Skip to main content
  • Die Nachrichten von heute Abend
  • Die Nachrichten von heute Mittag
  • Die Nachrichten von heute Morgen
    Montag, 6. Februar 2023, 6:05 Uhr
    Montag, 6. Februar 2023, 6:05 Uhr
    (Wdh.07:05, 09:05, 12:05, 13:05, 15:05, 18:05, 22:05)

    Kontrafunk aktuell vom 6. Februar 2023

    Andreas Peter im Gespräch mit Christian Fiala, Ulrich Vosgerau und Wolfgang Meins – Kontrafunk-Kommentar: Josef W. Kraus
    • In der Ausgabe vom 6. Februar spricht Andreas Peter mit dem Neuropsychologen Wolfgang Meins über die Häufigkeit psychischer Störungen bei Gewalttätern mit Migrationshintergrund. Mit dem Juristen und Privatdozenten Ulrich Vosgerau wird die Frage eines Sondertribunals für russische Kriegsverbrechen in der Ukraine erörtert. Der österreichische Gynäkologe Christian Fiala erläutert, weshalb das Gesundheitssystem in Österreich vor dem Kollaps steht. In seinem Kommentar äußert sich der ehemalige Präsident des Deutschen Lehrerverbands Josef Kraus über den Fachkräftemangel, und in der Medienschau beleuchtet Tom Wellbrock das verstrichene Ultimatum der CDU-Spitze an Hans-Georg Maaßen, aus seiner Partei auszutreten.

    Kommentare
    Winnie Schneider
    Viele interessante und auch herrlich kontroverse Wortmeldungen hier. Prima! Das mal vorab.

    Tommy sagte :
    Ein Sondertribunal für russische Kriegsverbrechen in der Ukraine? […] Wie wäre es mit einem Sondertribunal gegen Merkel, Poroschenko und Hollande wegen der Vorbereitung eines Angriffskrieges? […] Täuschung mit dem Ziel, die Ukraine auf einen Krieg mit Russland vorzubereiten.

    Hier zu kommentieren veranlasste mich wie Tommy eine gewisse Einäugigkeit, wenn auch etwas anders gelagert, nämlich nicht in Bezug auf die Zeit ab 2014: weder Andreas Peter noch Ulrich Vosgerau werfen die eigentlich äußerst nahe liegende Frage auf, ob die drei ohne juristische Klimmzüge verfolgbaren Tatbestände des „Römischen Statuts“ denn auch auf die Gegenseite angewendet werden durch die Haager Staatsanwälte. Schade!

    Sowohl MH17 als auch Butscha fallen mir spontan ein, weil die MSM sie massiv zur Propaganda nutzten, sie daher auch sehr bekannt sind. Zu Butscha wurde meines Wissens in der Ukraine gar nicht ermittelt, zur MH17 fand nach meinem Empfinden eine juristische Farce statt, ein geradezu beispielhafter internationaler Scheinprozess, also ein Skandal der Sonderklasse. Dann gab es noch fast ebenso bekannte Angriffe auf Geburtskliniken , die bei offenem Blick nach Ermittlung der wahren Täter dürsten und stark nach ukrainischer Urheberschaft riechen.

    Fazit: Mindestens(!) ebenso sehr wären (Bürger-)„Kriegsver brechen“ (ab 2014!) auf Seiten der (formal 2022) „Angegriff enen“ zu suchen.

    Winnie Schneider
    Nachtrag: Wie wäre es denn, Herrn Vosgerau zur Frage ukrainischer Kriegsverbreche n noch einmal einzuladen? Das würde mich freuen!
    Winnie Schneider
    Zivile „Schutzsch ilde“, also Geiseln, fallen mir als weiteres Thema für Ermittlungen gegen Ukrainer ein, zum Beispiel des nazistischen Asow-Batallions in Mariupol, das ich hiermit anrege.
    Steff82
    Tommy sagte :
    Ein Sondertribunal für russische Kriegsverbrechen in der Ukraine?
    Ich habe den Mainstream jetzt nicht so im Detail im Blick. Aber wenn dort ein Thema diskutiert wird und man gewisse kritische "Experten" nicht zu Wort kommen lässt, dann ist es genau an den Kontrafunk diese Experten einzuladen, um mit ihnen die diskutierten Themen zu besprechen.
    Das war bei Corona doch so wertvoll, warum soll es bei anderen Themen nicht genauso sein?

    Alles ignorieren, weil es uns nicht in den Kram passt, geht ja auch nicht. Dann wenigstens von allen Seiten beleuchten.

    Steff82
    Zu den Ausführungen von Herrn Meins musste ich erstmal schlucken, weil sich keiner mehr traut dies zu sagen. Zumindest unvoreingenomme n erforschen sollte man das Gebiet.

    Aber abgesehen von dem Intelligenzthem a sollte vielleicht auch der Faktor Vitamin D Spiegel näher untersucht werden. Hier leben seit Längerem Menschen mit dunklem Teint, die aufgrund dessen eine schlechtere Vitamin D Produktion aufweisen, als wir blassen Europäer. Die Natur hat sich bei den Hautfarben bei gedacht. Dass Vitamin D einen enormen Einfluss auf unser Immunsystem und unser Wohlbefinden hat, ist ja wohl unbestritten

    Floris
    Sehr gutes und sehr interessantes Interview mit Herrn Meins. Danke Kontrafunk! Kann die Kritik hier überhaupt nicht nachvollziehen. Das was Herr Meins sagt, stimmt in jedem Punkt und ist sehr gut sachlich begründet, kann man auch ohne manche Studien zu kennen selbst gut erkennen. Man muss nur neutral mit offenen Auge und Ohr sehen und hören. Nicht alle sind gleich , logisch, wurde auch nicht erwähnt, aber auch nicht ohne Grund haben afrikanische und auch viele westasiatische Länder auch weitere, viele Probleme vor Ort, nicht importiert sondern hausgemacht. Ich empfehle hier z.B. auch die Le Monde Diplomatique zu lesen, unverdächtig rechts zu sein, aber oft genau das beschreibend. Hinzu kommt, dass in vielen dieser Länder Gewalt und Wert von Menschenleben anders gehandhabt / gesehen wird. Man oft andere (brutale) Verhaltensweise n des Staates kennt, etc. Auch stimmt, dass es oft eine Überforderu ng ist in der neuen Umgebung zu recht zu kommen. Dann sind einige gewalttraumatis iert, es kommen überwiegend junge Männer, die zudem hier keine Frauen haben, etc., etc. Das sind alles Fakten, einfach zu erkennen, wenn man will. Aber es ist, wie Herr Meins richtig erwähnt, vermintes Gelände und da sagt man lieber nix und steht hilflos da
    Berlinrevue
    ..leider vermisse ich bei dem Herrn Meins einen geäußerten Bezug zu den religiösen Ursachen für die Straftaten, ggf. sollte der Herr sich mal mit kritischen Muslimen wie Frau Ates, Herrn Ahmad Mansour oder Herrn Hamad Abdel-Samad unterhalten und seinen diesbezüglich doch sehr beschränkten Horizont etwas erweitern zu können, an die Adresse von Kontrafunk: nun laden Sie genau zu diesem Thema nochmal einen anderen Experten ein....und bitte immer kritisch nachfragen auch wenn die geäußerte Position der eigenen sehr weit entspricht. Die Haltung zur Ukraine scheint mir sich verdächtig den Altmedien annähern zu wollen. Möchte aber auch ein dickes Lob aussprechen was die Sonntagrunde angeht; ein wöchentliche s Highlight auf das ich mich immer freue. LG Steinhauser
    Floris
    Der religiöse Aspekt ist oft ein Grund, aber manchmal auch nicht. Die schizophrenen Aspekte, die hier als Ursache genannt wurden, sollte man unabhängig sehen. Um religiöse Gründe ging es hier nicht und das ist auch gut so, da es eben auch andere Gründe wie diese gibt ohne religiösen Ansatz. Beschränkter Horizont ist das nicht sondern eher kann man es als Horizont erweiternd sehen.
    Endoro
    "Empirische" Beobachtungen sind keine wissenschaftlic he Studien, keine belastbaren Daten über ausländische Straftäter. Wenn der Psychiater nur für "fünf Stunden" eine Prognose abgeben kann sollte auf solche "Gutachten" verzichtet werden. Die Verbrecher sollten gar nicht erst einreisen. Schwarze haben durchschnittlic h einen niedrigen IQ als Europäer (siehe Wikipedia). Ich habe diese dauernden Entschuldigunge n satt.

    Sondertribunal ist Propaganda. Gab es so etwas etwa für Powell?

    Kontrafunk wird zunehmend russophob- es gibt hinreichend ukrainische Kriegsverbreche n, die nicht thematisiert werden.

    Scrocco
    Ich habe Mühe mit den Theorien Von Herrn Meins. Allein die Definition von Intelligenz ist schwierig. Persönlich habe ich einen Menschen mit Schizophrenie gekannt: überdurchsc hnittlich begabt aber offensichtlich schwer krank. Dass man diese Krankheit als Psychiater nicht erkennt bevor jemand zur Tat schreitet, erstaunt mich, zumal sie schwere Symptome hervorruft, die sogar ich als Laie bemerkt habe. Für soziale Schwierigkeiten und Gewalt bei Migranten scheinen mir Erziehung und mitgebrachte soziale Strukturen weit einschneidender zu sein. Dies habe ich übrigens oft im direkten Umfeld erlebt.
    Steff82
    Das mit dem Messen von Intelligenz sehe ich auch sehr kritisch, da einerseits Wissen abgefragt wird und andererseits Problemlösungskompe tenzen, welche sich grade in jüngeren Jahren erst entwickeln müssen und oftmals auch schlicht durch Erfahrung bewältigt werden können.
    Nur weil ein Mensch in seinem Leben gewisse Erfahrungen oder Wissen nicht erlangen konnte, heißt es noch lange nicht, dass er minder intelligent ist.

    Intelligenz würde ich eher als Fähigkeit ansehen, etwas lösen zu können, mit dem man nie konfrontiert wurde und das schließt Kreativität in hohem Maße mit ein. Zudem die Fähigkeit sich neues Wissen aneignen zu können und vor allem auch zu wollen.

    luxpatria
    Josef Kraus: ein Leuchtturm strahlt über das unendliche, einsame Meer.Da wird man nie enttäuscht.

    Nebenbei: die Text-Eingabebox hier ist technisch unterirdisch. 90er Jahre-Standard.

    Tommy
    Ein Sondertribunal für russische Kriegsverbreche n in der Ukraine? Ist der Kontrafunk zu den MSM übergewechs elt? Wie wäre es mit einem Sondertribunal gegen Merkel, Poroschenko und Hollande wegen der Vorbereitung eines Angriffskrieges ? Alle drei haben neulich zugegeben, dass niemand im Westen bzw. in der Ukraine je die Absicht hatte, sich an Minsk 2 zu halten. Das "Friedensabkomme n" war nichts weiter als eine Täuschung mit dem Ziel, die Ukraine auf einen Krieg mit Russland vorzubereiten.
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
    erstens - Über die Tribunale für Russen und über die russische Verbrechen in Ukraine spricht man doch täglich fast. Es erwartet auch ja keiner, dass die EU/NATO Länder die ukrainische Seite mal genauer unter die Lupe nehmen. Deshalb war auch die Frage so wie sie war: es wird keine Tribunale für Ukrainer werden.
    Ob die eventuale Tribunale objektiv entscheiden, braucht man sich keine Gedanken zu machen. Sie werden es nicht.
    Ich fand auch das Gespräch interessant und informativ. Es ist schon interessant welche Rechtsmittel sind für den Hegemon verfügbar und wie man sie auch biegen will usw. Die Antworten auf diese Fragen haben wir auch bekommen.
    Ob man zB den Beschuss von Donbas zwischen 2014 und 2022 geklärt wird - diese Frage brauchen wir gar nicht zu stellen. Warum - haben wir auch gehört - weder den Angriff auf Serbien 1999 oder der Krieg in Iraq 2003 waren völkerrechtl ich legal. In Iraq hat das als Konsequenz 1.4 Millionen Opfern, vlt jetzt mehr, gebracht. Da wäre schon interessant die Kommandeure der Koalition Ländern vor Gericht sehen. Wird aber nicht passiert.




    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
    Dann sollte es auch eine Aufarbeitung der ukrainischen Kriegsverbreche n geben warum kündigt der Moderator so etwas nicht an Er erweckt den Eindruck dass es nur russische Kriegsverbreche n gibt
    luxpatria
    Zustimmung.
    luxpatria
    Ukraine: gibt es ähnliche Anstrengungen, die jahrelangen Massaker an der russischen Bevölkerung im Donbass vor ein Tribunal zu stellen ? Ausgewogenheit ? Solche dämlichen Beiträge finde ich zuhauf in der Hauptströmung, da könnte ja ich gleich zum Deutschlandfuck zurückkehren, dem ich vor 15 Jahren den Rücken zugekehrt habe.
    luxpatria
    Migrantengewalt : niemand ist letztlich verantwortlich. Nicht diejenigen, die die Grenzen sperrangelweit öffneten, nicht die Psychiater, nicht die Richter. Ich will überhaupt keine solche Typen hier, ob sie nun krank sind oder nicht. Keine billige Exculpation für angeblich Schizophrene ! Keine Rechtfertigungs tiraden mehr. Empörend: Selbst-Ghettoisierung hilft gegen "Scharfstellen" des Tötungsimpul ses. Wer nicht im Ghetto lebt, ist dem Rassismus ausgesetzt und stellt seinen Gewaltimpuls scharf. Merken wir etwas ? Eichmann grüßt aus seinem Grab. Der war auch für nix verantwortlich. Es ist exakt die gleiche Rechtfertigungs schiene. Wo hat der Kontrafunk denn diesen Psychiater ausgegraben ?
    venabili
    Kommt der Kontrafunk langsam unter Beschuss der Keybord-Krieger?
    Eine detailorientier te Analyse der Probleme einer psychiatrischen Begutachtung kann im Rahmen eines Kurzinterviews wohl kaum erschöpfend sein; trotzdem wurden interessante und bedenkenswerte Aspekte angesprochen.

    Putel
    die Herrn Peter, Meins und Voskeraut sceinen mir von Anna Bearbock gebissen zu sein. Leider keine Einzelfälle zur Morgenstunde. Winni the Poo grüßt den Polizeifunk
    venabili
    Kommt der Kontrafunk langsam unter Beschuss der Keybord-Krieger?
    Eine detailorientier te Analyse der Probleme einer psychiatrischen Begutachtung und eines internationalen Strafprozesses im Rahmen von Kriegshandlunge n kann im Rahmen eines Kurzinterviews wohl kaum erschöpfend sein; trotzdem wurden interessante und bedenkenswerte Aspekte angesprochen. Und zum Thema Baerbock hat sich Prof Vosgerau auch kurz, erschöpfend und zutreffend geäussert.


    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.