Skip to main content

live hören

  • Die Nachrichten von heute Abend
  • Die Nachrichten von heute Mittag
  • Die Nachrichten von heute Morgen
    Montag, 13. Februar 2023, 6:05 Uhr
    Montag, 13. Februar 2023, 6:05 Uhr
    (Wdh.07:05, 09:05, 12:05, 13:05, 15:05, 18:05, 22:05)

    Kontrafunk aktuell vom 13. Februar 2023

    Gernot Danowski im Gespräch mit Heinz Theisen, Hanns-Martin Hager und Jeannette Fischer – Kontrafunk-Kommentar: Laszlo Trankovits
    • Moderator Gernot Danowski geht der Frage nach, warum sich die evangelische Kirche in Deutschland dem Zeitgeist verpflichtet fühlt. Antworten darauf gibt der evangelische Pfarrer Hanns-Martin Hager. Wenn wir unsere Kultur und unsere Länder retten wollen, dann kommen wir an mehr Selbstbeschränkung nicht vorbei. Das sagt Professor Dr. Heinz Theisen bei „Kontrafunk aktuell“. Was tun eigentlich Menschen, die nun merken, dass Masken und Impfung nicht den erwünschten und versprochenen Effekt haben? Darüber spricht die Schweizer Psychoanalytikerin Jeannette Fischer. Laszlo Trankovits widmet sich im Kommentar Gewaltexzessen in Schweden, und Stefan Millius hat die Medienschau aufbereitet.

    Kommentare
    CanTrucker
    ["wie Matthew in 6:24 es sagte, Nobody can serve two masters, but the private commercial SHIP CHURCH is doing that. Das alte GLAUBENSGESCHÄFT. Es sollte eine grundsätzliche Besinnung erst einmal stattfinden, was die RÖMISCH-KATHOLISCHE KICHE ist und welche Macht sie über uns hat und wer dahinter steckt. Wer war Martin Luther wirklich? War nicht "ädern&rädern" sein Stammtisch-Hobby? Die Evangelisten unterliegen dem ROMAN-CANON-LAW wie das gesamte uns beherrschende private kommerzielle System, mit dem ADMIRALTY LAND&SEA mit dem MARITIME LAW and MARTIAL LAW. Denn BANKEN-KIRCHE-GERICHTE segeln auf der HOHEN SEE und haben die 322Skull&Bones Flagge am Hauptmast und die Doppelschlüsselflagge am Stern. Darunter segeln somit die CITY of London and the CITY of Rome, in der santa-sede VATICAN-STATE CORP. mit dem Repräsentant den JESUITEN-vertreten durch den :Mann Bergoglio, mit dem TITEL PAPAM. Doch dieses Weltunternehmen gehört der BLACK NOBILITY mit den Großfamilien darin. Alles basiert auf das Old Roman Empire, dessen Jurisdiktion bis dato angewendet wird. Das uns ständig vor Augen gehaltene BLACK CROSS ist das BILANZ-KREUZ-activa-passiva und danach ist das SERVI-WOCHEN-Kalendersystem aufgebaut. FRYDAY=PAYDAY, Day 5-Give-me-five. 671=176. SAT-SUN-MON = MON-SUN-SAT.ISIS-AmunRa-EL Ba'al. AMEN=AMUN God of SUN-somit sind die KIRCHENSCHIFFE WEM und welchen GÖTTERN und MYTHOLOGIEN unterworfen? Die PLANDEMIE mit der GEHORSAMKEITS-UMERZIEHUNGSDRO GE obliegt dem SEGEN des PAPAMs.QuiBono"]
    pts1975
    Das Problem der fehlenden Therapieplätze ist auch hausgemacht siehe https://www.petitionen.com/die_jungen_psychotherapeuten_sind_unentbehrlich_fur_das_schweizer_gesundheitssystem
    onckel fritz
    War nicht die evangelische Kirche von ihrer Gründung an „staatsgläubig“? Hatte es Luther nicht Kurfürst Friedrich dem Weisen von Sachsen zu verdanken, dass er auf der Wartburg Schutz fand? Auch die Hussiten, Münsteraner Wiedertäufer, Calvinisten und Zwingli-Anhänger waren m.W. „nicht fein“ in ihren Methoden, im Namen ihrer Religion Macht über die Menschen auszuüben. Vermutlich würde man heute die Münsteraner mit den Taliban vergleichen. Für das 20. Jahrhundert fällt mir Erich Kästners „Zitat aus großer Zeit“ ein: „Ein Pastor, der in der Heimat klebte, erzählte seinerzeit ungefähr: Wenn unser Herr Jesus heute lebte, bediente er ein Maschinengewehr .“ Zur Genesis der Institution Kirche hat mich seinerzeit das Buch „Das Geheimnis des Rabbi Jesus“ sehr beeindruckt, in den 70ern erschienen als „Jesus-Report“. Die Kapitel sprechen für sich: Von der Legende zum Glauben, vom Glauben zur Lehre, von der Lehre zur Kirche, von der Kirche zur Macht. Der Schritt von den urchristlichen Gemeinden zum Bischof, „Episkopos “, Aufseher, soll danach von Paulus herrühren, der in einem Brief schrieb: „Ihr sollt nichts tun, ohne den Bischof!“ Dieser soll noch lange sehr bescheiden lediglich als Vorsteher einer kleinen Gemeinde gewirkt haben, nicht vergleichbar mit einem Bistum heute.
    germainer
    In dem interessanten Gespräch mit Frau Fischer wurde ein
    Aspekt nicht angesprochen, nämlich der, daß es sich bei
    der Corona-Injektion eben nicht um eine Impfung handelt,
    sondern um ein höchst fragwürdiges experimentelles Etwas,
    das man mit viel Wohlwollen allenfalls als Medikament
    bezeichnen kann. Das ist jetzt natürlich nicht auf meinem
    "Mist" gewachsen, es ist lediglich mein informiertes Wissen,
    hinter dem ich allerdings voll stehe. Aber auf genau diesen
    Etikettenschwin del, und der Tatsache, daß in der Bevölkerung
    einer Impfung generell großes Vertrauen entgegengebrach t wird
    (natürlich in Verbindung mit der geschürten Angst über die
    immense Gefährlichkeit des Virus), ist m.E. der relativ große
    Erfolg der "Impf"-Kampagne zurückzuführen. Die Menschen, also
    wir, sind regelrecht weichgeklopft worden. Ein Verbrechen -
    man kann es nicht oft genug in die Welt hinausposaunen. Dies
    wenigstens kurz thematisiert zu haben wäre eigentlich die Aufgabe
    des Moderators gewesen.

    Ortelsburg
    Hat Frau Fischer nicht gewissermaßen indirekt darauf hingewiesen, als sie sagte, daß es Angst macht, wenn man etwas im Körper hat, das nie wieder weggehen wird? Also diese sich unter Umständen auf lange Zeit selbst vermehrenden Proteine (oder wie man die nun korrekt nennt)? Das ist doch schon ganz anders als bei einer klassischen Impfung, wo einmalig eine bestimmte Menge gespritzt wird.
    Endoro
    In Malmö gab es früher eine lebendige jüdische Gemeinde. Heute finden sie dort kaum noch Juden.
    Thomas Cervenka
    Inhaltich wieder eine tolle Sendung; es ist ein Segen, dass es den Kontrafunk gibt! Was war das am Ende eigentlich für ein wunderschönes Klavierstück??

    Endoro
    Und:
    Bertrand Chamayou plays Chopin: Berceuse in D-Flat Major, Op. 57
    https://www.youtube.com/watch?v=SmY6eqVxn1s

    Endoro
    Chihiro Yamanaka - I Loves You, Porgy
    https://www.youtube.com/watch?v=QkS7vYdMveg


    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.