Skip to main content
  • Die heutige Morgenausgabe

  • Die gestrige Abendausgabe

  • Die gestrige Mittagsausgabe

    Montag, 27. März 2023, 10:00 Uhr
    Montag, 27. März 2023, 10:00 Uhr
    (Wdh.16:05, 21:05)

    Schweizerzeit: Wie frei ist die Meinungsfreiheit noch?

    Ulrich Schlüer im Gespräch mit Anian Liebrand
    • Laut einer Umfrage des Allensbach-Instituts vom Juni 2021 sagten gerade nur noch 45 Prozent der Befragten, man könne seine Meinung offen aussprechen. Dieser Eindruck trifft aber nicht nur auf Deutschland zu. Auch in der Schweiz sagte der ehemalige Bundesrat Ueli Maurer im Jahr 2021 zur Spaltung der Bevölkerung im Land, dass es gewisse Sachen gebe, die man heute nicht mehr laut sagen dürfe. Das sind alarmierende Zeichen für den Zustand einer Demokratie. Ist die Meinungsfreiheit dadurch bedroht oder schon eingeschränkt? Kann es überhaupt Demokratie ohne Meinungsfreiheit geben? Ulrich Schlüer, Chefredaktor des Magazins „Schweizerzeit“, unterhält sich über diese Fragen mit Anian Liebrand, Inhaber einer Agentur für politische Kommunikation und Publizist.

    Kommentare
    Besmer
    Meine Herren, ich bin auch der Meinung, dass das freie Wort heute - mit immer abstruseren Begründungen - mehr und mehr unter Druck kommt. Mir scheint aber, dass Sie auch ziemlich Geschichtsverge ssen sind. Wie war das damals mit der Fischenaffaire unter bürgerlichen Oberaufsicht gegen Links (oder dem Farner in Thalwil)? Denunziantentum und Blockwartmental ität von Oben verordnet? Oder gar der Radikalenerlass in Deutschland? Das rechfertigt nicht die heutigen woken "Cancler", aber die Totengräber der Demokartie sitzen nicht nur Links.

    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.