Skip to main content

live hören

  • Die Nachrichten von heute Mittag
  • Die Nachrichten von heute Morgen
  • Die Nachrichten von gestern Abend
    Freitag, 14. Juni 2024, 10:05 Uhr
    Freitag, 14. Juni 2024, 10:05 Uhr
    (Wdh.16:05, 21:05)

    Der Rechtsstaat: „Ich irre, also bin ich?"

    • Mit Rechtsanwalt und Honorarprofessor Dr. Jan Bockemühl erörtern wir die Tendenz, nicht nur Ärzte für angeblich falsche Gesundheitszeugnisse strafrechtlich zu belangen, sondern auch Patienten. Der Fachanwalt für Medizinrecht Carlos Gebauer behandelt die Frage, ob der Arzt „Hand anlegen“ muss am Patienten, um ein Attest erstellen zu dürfen. Rechtsanwalt Ralf Ludwig wurde in einer Zeitschrift als „rechts bis rechts außen“ bezeichnet. Hintergrund ist die sogenannte Kontaktschuld. Die Bundesrechtsanwaltskammer schweigt. Mit der Rechtsanwältin Katja Wörmer werden die Hintergründe der Verhaftung von Dr. Reiner Fuellmich besprochen.

    Kommentare
    Quandt
    Hallo Zusammen, danke für die sehr informationsrei che Sendung am 14. Juni mit Rechtsanwalt und Honorarprofesso r Dr. Jan Bockemühl und Fachanwalt für Medizinrecht Carlos Gebauer .

    Der Punkt, dass Patienten nun der Anstiftung zur Ausstellung eines falschen Gesundheitszeug nisses angeklagt werden, betrifft mich und hunderte anderer Menschen hier in Leverkusen und Umgebung, so dass ich die Hoffnung trage, dass Sie bereit sind hierzu mehr Informationen zu bekommen und dies dann der Öffentlichk eit zugänglich machen können
    Link : https://ungetruebtmedia.blog/2024/04/01/hexenprozesse-der-moderne-kontroverse-um-corona-impfbescheinigungen/
    Ich, als inzwischen Verurteilter bin gerne bereit Ihnen mehr Info zu diesem Geschehen in Leverkusen zukommen zu lassen. MFG Norbert Quandt

    onckel fritz
    „Den Mandanten auf Biegen und Brechen verurteilen“. Das ist im Falle Dr.med. Bianca Witzschel nun am heutigen 17. Juni 2024 geschehen, also 51 Jahre nach dem Befreiungsversu ch der DDR-Bevölkerung vom kommunistischen Joch. Zwei Jahre, acht Monate vom Landgericht Dresden für angeblich unrichtig ausgestellte Gesundheitszeug nisse, Masken und sog. „Impfungen “ gegen Covid betreffend. Man kann sich einer Petition gegen dieses Schandurteil anschließen: https://freiheit-für-bianca.de/index.php/erklaerung/ Nach dem Kommentar von Carlos Gebauer und dem Interview mit Prof. Dr. Bockemühl sehe ich den Unterschied zwischen einer telefonischen Arztkonsultatio n betr. Arbeitsunfähigkeit o.a. Beratungen und einer Konsultation für ein Masken- und „Impf“-Attest lediglich in der politischen Erwünschtheit der ersteren zwecks Panikschürung - möglichst wenig persönlichen Kontakt, Ansteckung droht! - und der politischen Unerwünschtheit der letzteren; es soll ein Exempel statuiert werden. Über den Fortgang der Dinge wird hoffentlich die o.g. Website oder Telegramkanal und Website der „Freien Sachsen“ informieren.
    fa
    tolle sendung!!,wiede r einmal!
    besonderen Dank für den Beitrag zu der unsäglichen Festnahme und Inhaftierung von Reiner Füllmich und dem sehr "gebeugten" Verfahren. Zudem laufen unglaubliche Dinge während der U-Haftzeit, z.B. soll er plötzlich Blut abgenommen bekommen, weil man vor Monaten einen TBC Fall gehabt hätte, oder er wird an seinem Geburtstag für ein ganzes Wochenende in Einzelhaft verlegt, weil die Community vor der JVA eine angemeldete Mahnwache für ihn veranstaltete, das ganze Wochenende durfte er weder Frau noch Anwälte anrufen, oder neuerdings hat man ihn neu verlegt in einen Bereich, der keine Sportmöglichkeit bietet, Vorführung findet statt in Doppelhandschel len, mit Bauchgurt befestigt PLUS Fußschellen!
    Roger Bittel berichtet regelmäßig und besucht ihn.
    Besuch plus Telefonate mit der Frau dürfen sowas wie 1h pro woche nicht überschreit en.


    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.