Skip to main content
  • Die heutige Morgenausgabe

  • Die gestrige Abendausgabe

  • Die gestrige Mittagsausgabe

    Sonntag, 22. Januar 2023, 20:05 Uhr
    Sonntag, 22. Januar 2023, 20:05 Uhr
    (Wdh.23:05)

    Yoyogaga: Die Beherrschung des Bewusstseins (Chopin, ABBA)

    • Wenn sich ein Auftragskiller beim Blick durch das Zielfernrohr in sein Opfer verliebt, hat er ein schlechtes Timing, was daher rührt, dass er sich nicht selbst beherrscht, sondern von einer Leidenschaft beherrscht wird, was ihn nicht nur unprofessionell erscheinen lässt, sondern auch unfrei macht. Andreas Thiel sinniert bei seinem sonntäglichen Kamingespräch darüber nach, wie man seine Gedanken und damit sein Bewusstsein beherrscht.

    Kommentare
    Prager
    Interessant, wohin die Gedanken beim Hören der Sendung schweifen: Löwenzahn heißt also auf Englisch dandelion, abgeleitet aus dem Französischen. Interessant! Meine Gedanken flogen sogleich zu einem anderen „Dandelion “, nämlich einem Song der Rolling Stones, welches, wie ich soeben ermittelte, die Rückseite der Single „We Love You“ ist - das ist der Titel der Stones, wo anfangs eine schwere Tür lauthals ins Schloss fällt, die wiederum eine Gefängnistür darstellen soll, hinter der sich der damalige noch lebende Brian Stones befand, ich vermute wegen Drogenbesitzes. Die Gedanken sind frei und fliegen und fliegen und fliegen …
    germainer
    Hallo, liebes Redaktionsteam, warum entstehen hier bei Ihnen innerhalb
    verschiedener Wörter immer wieder Leerstellen? Normal und von Ihnen
    gewollt ist das sicher nicht.

    germainer
    Beim Angesichtigwerd en einer nackten Frau sich zuerst wichtigeren
    Aufgaben widmen - wie meinen Sie das, werter Herr Thiel? Da Sie in
    Ihren sprachphilosoph ischen Betrachtungen auch die Fische im Meer
    angesprochen haben, also unsere Triebe, unser Unterbewußtsein
    (eigentlich das Unbewußte), paßt es auch sehr gut, an dieser Stelle
    Max Ernst, den Maler, Zeichner und Graphiker ins Spiel zu bringen,
    der auch ein wichtiger Vertreter des Surrealismus war. Von diesem
    Künstler stammt einer der schönsten Sprüche, nämlich - und jetzt
    bitte festhalten - "Die Nackheit der Frau ist weiser als die Lehre
    des Andreas Thiel ... sorry, 'des Philosophen' muß es richtig heißen.
    Und ich glaube, daß in diesem Punkt auf den Maximilian Maria so
    ziemlich Verlaß ist.





    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.