Skip to main content
  • Die Nachrichten von heute Morgen
  • Die Nachrichten von gestern Abend
  • Die Nachrichten von gestern Mittag
    Sonntag, 21. Januar 2024, 12:05 Uhr
    Sonntag, 21. Januar 2024, 12:05 Uhr
    (Wdh.16:05)

    Menschenbilder: Was wir von Verschwörungstheorien lernen können

    • Fast so alt wie die menschliche Fantasie sind Verschwörungstheorien. Mit den heutigen Social Media erleben sie ein exponenzielles Wachstum. So abwegig viele Verschwörungstheorien sind, leben sie doch vom Bedürfnis nach Wahrheit und Vertrauen. Daraus lässt sich lernen.

    Kommentare
    Giovanni_Wolf
    Allein schon die ersten Worte waren für den Rest wegweisend. Als erstes fehlte die Definition, was eine Verschwörung ist, um dann sich an die Theorie heranzuwagen! Da wäre auch hilfreich gewesen mit JFK anzufangen. Alles andere hätte ich auch bei ARTE oder ZDF oder DLF hören können. Ich bin richtig enttäuscht. Alles andere haben schon die Kommentatoren vor mir geschrieben, so dass ich mir dieses erspare. Schade, schade.
    Zuhörer
    Wie kann man eine Theorie ablehnen, deren Argumente man nicht kennt oder versteht?

    Es ist übrigens die erste Regel bei Rhetorikern und Debattierern (echten Schwurblern), dass ma n von Argumenten ablenken kann, indem man die Person angreift (ad hominem). Daher gibt es ja heute so viele Schwurbler, Aluhutträger, Covidioten und Nazis.

    Zu diesem Zwecke wurde auch beim Kennedymord der Begriff "assasination therory" durch "conspiracy theory" ersetzt.

    Wer weiß, was "leugnen" bedeutet, wird sich vielleicht schon gefragt haben, ob und warum man es absichtlich falsch verwendet.

    Zuhörer
    Eine Senung über Verschwörungstheor ien als solche?
    Das kann nur Unsinn sein. Das wurde auch hier schon in den ersten Minuten klar.
    Verschwörungstheor ien könne man nicht überprüfen?
    Man kann z.B die Beweise prüfen.
    Schauen Sie sich die erste Pressekonferenz an, gerne auch ohne Ton, dann bekommen Sie vielleicht ein Gefühl dafür, ob diese Herren über das größte Abenteuer aller Zeiten erzählen.
    Eine tiefere Analyse bietet die Doku "What happened on the moon"
    Für kuzre Clips werden sie bei Odysee mit "moon hoax" fündig.
    Zu WTC, wo sie sich fragten, wie es nicht möglich sein soll, ein überzeugend es Video herzustellen:
    Wie soll denn ein Video, wo etwas physikalisch Unmögliches gezeigt wird, überzeugen können.
    Für Sie war es doch überzeugend . Physiker, Architekten,Spr engmeister und Drübernachenk ende etc. kann es nicht überzeugen (Architects and Ingeneers for Truth).
    Fänden sie es überzeugend , wenn ich Ihnen ein Video zeigte, wo ich mit einem
    Feuerzeug eine Eisenbahnschien e anzünde?
    2030 sollen wir nichts mehr besitzen, laut WEF (You will own nothing and you will be happy.).
    Überlegen Sie sich mal, wie Sie das umsetzen würden, wenn Sie den Plan dazu erstellen müssten.
    Wie würden Sie die Menschen enteignen?
    Nein, die Zerstörung der Landwirtschaft und die Erhöhung der Lebenshaltungsk osten haben nichts damit zu tun.
    Das wäre eine Verschwörungstheor ie... :)

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
    Eine Verschwörung ist einfach, wenn Leute heimlich zusammenarbeite n, um etwas Illegales oder Unethisches zu planen. Eine Verschwörungstheor ie hingegen ist eine unbegründete Erklärung für ein Ereignis, die davon ausgeht, dass eine geheime Gruppe daran beteiligt ist, oft basierend auf Spekulationen und ohne solide Beweise. Die Herausforderung besteht darin, zwischen echten Verschwörungen und ungeprüften Theorien zu unterscheiden und kritisch zu denken, um Fakten von Spekulationen zu trennen.

    Es gibt Fälle, in denen der Begriff "Verschwörungstheor ie" verwendet wird, um legitime Kritik oder Enthüllungen abzutun oder zu diskreditieren. Dies kann dazu führen, dass Menschen, die legitime Fragen stellen oder echte Missstände aufdecken, fälschlicher weise als Anhänger von Verschwörungstheor ien abgetan werden. Es ist wichtig, dass die Bezeichnung "Verschwörungstheor ie" nicht pauschal auf jede kritische Haltung angewendet wird, sondern dass jede Behauptung unabhängig auf ihre Beweise und Validität geprüft wird.

    sewolf
    Ich empfinde dieses Thema zu Verschwörungstheor ien sehr brisant und heikel,da mir die vergangenen Jahre gezeigt haben, wie schnell vermeintliche Verschwörungstheor ien zur Wahrheit werden.
    Herr Gracia, ich liebe diese Sendung von Ihnen sehr, gerade mit Frau Fischer zusammen.
    Jedoch empfand ich diese Sendung,als nicht sehr professionell von Ihnen.
    Das möchte ich dahingehend begründen,dass ich es traurig finde, das Sie sich nicht mit der Entstehungsgesc hichte des Wortes Verschwörungstheor ie beschäftigt zu haben scheinen.
    Da möchte ich Ihnen das Buch von Herrn Bröckers " JFK " nahelegen.
    Dieser erklärt, für mich sehr plausibel an den Unstimmigkeiten des Attentat an Kennedy,wer und warum die CIA dieses Wort der Verschwörungstheor ie ins Leben gerufen hat...


    etiennedalcroze
    Wie Frau Fischer sagt, das Schlimme ist, dass wir genau wissen, dass wir angelogen werden. Egal ob 9/11, Corona oder Ukraine, man weiss, dass das offizielle Narrativ sicher nicht stimmt. Klar haben Verschwörungstheor ien dann Hochkonjunktur. Ein Gespräch mit Daniele Ganser oder Ullrich Mies wäre mal interessant!
    Gast
    Selbst wenn es diese "streitende Familie" gäbe, Herr Gracia, würde doch sofort eine Instanz der Macht von außen kommen und das für sich ausnutzen. Macht und Manipulation sind in meinen Augen das grundlegende Problem. Macht wäre vielleicht, mit sehr viel Willen, auf materieller Ebee noch begrenzbar, aber dann käme immer die Psychologie der Menschlichen Gruppe hinzu. Talente, die gewillt sind, ihr Talent auch einzusetzen (das sind die Allermeisten), um Koalitionen zu schmieden, Leute auf ihre Seite zu ziehen gegen andere, für den eigenen Vorteil (und dadurch auch Machtausbau).
    Man sieht es doch im Kleinen auch überall. Man schaue sich Schulklassen an, Eigentümergemeins chaften etc. Immer gibt es einige, die die Gruppe führen, selten bis nie sind es die mit großem Verantwortungs- und Gerechtigkeitss inn, die diese Werte über eigene Vorteile stellen würden.
    Klaus Schwab scheint dies ebenfalls beobachtet zu haben, denn sein Prinzip der Young Global Leaders nützt auch dies aus, indem es gezielt junge und überwiegend gefällig aussehende Personen auswählt und zu ihren Marionetten macht.
    Solange die Menschen in der großen Mehrheit sich dieser Prozesse nicht wirklich bewusst sein, bleiben sie steuerbar. Macht, Machtmissbrauch und Manipulation sind das Problem.

    Gast
    Warum gilt es als Verschwörungstheor ie (statt Verschwörung), wenn doch schon ganz zu Beginn Menschen davor warnten, man werde uns mit QR-Codes ausstatten, der Zutritt zu Einrichtungen werde begrenzt und an den "Impf"status gebunden werden, ... Ob diese Warner nun Whistleblower waren oder einfach Menschen mit sehr viel Beobachtungs- und Prognose-Talent, sei dahingestellt. Hier aber weiterhin von Verschwörungstheor ie zu sprechen, halte ich nicht mehr nur für naiv sondern für schlicht die Realität und Logik verweigernd. Es war geplant. Es gab diese Pläne, und man setzte sie später auch um.
    Sich auf die Ebene der einzelnen Protagonisten in Politik und deren individualpsych ologischen Motive zu begeben, halte ich schon nahezu für müßig. Natürlich muss es für jeden Plan der höheren Ebene auch ausführendes Personal geben, und hier mag es dann jede Abstufung des Bewusstseins geben, der eine ist einfach dumm oder verblendet und wurde womöglich genau deshalb in seine Position gebracht, der andere mag etwas ahnen und ganz wenige mögen vielleicht sogar voll in Kenntnis sein. So oder so führen sie den Plan aus. Ich halte es aber für falsch, zu glauben, es sei einfach nur Zufall und ein unglückliches Zusammenkommen unfähiger, verblendeter oder machtbesessener Individuen und hätte jederzeit auch alles ganz anders kommen können. Alles ist manipuliert, der Ausgang der Bundestagswahl war es ebenfalls auf offensichtliche Weise (Medien, sogar das Verhalten der CDU selbst,...)


    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.