Skip to main content
  • Die Nachrichten von heute Abend
  • Die Nachrichten von heute Mittag
  • Die Nachrichten von heute Morgen
    Montag, 19. Dezember 2022, 6:05 Uhr
    Montag, 19. Dezember 2022, 6:05 Uhr
    (Wdh.07:05, 09:05, 12:05, 13:05, 15:05, 18:05, 22:05)

    Kontrafunk aktuell vom 19. Dezember 2022

    Kommentare
    zeno
    Polen kann sich erst sicher fühlen, wenn es inmitten (!!!) von Europa liegt. So ähnlich drückte es Otto v.Habsburg als Vorsitzender der PAN-Europa-Union einmal aus.
    ...ein Blick in den Atlas genügt....

    wolfgang.altpeter
    Wessen Idee war es denn, diese Frau Rybinska vom polnischen Propagandaminis terium einzuladen? Solche Leute treten sonst nur in den Tagesthemen oder bei Lanz auf. Was diese Frau zur Schau getragen hat war kein Selbstbewusstse in sondern Arroganz. Wo blieb die Frage nach der 1,3 Billionen-Forderung der Polen? So sehr ich Herrn Danowski ansonsten schätze, hier war er viel zu harmlos. Benjamin Gollme hätte die Dame nicht so einfach davonkommen lassen.
    Bis vor kurzem waren die Polen noch dafür bekannt, dass sie unsere Autos geklaut haben und jetzt maßen sie sich an uns vorzuführen. Neben den Britten sind die Polen die größten Kriegstreiber in Europa. So eine Person wie diese bekäme auf Apolut, Rubikon oder den Nachdenkseiten überhaupt keine Einladung zum Interview.

    Eichelbube
    Sehr interessanter Beitrag von Frau Christidis! Nur leider kommt so ein hochemotionales Thema in so einem überschauba ren Interview viel zu kurz! Wo kann man denn mehr dazu erfahren? Wenn ich als Vater meiner 5-jährigen Tochter so etwas höre, dann wird es mir gleich ganz anders. Zumal ich sicherlich in das Beuteschema dieser satanischen Staatsdiener passen würde. Ich versuche nur zu betonen, dass man nach dem Interview sehr alleine und verängstigt dasteht. Deshalb bitte Hinweise auf weitere Informationsque llen etc. geben oder einfach eine Spezialsendung dazu machen, die sich nur diesem Thema widmet! Danke!
    Jochen
    Zu Frau Rybinska ist hier schon alles gesagt worden; eine unangenehme und arrogante Persönlichkeit!
    Was mich aber weitaus mehr stört, ist der völlig unkritische Journalismus des Herrn Danowski.
    Wieso wird da nicht nachgefragt, was soll dieses harmlose Geplaudere?
    Ich höre und unterstütze Kontrafunk, weil ich von dort kritischen und kontroversen Journalismus erwarte! Zuviele Interviews sind mir zu sehr Larifari und harmlos! Mainstream halt!
    Die Auswahl der Interviewpartne r alleine reicht nicht !
    Ja, ich muss es so sagen, mir fehlt bei Kontrafunk Aktuell der Biss. Schade !

    Lao_Youtai
    Frau Rybinska scheint von Nationalismus zerfressen. Ziemlich unappetitlich.
    Ortelsburg
    Frau Rybinska hat völlig recht: Staaten haben Interessen und keine Freunde. Um so seltsamer ist es, daß sie dann Waffenlieferung en ganz und gar im polnischen Sinne fordert. Eben: das sind die Interessen Polens und nicht Deutschlands!
    Im übrigen ist es schon komisch: Sie betont, daß Polen nicht mehr das Ziehkind Deutschlands ist und einen guten wirtschaftliche n Aufschwung verzeichnen kann. Schön für Polen! Es sei ihnen gegönnt. Aber wie paßt das zu der Forderung, über 1 Billion Euro als Entschädigung für Zerstörungen in Polen während des Zweiten Weltkriegs zu bekommen? Gibt es eine größere Chuzpe angesichts der Tatsache, daß man (völkerrechts widrig) mehr als ein Viertel deutschen Staatsgebietes mit allem Inventar, allen Boden- und Kunstschätzen von Stalin und den anderen alliierten geschenkt bekommen hat? Angesichts dieser Frechheit verschlägt es jedem aufrecht denkenden Menschen die Sprache.

    konrad
    Ahja, das besonders laute ist das Gedudel.

    Und nein, Polen ist nicht gefährdet, sondern einer der Haupttreiber des NATO-Angriffskriegs gegen Russland.


    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.