben, ihren Stützpunkt zum Beispiel in Mexico zu räumen?
    Man sollte doch keine Journalisten einladen die in Abhängigkeit vom Arbeitgeber + Staat stehen. Bei Compact oder AUF1 gibt es viele frei Journalisten Herr Müller-Ullrich. Warum kommt da keiner?

    Exilant
    Wenn Hr Fasbender hinter dem Phänomen der Umvolkung keinen Plan erkennt sondern nur Dilettantismus, dann hat er offensichtlich schon zu lange am Schreibtisch gesessen.

    Das Scheitern eines Plans steht nicht zwangsläufig im Widerspruch zur Absicht des Planers.

    Beispiel: Herabsetzung des Wahlalters. Dieser Plan aus der rotgrünen Ecke zum Zweck des billigen Stimmenfangs ist krachend gescheitert. Die Jugend wählt eben nicht grün wie geplant, sondern macht genau das Gegenteil: sie wählt AfD. Ja, Scheizze aber auch, nun zu spät.

    'Allt för Tyskland' kann ich da nur sagen

    Gast
    Einwurf: Wenn man die nationalen Regierungen und Demokratien durch eine weltweite ersetzen will, sei es durch WHO, durch UNO oder durch KI, muss man vorher die bestehenden Regierungen maximal diskreditieren. Dies sehen wir im Westen seit längerer Zeit.
    Inkompetente Sprach-Legastheniker -> Argument für KI
    Alte Debile -> Argument für "echte Kompetenz"...

    Ich sehe seit längerem eine Strategie, Unmut in der breiten Bevölkerung zu erzeugen, oft auf recht platte Art, um dann später gute Argumente zu haben.
    Es war ja auch mal im Gespräch die bisherigen Wahlen und Kandidaturen zu ersetzen durch Vorauswahlen per "Tests"/Quiz/.. und dann nur die Erfolgreichen in einen Lostopf zu werfen und danach die Repräsentanten per Los zu bestimmen.
    Für mich das Einfallstor schlechthin für Manipulation (wer erstellt die Tests? Wer überwacht im Vorfeld die richtigen Antworten? Wer zieht die Lose...?)
    Es wird auch seit geraumer Zeit ein Über-Vertrauen in KI geschürt, das mir Angst macht.
    KI wird mit Wahrheit und Überkompete nz gleichgesetzt, ähnlich wie zuvor schon "die" Wissenschaft, nur noch krasser. Und die Leute schlucken das!

    Senfdose
    Also die Einstellung zu USA erschreckt mich. Die USA ist für mich kein Rechtsstaat. Gibt es einen auf der Welt? So wird hervorgehoben, dass es Richter gibt die Recht noch gegen den Tiefen Staat sprechen. Es gibt aber auch Richter die ihre Machtbefugnis überschreit en können ohne daran gehindert zu werden. So wurde ein Börsenmakler mehrere Jahre eingesperrt, brutal behandelt und ohne Prozess mehrere Jahre eingesperrt weil er seine Formel nicht herausgab. Was sich die USA in der Welt geleistet hat und haben übertrifft schon wenn man alles zusammen zählt die Nazizeit. Ihre westlichen Vasallen halten still.

    Versteylen
    Ich kann nicht nachvollziehen, wie man die PLANMÄßIGE Umvolkung noch immer bestreiten kann! Wir WISSEN doch, dass die "Grünen" und die ganze übrige internationalso zialistische Bagage mit all ihren Vertretern im politmedialen Komplex

    a) Deutschland und das deutsche Volk z.T. ABGRUNDTIEF hasst;
    b) darüberhinaus UND IM GESAMTEN WESTEN Weiße geradzu KRANKHAFT hassen;
    c) keinerlei Skrupel haben und sogar eine hohe kriminelle Energie an den Tag legen, demokratische Prozesse zu zersetzen und ihre Macht zu zementieren. Erinnert sei hier allein an den Berliner "Grünen" Benedikt Lux, der 2020 meinte: "Wir haben die gesamte Führung fast aller Berliner Sicherheitsbehörden ausgetauscht und dort ziemlich gute Leute reingebracht. Bei der Feuerwehr, der Polizei, der Generalstaatsan waltschaft und auch beim Verfassungsschu tz." (Warum sollte dies anderswo anders sein...?)

    und

    d) der "Volkstod" bereits gefeiert und auch fröhlich herumtrompetet wird: "Bald ist Schluss mit dem lustigen Leben als Weißbrot!"

    Kombiniert man diese Tatsachen, muss doch mal zumindest eine Augenbraue in die Höhe gehen: DAS soll kein Plan sein....?

    weka
    Was die schreckliche Gewalttat in Bad Oeynhausen angeht: erst vorgestern hatte Roger Letsch in seinem Kommentar dargelegt, daß dies bei weitem nicht die erste Tat dieser Kategorie in dieser Stadt war. Wer den Kommentar noch nicht gehört oder gelesen hat, sollte dies dringend nachholen:

    https://kontrafunk.radio/de/sendung-nachhoeren/politik-und-zeitgeschehen/kontrafunk-aktuell/kontrafunk-aktuell-vom-28-juni-2024


    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.