Skip to main content

live hören

  • Die Nachrichten von heute Abend
  • Die Nachrichten von heute Mittag
  • Die Nachrichten von heute Morgen
    Sonntag, 14. Januar 2024, 5:05 Uhr
    Sonntag, 14. Januar 2024, 5:05 Uhr
    (Wdh.07:05, 08:05, 09:05, 14:05, 19:05)

    Die Sonntagsrunde mit Burkhard Müller-Ullrich: Die Sprossenfensterreporter

    • Die Schriftsteller und Publizisten Dr. Klaus-Rüdiger Mai und Dr. Cora Stephan sowie der Rechtsanwalt und Rechtswissenschaftler Dr. habil. Ulrich Vosgerau diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über eine sagenumwobene Potsdamer Geheimkonferenz in einem Haus am See, die von den Mainstreammedien augenrollend skandalisiert wird, weil dort die Möglichkeiten der Rückführung illegaler Migranten erörtert wurden. Außerdem und damit zusammenhängend geht es um den Traum der Blockparteien, sich die AfD per Verbot vom Hals zu schaffen beziehungsweise ihr die Finanzierung zu entziehen oder gegen ihre führenden Vertreter ein Grundrechtsverwirkungsverfahren einzuleiten.

    Kommentare
    Senfdose
    Das die Bauern und LKW Fahrer nichts erreichen ist logisch. Die Regierung lässt sich nicht erpressen. Sie haben viel Zeit und genießen ihr Mandat weiter. Kann mir einer mal sagen, was hat die Demo von Wagenknecht erreich keine Waffen zu liefern? Nichts (nur für sich selber hat sie mehr Zuspruch erreich und kann damit eine Partei gründen), was haben die Gelbwesten erreicht? Nichts, was haben die LKW Fahrer in Kanada erreicht? nichts (man hat ihnen die Spendenkonten zur Streikunterstützung gesperrt)
    Senfdose
    Herr Müller-Ulrich gehen ihnen die Gesprächspartner aus? Es kommen Menschen zu Wort die nicht zum Sender passen. Ich würde mir Wünschen, dass sie Menschen zu Wort kommen lassen die von den Medien geschnitten werden. Warum haben sie keinen Vertreter eingeladen vom sogenannten Geheimtreffen. Oder warum laden sie Herrn Höcke nicht mal ein und fragen was er an der Politik ändern würde oder Herrn Elsässer von Compact den ich sehr schätze oder Herrn Peter Weber von Hallo Meinung oder Herrn Roger Köppe Schweizer Journalist. Fehlt ihnen dazu der Mut Herr Müller-Ullrich? Dazu hätte ich gerne mal eine Antwort. Können sie ihre Gäste frei auswählen oder stehen sie da unter Druck nicht jeden einzuladen. Ich habe festgestellt, dass alle Deutschen die vom Verfassungsschu tz bespitzelt und drangsaliert werden mutige Menschen sind patriotisch verhalten, unser Land und Kultur lieben und die Demokratie retten wollen. Denn wo die Meinungsfreihei t unterdrückt wird gibt es keine Demokratie. Fragen sie doch mal in ihrer nächsten Runde wie kann man die regierungstreue n Kartellmedien auflösen um wieder demokratische Zustände zu bekommen. Meine Antwort ist wir sitzen in einer Falle wo wir nicht herauskommen. Das Linke Packt hat sich in den Medienhäuser breitgemacht.
    Senfdose
    Also Begeisterung von Amerika kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe dort 2 Wochen eine Harley-Tour gemacht. Das Land ist beeindruckend, leben möchte ich dort nicht. Zur Präsidentenwa hl möchte ich sagen und und ich halte mich an Fakten, es kann doch keine Demokratische Wahl sein wenn der Präsident gewinnt, der das meiste Geld für seinen Wahlkampf zur
    Verfügung hat. Natürlich wollen dann die Geldgeber ihre Interessen nach der Wahl vertreten sehen. Die Wahl von Putin ist da doch etwas demokratischer.

    Eidgenosse
    Ich kann mir leider nicht vorstellen, dass die AfD in diesem Jahr in Ostdeutschland an die Macht kommt. Vermutlich werden genug Leute noch so dumm sein, um auf die Rattenfängerin Sarah Wagenknecht, bzw. auf die " Werte-Union " von Hans-Georg Maassen hereinzufallen. So dass der AfD am Schluss die entscheidenden Prozente fehlen, diese nicht stärkste Partei wird, dafür ganz knapp die CDU und somit diese die Regierung bilden wird.

    Im zweiten Szenario wird die AfD zwar stärkste Partei, aber ohne absolute Mehrheit und Partner zum regieren. Dann wird einfach die zweitstärkste Partei eine Regierung bilden und sämtliche Verlierer um sich scharren, um eine Mehrheit zu bekommen.

    Im dritten Szenario wird die AfD zwar eine absolute Mehrheit holen, aber durch Änderung in der Verfassung und einem Parteienverbot um ihren Sieg gebracht. Das wäre dann die Kaltstellung einer ganzen Volkspartei, analog zu 1933. Auch ein putschähnliches Verhalten der Linken und AfD-Gegner würde ich nicht ausschliessen.

    Für die Menschen in Deutschland, insbesondere in Ostdeutschland, wird sich 2024 nichts zum Guten wenden. Im Gegenteil, es wird alles noch schlimmer werden...

    Eidgenosse
    In Deutschland neigt man schon zu den Extremen. Entweder ist man pro amerikanisch oder anti-amerikanisch, etwas anderes gibt es nicht. Dasselbe mit Russland. Dabei gibt es von beiden Staaten viele gute Dinge, als auch viel schlechtes. Sich aber immer auf eines dieser beiden Länder festlegen zu müssen ist das aller dümmste. Deutsche müssten hier mehr differenzieren, gelassener werden und mit mehr Selbstvertrauen auftreten. Russland pauschal zu verteufeln ist genauso falsch, wie der sowjetischen Besatzungsarmee in Ostdeutschland nachzutrauern. So wie viele Erfindungen aus Amerika für uns ein grosser Segen sind und gleichzeitig ein Problem, weil die Europäer zu wenig eigenständig sind. Der dritte Weg als eigenständige Mittelmacht wäre für Deutschland des Beste. Auch ohne die EU und ohne diesen einfältigen Emanuel Bonaparte.
    Kantapperkantapper
    Au weia.
    Da sagt einer in der Sonntagsrunde mal etwas nicht jedem Hörer Passendes und schon ist der KF/die Sonntagrunde Schei-, Pardon, unappetitlich? Hm.
    (P. S.: mir hat beileibe! auch nicht gepasst, d. h. was Herr Vosgerau gegen Ende der Sendung meinte, ich empfand das fast als schockierend, ABER warum sollte Herr Vosgerau denn seine ansonsten doch von sehr, sehr vielen hochgeschätzte Meinung verdammtnochmal nicht sagen dürfen? Ich denke dann halt, nix da, und gut ist. Zum Teufel[!] mit der brandgefährlichen US-verseuchten NATO und der vollends pervertierten und brandgefährlichen Russophobie. Die Zukunft Europas wird v. a. gemeinsam mit Russland auf Augenhöhe wieder ausbaufähig, die Russen machen garantiert[!] sofort mit -- und nicht mit den verfl*selbstzen siert*en US-Schurken. Die unzähligen Horden an ewigen pseudofreiheitl ichen Ultrakriminiell en-Gruppierungen, die selbstbesoffene n kriegsgeilen Brandstifter-Zirkel, die sich seit vielen Jahrzehnten in den USA herumtreiben, und nicht nur uns Deutsche immer bösartiger und durchtriebener in den Würgegriff nehmen, sei es der Finanzsektor, Big Data, Geheimdienste, Welthandel, polit. Einflussnahme [warum nur muss ich gerade an die "Grünen" denken ...] sind schon lange unser sich immer weiter anbahnender Untergang. In Eurasien aber liegt die langfristig interessante Zukunft. Und das sollten die vorgenannten US-Ganoven mal endlich kapieren, ansonsten landen sie nämlich binnen weniger Jahren am Katzentisch, soviel ist mal sicher)

    Eichwolf
    Unerträglich Dampfplauderrei - das Denken der Wessis ist BRD -KONDITIONIERT - RA dreht sich im eigenem Saft -solang noch ein Gesetz existiert - ist dieses eine Demokratie - nächsten Tag werden mehrere gebrochen- Irrsinn- hat noch niemand Begriffen, das eine Regierung-täglich - mit einem riesigen bezahltem Beamtenapperat in EU und den Ländern das Leben zur Diktatur umgebaut-täglich - 80% der Menschen hat kein politisches Bewusstsein -die Schafe stimmen, bis zur Schlachtung . Merkt niemand die Macht der Regierung? Niemand kann sie Stoppen. Und für die Intellektuellen haben wir dann Lager zur Umerziehung.
    Also viel Spaß beim Untergang

    Senfdose
    Da in ich voll ihrer Meinung. Es fehlen nur noch die "KZ oder Umerziehungslag er" um zu zeigen wer hier das Sagen hat. So habe ich mir die Nazidiktatur vorgestellt. Die Medien waren auf der Seite der Nazis und dann haben sich die Nazis ein Netzwerk aufgebaut in allen Bereichen wie heut. Es glaubt doch wohl niemand daran, dass der Kleine Mann sich nach Krieg gesehnt hatte bei Hitler. Den Krieg wollten die Banken und Konzerne um noch mehr Geld zu verdienen.
    Gast
    Heizung durch Genossenschaft auf 21 Grad gekappt: Dabei geht es doch nicht ums Einsparen von ein paar Grad oder Energie, ich sehe hierin eine Strategie, die Menschen unter Druck zu setzen. Es wird das Gefühl erzeugt, alle sei jetzt ganz schlimm. Daraus folgt die "Einsicht", dass man "etwas tun" muss. Und dann liefert man die Vermieter als Bösewichte. Enteignungsplan und Spaltungs-Strategie voller Erfolg, würde ich sagen.
    Das war bei Corona schon genauso: Lockdowns noch und nöcher, Drangsaliererei hier und da.. Allein durch die MASSNAHMEN dachten dann alle, es muss wirklich ein ganz schlimmes Virus sein. Die Bösewichte waren in dem Fall später dann die "Ungeimpften".

    Sieht denn echt keiner, was hier wieder einmal die Motive sind?
    Das ist doch alles nur Psychologie. Man schaue sich die Ziele an, die Agenda, und von da aus macht alles Sinn (und ja, Cora Stephan, Sie irren sich, es gibt sie, diese Agenda - Ihr angesprochener Punkt, die Politiker stellten sich ja so dämlich an, ist doch auch Teil der Strategie, man kann dann später aufwarten mit angeblichen Experten und KI und Welt-Regierung, die alles besser machen).

    Madame
    Die Rechtschreibung von 'Senfdose' ist unter aller Sau! Der Kontrafunk ist ein Programm von gebildeten Bürgern für gebildete Bürger, die die deutsche Sprache schätzen und achten, sowohl mündlich als auch schriftlich.
    Senfdose
    Setzen sie Madame die Bildung gleich mit Intelligenz und gesunden Menschenverstan d. Dann muss ich ihnen sagen sie sehr eingebildet und arrogant.
    Senfdose
    Ich bin ein Legastheniker und möchte auch meine Gedanken loswerden. Können sie das Verstehen? Ich bemühe mich schon verständlich zu schreiben.
    Versteylen
    Ist das der Typ, der ungefähr ein Dutzend Beiträge geschrieben hat...? Jemanden, der seine Chance, gelesen zu werden, derart unrealistisch einschätzt, braucht erst gar nicht gelesen ZU WERDEN - dann ärgert man sich auch nicht über doofe Rechtschreibung . 😊
    Senfdose
    Wenn sie hier etwas kritisieren dann bitte mit Fakten. Was ist den unrealistisch? Sind sie zu Feige es zu benennen. So Arrogant können nur sehr eingebildete Menschen sein, die sich für was besseres halten.
    ktgund
    Man wundert sich doch sehr, wenn man die Loblieder auf die NATO und vor allem die USA so hört und fragt sich unwillkürlich, in welcher Realität manche Kommentatoren leben. Es gibt nur ein Land auf der Welt, dass seit 1945 ohne Unterbrechung Krieg geführt hat und praktisch alle davon selbst angefangen oder zumindest aktiv eskaliert hat: die USA!

    Wir wollen doch mal bei den Tatsachen bleiben. Russland hingegen, der böse Satan, hat keinen einzigen Krieg, den es seit 1990 geführt hat, selbst begonnen. Im Gegenteil, allen Kriegen mit russischer Beteiligung gingen massive Destabilisierun gs- und Umsturzbemühungen der USA und anderer Westmächte voraus.

    Dass Europa keine Kernwaffen besäße und daher auf den Schutz der USA als Abschreckung angewiesen sei, ist außerdem eine faktenfreie Lüge. Permanente Mitglieder des UN-Sicherheitsrats sind die Atom-Mächte Großbritannie n und Frankreich. Frankreich ist Deutschlands wichtigster Partner und das einzige Land, mit dem man so etwas wie eine echte Freundschaft hat. Jedoch stehen die Interessen Deutschlands und Frankreichs denen der USA oftmals diametral entgegen.

    Es wäre schön, wenn man im Kontrafunk keine verlogenen Jubelreden auf die NATO halten würde, sondern sich an die Fakten hielte.

    Exilant
    "Frankreich ist Deutschlands wichtigster Partner und das einzige Land, mit dem man so etwas wie eine echte Freundschaft hat."

    Tatsächlich? Erstens gibt es keine Freundschaften zwischen Ländern und mit Frankreich schon gar nicht. Für Sie vielleicht nicht der Rede wert, für den historisch interessierten Beobachter aber schon: Frankreich hatte mit Poincare einen der Hauptverantwort lichen für WKI und WKII. Gern hätte man sich froschseitig auch noch das Saarland unter den Nagel gerissen. Und was alte Freundschaften anlangt - was hatte Mitterand bei seinem Biltzbesuch 1990 in Polen zu suchen, als die deutsche Wiedervereinigu ng dank Gorbatschow und Bush auf den Weg gebracht werden konnte, und zwar gegen den erklärten Widerstand der Ententemächte Frankreich und UK.
    Das wiedervereinigt e Deutschland hatte seit 1990 nur einen freundschaftlic h verbundenen Partner: Putin. Hatte!

    Winnie Schneider
    Das möchte ich alles ausdrücklich unterstützen!
    Senfdose
    Hier im Link wird von Ernst Wolf beschrieben wie die Bauern verarscht werden Herr Müller-Ullrich. Und was kommt bei ihnen in der Sendung heraus? Nur Luft. Laden sie doch mal Herrn wolf ein.
    https://www.tiktok.com/@sise0344/video/7323601062290525473?is_from_webapp=1&sender_device=pc

    germainer
    Mir die Sonntagsrunde überhaupt noch anzutun, dazu kann ich
    mich kaum noch aufraffen. Wenn ich aber hier kurz einmal in den
    Kommentarteil reinschaue, dann könnte es ja doch sein, daß mir
    einiges entgangen ist. 😁







    Winnie Schneider
    Ihnen ist tatsächlich was entgangen. Denn nur die allerletzten Minuten drehten sich um die NATO. Den Kommentaren nach hatte ich ganz anderes erwartet.
    Knarfi
    Es positiv bewerten, wenn Schweden in die Nato kommt? Die Nato als Schutz betrachten und Deutschland muss unbedingt eine Großmacht haben und denen dann weiterhin die Stiefel lecken? Dieser Mann hat sich offensichtlich überhaupt nicht mit der Vorgeschichte zum Ukraine-Krieg befasst, anders kann man sich das nicht erklären. Ich hätte den Russen gerne zum Freund und nach meiner Meinung ist es nur deshalb auf dieser Welt so gefährlich, weil es die Nato gibt und es wird immer gefährlicher. Es täte dem Kontrafunk tatsächlich gut, nur alle 2 oder 4 Wochen eine Sonntagsrunde zu bringen, wenn man keine richtigen Themen hat und keine Leute findet, die am Puls der Zeit leben.
    Gast
    Bitte nicht! Für mich ist die Sonntagsrunde das mediale Highlight der Woche.
    Senfdose
    Das ist auch meine Meinung. Jetzt will Müller-Ulrich noch mit Plakate für die Sonntagsrunde weben. Ich wünsche mir auch der in der Sonntagsrunde den AfD Politiker eingeladen werden wie es Peter Weber oder Roger Köppel macht. ansonsten kann man die Runde bald vergessen. Oder hat man Müller Ulrich schon in die Mangel genommen.
    Senfdose
    Das deutsche Volk ist in ihrer Meinung gespalten. Der Grund dafür ist die Medienlandschaf t. Man hat die vierte Gewalt ausgeschaltet und somit die Demokratie immer mehr zerstört. Jetzt haben wir eine Gruppe von Menschen, die den Kartell-Medien vertrauen und Glauben schenken und Menschen, die erkannt haben, dass hier was nicht stimmt und vieles schief läuft.

    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.