Skip to main content
  • Die Nachrichten von heute Mittag
  • Die Nachrichten von heute Morgen
  • Die Nachrichten von gestern Abend
    Donnerstag, 9. März 2023, 6:05 Uhr
    Donnerstag, 9. März 2023, 6:05 Uhr
    (Wdh.07:05, 09:05, 12:05, 13:05, 15:05, 18:05, 22:05)

    Kontrafunk aktuell vom 9. März 2023

    Benjamin Gollme im Gespräch mit Harald Walach, Susanne Gerlach und Florian Willet – Kontrafunk-Kommentar: Stefan Millius
    • In der Sendung vom 9. März spricht Benjamin Gollme mit dem Verhaltensökonomen Dr. Dr. Florian Willet über die politischen Begriffe „rechts“ und „links“ und was sie heute noch bedeuten. Zwanzig Millionen Leben sollen Covid-Impfstoffe im Jahr 2021 gerettet haben. Das berechnete das Imperial College. Der klinische Psychologe Professor Harald Wallach bezweifelt diese Modellierung. Die Kinder- und Jugendpsychotherapeutin Susanne Gerlach berichtet von psychischen Schäden durch Corona-Maßnahmen, und die Medienschau blickt auf die Rentenproteste in Frankreich.

    Kommentare
    Cornelia Buchta
    Danke an Frau Gerlach für ihren Beitrag. Dass die Erwachsenen den Kindern die Verantwortung übertragen anstatt sie selber zu übernehmen, ist leider auch schon länger in anderen Bereichen zu beobachten. Erwachsene drücken sich vor ihrer Verantwortung hinter dem Spruch: Kinder an die Macht. Wie sind eigentlich die restriktiven Corona Auswirkungen auf die Kinder in Übersee: Kanada, NZL, AUS?
    Franz
    Dies ist ein Test
    onckel fritz
    Statistik: Ein Betreuer meiner Dipl.-Med.-Arbeit in der Biochemie meinte einmal, dass man mit Statistik alles beweisen könne. Wie man herausrechnen kann, dass 20 Millionen Menschen weniger an einer ganz bestimmten Krankheit gestorben sein sollen, und dass dies an einer ganz bestimmten „Impfung“ liegen soll, begreife ich trotz aller Erklärungen immer noch nicht. Die Pläne der WHO sind einfach zum Fürchten; so weit darf es nie kommen! An die Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeut en: Bitte die Heidelberger Ärzteerklärung , u.a. Dr. Gunter Frank, googlen und mit unterzeichnen! Nur dank eines Artikels von Claudio Casula auf der Achse des Guten habe ich selbst davon erfahren, dass diese Erklärung schon seit dem 01.10.2022 im Netz steht. Was Behörden, Schulleiter und Lehrer, z.T. die eigenen Eltern den Kindern angetan haben, war Misshandlung Schutzbefohlene r. Punkt. Man kann staatliche Verordnungen so umsetzen, dass man selbst nicht belangt werden kann oder mit sadistischer Freude Gehorsam erzwingen und sich gegenüber Wehrlosen mächtig fühlen. Dann ist man zur Erziehung von Kindern charakterlich ungeeignet. Ich denke an Beispiele, wie Verordnen einer „Schweinem aske“ durch eine Lehrerin für Kinder die „die Maske nicht richtig aufsetzen“ oder das Bloßstellen von Kindern, die „nicht geimpft“ waren mit Rechtfertigung vor der Klasse. Und ja, Merkel HAT Kinder gequält. Meine Wünsche für diese böse Frau schreibe ich nicht auf, sie wären justiziabel.
    Steff82
    Ja, mich hat die Rückkehr der schwarzen Pädagogik auch extrem schockiert.
    onckel fritz
    „Lechts und rinks kann man nicht velwechsern? Werch ein Illtum!“, so Ernst Jandl. „Von links gelingt‘s, von rechts was schlecht‘s“, sagt der abergläubische Volksmund, wenn eine schwarze Katze über den Weg läuft. Links sind selbstverständlich alle guten Menschen, rechts ist jeder, der die Regierung kritisiert, Freiheitsrechte einfordert, den gesunden Menschenverstan d über die Ideologie stellt, als Mann eine Frau und als Frau einen Mann liebt und dafür sorgt, dass es den gemeinsamen Kindern mal besser geht, als einem selbst, der seinen Lebensunterhalt selbst und nur im Notfall oder im Alter durch Transferleistun gen bestreitet und andere Lebensweisen und Kulturen zwar in Grenzen toleriert, aber ebenso Respekt für seine Lebensweise erwartet. Ich höre dieses Internetradio, weswegen ich als rechts angesehen werden muss, und dieses Internetradio lässt hier einen AfD-Wähler kommentieren, weshalb es als rechts angesehen werden muss. So geht das mit dem K(r)ampf gegen Rrräächtss!
    Steff82
    Zu den Redewendungen kann ich noch Gegenargumente einbringen:
    - Jemand hat das Herz am rechten Fleck
    - Recht und Gesetz
    - zur rechten Zeit

    Endoro
    Übersterbli chkeit wegen Gentherapie?
    germainer
    Vor Corona wurde der Tod als ganz natürlicher Bestandteil des Lebens
    betrachtet - der gehörte einfach dazu. "Der Herr hats gegeben, der
    Herr hats genommen, gepriesen sei der Name des Herrn". Heute redet
    alle Welt nur noch über Sterblichkeit, so, als könnten wir diese
    überlisten.


    Steff82
    Hoffentlich gibt Grönemeyer nicht noch den anderen (imaginären) Geschlechtern ein Ständchen. Dann hat er den Rest des Jahres zu tun.


    Danke für die Sendung.

    Wichtig ist es, bei der Coronaaufarbeit ung zu betonen, dass man all das, was jetzt auf den Tisch kommt, schon 2020 bekannt war. Die kritischen Stimmen wollte man nicht hören, sie wurden systematisch mundtot gemacht.
    DAS darf nie vergessen werden!

    eisenherz
    Zu Dr. Dr. Florian Willet:
    Rechts. Links, Liberal, in dem Gespräch sind mir der Einfluss der Medien, Zeitungen, Internet, Video, Fernsehen als Bestimmer darüber wer, welche Gruppierung, welcher Verein, Partei als links, vielmehr als Rechts, bis Rechtsradikal dem Massenpublikum verkauft wird, viel zu kurz gekommen.

    Zumal bei der heute gleichgeschalte ten Massenpropagand a in derselbigen. Und somit, das darf dabei nicht unterschlagen werden, herrscht zwischen denen die sich als Links/ Grün verstehen und denen die andere als Rechts benannt werden keine Waffengleichhei t. Weil die sog. Rechten sich mit ihrer Meinung nur mit kleinen alternativen Medien versuchen müssen sich Gehör zu verschaffen.


    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.