Skip to main content

live hören

  • Die Nachrichten von heute Abend
  • Die Nachrichten von heute Mittag
  • Die Nachrichten von heute Morgen
    Sonntag, 23. Juni 2024, 5:05 Uhr
    Sonntag, 23. Juni 2024, 5:05 Uhr
    (Wdh.07:05, 08:05, 09:05, 14:05, 19:05)

    Die Sonntagsrunde mit Burkhard Müller-Ullrich: Zwei Jahre Kontrafunk 

    • Der Philosoph und Publizist Matthias Burchardt, die Fernsehmoderatorin Katrin Huß und der Schriftsteller Uwe Tellkamp diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die deutsche Regierung als vulnerable Gruppe, über die kommende Corona-Aufklärung, über die Umetikettierung von Islamkritik als Antisemitismus sowie über Rassismus im Kostüm von Antirassismus. Diese Sendung ist eine Aufzeichnung von der Jubiläumsgala mit 3000 Gästen in der Messe Dresden. 

       

    Sponsor dieser Sendung:

    FF FinanzRecht

    Sponsor dieser Sendung: FF FinanzRecht
    Kommentare
    Senfdose
    Heute Morgen Nachrichten im Kontrafunk gehört. ARD gibt bekannt Kontrafunk schweigt, dass Assange freigekommen ist. Also wenn ich gut und schnall mich informieren möchte muss ich mich auch noch bei der ARD Nachrichten lesen. Was hat Kontrafunk für träge Journalisten. Aber was die Post in der Schweiz zugestellt werden muss darüber berichten sie Minuten lang.
    Sehr positiv sind fast immer morgens nach den Nachrichten, die Hintergrund Informationen zum Weltgeschehen. Die höre ich mir immer sehr gerne an. Die AfD schein Müller-Ulrich in seinem Programm nicht zu kennen.

    Metronom
    Eine gelungene Veranstaltung mit vielen hochkarätigen Gästen, an den Ständen, auf der Bühne. Hier und dort war es mir möglich, ins Gespräch zu kommen, trotz der "Belagerung" der Kontrafunker von allen Seiten.
    Was mir ein wenig fehlte und die Veranstaltung sicher abgerundet hätte, sind Gesprächsgruppen , Diskussionen mit den Kontrafunkern. So wie es manchmal auf der einen oder anderen "After-(Coronamaßnahmen)-Demo-Party" möglich war, wo man mit den Veranstaltern der Demo oder mit Rednern, Akteuren ins Gespräch kommen konnte. Sicher wären etliche Gäste bereit gewesen, am nächsten Tag noch einmal die Messe aufzusuchen, um dort sich einzelne Diskussionen anzuhören, Fragen zu stellen, mitzureden. Es würde mich freuen, wenn der Kontrafunk meine Idee aufgreifen würde, vielleicht für den nächsten Geburtstag.

    kavenzmann
    Markus Sacher sagte :
    @Senfdose
    Pseudointellektuelle, selbstgerechte Onanie!


    Nonsens. Das ist jetzt eher eine widerliche sexistisch-aggressive Phantasie von Markus. Mehr nicht.

    Ein hingerotzter Kommentar ohne Sinn und Verstand.

    kavenzmann
    Matthias Burchardts Sottisen sind exzellent.

    Chapeau!

    kavenzmann
    Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum.

    Der Kontrafunk ist mir ein unverzichtbares Gegenmedium geworden.

    Trotz erheblicher Differenzen zu meinen Positionen in Bezug auf NATO, USA, Ukraine und Putlers Rotzland.

    Senfdose
    Wo sind denn die Differenzen? Damit man weis was Kontrafunk machen müsste um deine Differenzen auszugleichen
    Versteylen
    Wer oder was ist ein "Putler", und meinen Sie mit "Rotzland" den Mafia-Staat USA?
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
    Das Schöne an meditativen Schweigeretreat s ist: alle hören zu, halten einfach mal die Klappe und verdauen ihre Gedanken innerlich selber... Bisher hat noch jeder so ein Retreat überlebt!
    Frankfurt_Süd
    Exzellente Sendung! Der Applaus ist Balsam.
    Frost
    Lebendige und inspirierende Sendung mit viel frischem Applaus. Mir hat´s sehr gut gefallen und ich wäre gern dabei gewesen.
    Es macht schon was aus, wenn das Publikum seine Zustimmung äußert, das bekommt man sonst ja nicht mit. So eine Geburtstagsfeie r war angebracht. Alternatives Radio zu hören ist eine große Bereicherung und gehört gefeiert.

    Kantapperkantapper
    Zustimmung!
    Und man darf gesichert davon ausgehen, dass - mit Rücksicht auf die dann einstündige Sendezeit im Sendeplan - massenhaft Applaus rausgekürzt wurde.

    Versteylen
    Davon darf man nicht nur ausgehen, es ist auch eigentlich ziemlich deutlich zu hören, dass bis auf den Anfangs- und Schlussapplaus alles extrem gekürzt wurde, wie ich bereits am Morgen schrieb - vermutlich wurden sogar auch Redepassagen rausgekürzt, weil es zwar sicherlich das Ziel war, die Show auf 55 Minuten zu begrenzen, dies jedoch wegen des enormen Publikumzuspruc hs dann sehr schwer fiel (ich nehme an, man war am Ende ein paar Minuten "drüber").

    Auch vor dem Hintergrund, dass man erst vor zwei Wochen eine mehrstündige LIVE-Show hinbekommen hat, ist zu wünschen, dass DER NÄCHSTE Geburtstagsaben d komplett live übertragen wird! (Was sich umso mehr anbieten würde, als dass das ja sogar EIN SAMSTAG ist.)

    Ulric
    Warum kann man die Sonntagsrunde nicht in voller (erforderlicher /interessanter) Länge aufzeichnen? Auf 55 min zusammenschneid en oder abschneiden und dann Sonntags so senden? Und in der folgenden Woche zum Nachhören (auch) die Langversion anbieten?

    Karsten Eggers-Mark
    Mir scheint, so einige hier wünschen sich vom KF, er möge in Dauerschleife und ausschließlich für den politischen Umschwung trommeln. Das hätte dann allerdings mit "freien" Medien nichts mehr zu tun. Eigentlich noch nicht einmal mit Medien. Das wäre dann Propaganda.
    Eidgenosse
    Naja, die ersten 10 Minuten dieser Sendung waren etwas langweilig und fussballnaiv, so wie seinerzeit Waldis Club. Die deutsche Regierung möchte mit der Fussball EM im eigenen Land gerne von ihren Problemen ablenken, wobei nur allzu viele Deutsche darauf noch herein fallen. Nach der EM oder nach einem ( frühen ) Ausscheiden der Deutschen Nationalmannsch aft kommt dann das böse Erwachen. Diese EM sorgt weder für eine vertiefte " Völkerfreund schaft ", noch kommen sich hier Franzosen und Deutsche, Polen und Deutsche, oder Tschechen und Deutsche wirklich näher... So etwas von gekünstelt, wie der Nationale Volkskongress der Chinesen und die bunten Volksaufläufe der Nordkoreaner. Nationen haben keine Freunde, Nationen haben ( gemeinsame ) Interessen, Charles de Gaulle. Naivlinge wie Elmar Brok und Daniel Cohn-Bandit verstehen das bis heute nicht...An eine EM zu reisen sagt noch nichts über den grossen Rest der Nation aus. Hört endlich mal auf zu fabulieren und blühende Landschaften zu malen, nur weil wieder ein grosses Fussbalturnier stattfindet!
    Karsten Eggers-Mark
    Schöne Sonntagsrunde, die Spaß gemacht hat. Die große Kulisse hat die Runde spürbar angespornt. Ist halt was anderes, die Rückmeldung eines großen Publikums direkt zu bekommen, anstatt eine Talkrunde per Video- oder Audiokonferenz aus dem stillen Kämmerlein zu bestreiten. Das soll kein Vorwurf sein. Ist bloß eine nüchterne Feststellung. Ansonsten wird die Sonntagsrunde auch immer durch neue Diskutanten belebt. Die heutige Runde war eine wirklich gute Mischung mit profilierten Persönlichkeite n. Meinen Glückwunsch zum Zweijährigen!
    Eidgenosse
    Bezüglich AfD machen sich viele falsche Hoffnungen. Auch wenn die AfD nach einer Landtagswahl in Ostdeutschland stärkste Partei wird, würde kaum eine andere Partei mit dieser koalieren wollen. Das BSW wird eher mit den Altparteien koalieren, als mit der Alternativen für Deutschland. Und selbst wenn die AfD stärkste Kraft würde, müsste diese an das BSW auf Grund dessen Stärke dermassen viele Kompromisse machen, dass von der Marke AfD nicht mehr viel übrig bliebe. Ein wirklicher Juniorpartner der AfD wäre das BSW nimmer, anhand der geringen Abstände.

    Es mag ja sein, dass die AfD mit dem BSW beim Thema Migration grosse Schnittmengen hat. Aber eben nicht in Wirtschafts- und Sozialfragen, die ebenso wichtig sind und wo das BSW aber klar einen sozialistischen Kurs fährt. Noch mehr Sozial- und Wohlfahtsstaat ist aber bestimmt nicht das Kredo der AfD. Eine AfD-BSW Kollation wird die Länder nicht weiter bringen und Zoff zwischen den beiden Koalitionären wäre schon vorprogrammiert .

    Des weiteren ist der Vorsprung der AfD gegenüber der CDU nur noch klein, was Herr BMU in seiner Einleitung unterschlagen hat. CDU-BSW, CDU-SPD-Grüne (Linke) oder BSW-SPD-Grüne (Linke) sind sehr wahrscheinlich als Koalition. Und selbst wenn die AfD eine mehrheitsfähige Regierung bilden könnte, würden andere schon dafür sorgen, dass die AfD nicht an die Macht kommt...

    Dass die AfD nicht auch im bevölkerungsre ichen Westdeutschland stärkte Partei wird ist keine gutes Zeichen.

    onckel fritz
    Eigentlich muss man nicht viel kommentieren. Der rauschende Beifall von mehr als 3.000 Zuhörern auf fast jeden Satz spricht Bände. Ich würde mir auch wünschen, dass noch mehr Teile der Veranstaltung in thematisch passenden Rubriken zu hören sein werden. „Islamfein dlichkeit antisemitisch“? Im marxistisch-leninistischen Grundlagenstudi um nannte man solche Argumente „dialektis ch“. „Correctiv für die Wirkung seiner Lügen ausgezeichnet, Mill. Menschen auf die Straße gebracht zu haben“? Mag sein, dass bei diesen Demonstrationen auch „Gläubige“ dabei waren. Als gelernter Ossi fühle ich mich eher an den „freiwilli gen Zwang“ zur Teilnahme an 1.- Mai-Demos u.ä. sozialistischen Massenjubelvera nstaltungen erinnert.
    Er nu wieder
    Wenn man Katrin Göring-Eckardts Einlassung, wonach die Fußball-Nationalmannsch aften maximale Vielfalt (an Haut- und Haarfarben und anderen Äußerlichkei ten natürlich, aber selbstverständlich nicht hinsichtlich der politischen Einstellungen ;-) ) abbliden sollen, mal konsequent zu Ende denkt, dann kann das ultimative Vorbild eigentlich nur die Handball-Nationalmannsch aft von Katar 2015 abgeben:

    In der gab es 2015 - als das Land die WM ausrichtete - meines Wissens keinen einzigen autochthonen Katarer, sondern die gesamte Mannschaft war aus den besten Spielern des Globus zusammengekauft , sofern die nicht für ihre eigentlichen Heimatländer aufliefen.
    Die bekamen dann per Ordre de Mufti eine katarische Staatsangehörigkeit ausgehändigt und gutes Geld angeboten, um für Katar eine Nationalmannsch aft zu bilden.

    Wenn die Grenzenlosigkei ts- und Vielfalts-Doktrin nun weltweit gelten sollte, dann würden also letztendlich die reichsten Länder der Welt sich die besten Fußballmanns chaften international zusammenkaufen können und folglich immer gewinnen. Im Grunde so, wie bei den großen Ligen schon jetzt der Fall ist...

    Aber es kann natürlich sein, daß in Katrin Göring-Eckardts Weltbild das Staatsziel Vielfalt und Buntheit gar nicht global gelten, sondern ausschließlich als deutscher Sonderweg zelebriert werden soll. Vielleicht als Kollektivstrafe für die 12 Jahre NS-Diktatur oder so ähnlich.

    onckel fritz
    Aus deutscher - und NUR aus deutscher! - Sicht kann man Nationalteams abschaffen, und es spielt nur noch FC Ölscheich gegen FC Oligarch. Alle anderen Nationen sind jedoch stolz auf ihre Nationalmannsch aften, Flaggen und Hymnen, und das ist auch gut so.
    onckel fritz
    Diese ehem. Nationalmannsch aft, ehem. Mannschaft, jetzt nur noch -schaft soll ihre schwulen Hemdchen aus- und anständige Fußballtriko ts anziehen!
    Senfdose
    Ich war Teilnehmer mit 2 Begleiterin in Dresden. Es war schön mal unter vielen Gleichgesinnten zu sein und sich auszutauschen denn Gesprächsstoff gibt es genug. Im Gegensatz zu meinen Begleitern hat mir die Veranstaltung von Kontrafunk nichts gegeben. Es wurde wenig Klartext geredet wie man es von Dr. Paul Brandenburg gewöhnt ist. Es nützt auch nicht ständig über das geschaffene Netzwerk zu sprechen wie sie ihre Macht missbrauchen. (Ich kann es schon nicht mehr hören und darüber Lachen). Wir müssen darüber sprechen wie wir politisch das Netzwerk ausschalten und zerschlagen können und da kommt vom Sender Kontrafunk absolut nichts. Das zieht sich auch bei allen anderen sogenannten Widerstandskämpfern im Westen durch. Komischer weise aber nicht im Osten. Dort wird die Richtung AfD vorgegeben um eine politische Veränderung zu erreichen. Und nur so kann man die Politverbrecher von den Machthebeln vertreiben. Warum begreifen die Wessis es nicht. Kontrafunk ist ein Westsender der das nicht begreifen will mit seinen Westpersonal. Denn sein Nachrichtenreda kteure zeigen es sehr deutlich. Da erfahre ich in den Nachrichten bei der ARD manchmal mehr als beim Kontrafunk. Burkard-Müller ist natürlich auch ein Wessi der sich weigert die einzige Partei zu unterstützen mit seinem Sender die von allen Kartellmedien wie Staatsfeind Nr.1 behandelt wird. Einen starken Gegenpol von Kontrafunk fehlt. Beispiel:Ballwe g ist gegen AfD hat zu Unrecht im Knast gesessen. Auch bei ein AfD Justizminister?
    Markus Sacher
    @Senfdose
    Ihr Kommentar bekommt in weiten Teilen meine volle Zustimmung.
    Ebenso kann ich über die der Sendung zustimmenden Kommentare hier nur lachen. Bestenfalls Claqueure ,ohne Substanz.
    Keine Substanz hat sowieso jede Meinung, der der deutschen Politik eine eigenständige Handlungsmacht zuschreibt und trotz aller täglichen Evidenz zu beschränkt ist zu erkennen, dass es sich lediglich um gecastete Politikerdarste ller handelt, die strikt nach einem Drehbuch handeln (müssen), dass andere für sie geschrieben haben.

    Pseudointellekt uelle, selbstgerechte Onanie! Überflüssig und ohne weiteren geistigen Nährwert.
    (was zum Glück auf viele andere Sendungen des Kontrafunks nicht zutrifft)

    Allen einen schönen Sonntag.

    Versteylen
    Imposante Geräuschkuliss e durch die über 3000 Live-Zuschauer! Schade, dass der Applaus außer beim ersten und beim letzten Mal so hörbar geschnitten wurde... Man hätte ja auch mal überlegen können, anlässlich des Jubiläums ZWEI Stunden "Sonntagsrunde" zu machen; dann mit einem Gast mehr und/oder während jenes Basars zuvor eingesammelter Zuschauer-Fragen/-Anmerkungen, von denen ein Teil dann eben in der zweiten Stunde behandelt wird (und der Applaus NIEMALS beschnitten, weil das extrem 'un-live' klingt).

    Von hohem Interesse für die zu Beginn geschätzten insgesamt 300 000 Kontrafunk-Fans wäre sicherlich auch ein - wenigstens kurzes - Video vom Festabend gewesen; ein paar Eindrücke vom Bühnengesche hen, vom Basar und ein bisschen auch von dem, was hinter den Kulissen passiert; dazu O-Töne von Kontrafunkern und Gästen - aber vielleicht kommt das ja noch. (Möglicherwei se wäre eine DVD mit der LANGFASSUNG eines solchen Videos zu einem vernünftigen Preis (also nicht 40 Euro!) auch ein Verkaufsschlage r geworden; zumindest kann ich mir vorstellen, dass viele derjenigen, die dort waren, sich als Erinnerung an den Tag sowie einige, die NICHT dort waren, eine solche DVD (zu einem vernünftigen Preis!) gekauft hätten. Vielleicht auch als Anregung fürs nächste Mal. ^^)


    Naja, wie auch immer: eine sehr hörenswerte Sonntagsrunde! Hat mir gut gefallen.


    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.