Skip to main content
  • Die Nachrichten von heute Mittag
  • Die Nachrichten von heute Morgen
  • Die Nachrichten von gestern Abend
    Sonntag, 14. April 2024, 5:05 Uhr
    Sonntag, 14. April 2024, 5:05 Uhr
    (Wdh.07:05, 08:05, 09:05, 14:05, 19:05)

    Die Sonntagsrunde mit Burkhard Müller-Ullrich: Mann ist Frau und Lüge ist Wahrheit

    • Die Buchautorin und frühere deutsche „Tagesschau“-Sprecherin Eva Herman (Kanada), der Germanist Prof. Peter J. Brenner (München) und der Marketingexperte, Bauunternehmer und Publizist Gerald Markel (Wien) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die Machtergreifung der Genderaktivisten und deren Lufthoheit über den Kinderbetten; über ein sensationelles Fernsehduell, bei dem ein braver Wasserträger der CDU zusammen mit zwei unfähigen Moderatoren die AfD in Thüringen wider Willen richtig gut aussehen ließ; über das unaufhaltsame Auftauchen der vielfach geleugneten migrantischen Messermänner in der Kriminalstatistik sowie über die Chancen des amerikanischen Staatsvirologen Anthony Fauci, doch noch verdientermaßen im Gefängnis zu landen. 

       

    Sponsor dieser Sendung:

    Winckelmann Gruppe

    Gesundheit und erfüllter Alltag! – Intelligent verknüpfte Leistungen rund um Gesundheit und Pflege. Hilfestellungen, die Ihr Leben oder das eines lieben Menschen täglich ein bisschen einfacher machen. Immer ganz nah am Menschen.

    Sponsor dieser Sendung: Winckelmann Gruppe
    Kommentare
    RonB
    Das Höcke/Voigt Gespräch habe ich mir nicht angehört. Generell halte ich von solchen Events nichts. Mediales Getöse und gleichzeitig folgenlos.
    Dann schon eher die Debatte im BT wg. der Selbstbestimmun g des sexuellen Eintrags. Erschreckend, was da in dem angeblichen "Herz der Demokratie" vorgetragen wurde.
    Treffend fand ich die Vermutung eines Kommentators, das ganze sei eine weitere "Gehörsamsübung" (...man muss so per Gesetz nach Änderung angesprochen werden). Abartig, absurd. Das solch ein Gesetz überhaupt ein mal zur Abstimmung kommt, hätte ich nie gedacht. Und dann WIRD DAS AUCH NOCH PER MEHRHEIT verabschiedet !
    Mir fehlen jegliche Argumente, diesen Unfug zu kritisieren.

    Joama
    Auch wenn mir manche Hörer des Kontrafunks an die Gurgel springen werden: das ständige Stänkern gegen Muslime bei jeder sich bietenden Gelegenheit im Kontrafunk und auf anderen alternativen Kanälen bereitet mir Unbehagen. Was bei Konservativen früher der Antisemitismus war, ist heute der Antiislamismus. Wenn deutsche Politiker in der Karwoche das Zuckerfest besuchen anstelle eines christlichen Gottesdienstes, dann hat das nicht zuletzt auch damit zu tun, das bei den Christen nichts zu holen ist. Der christliche Glaube und die christlichen Traditionen leben in der autochtonen deutschen Bevölkerung nicht mehr. Fragen Sie mal einen Durchschnittsme nschen auf der Straße, was ihm die Karwoche bedeutet! Das ist weder die Schuld der Moslems noch der Politiker oder der Kirchen. Es ist die – wahrscheinlich unvermeidliche – Kehrseite jenes Zivilisationssc hritts, den wir laut Peter J. Brenner den Moslems voraus haben.
    Drea
    Ach ja ??? Die Statistik spricht nun mal Bände. Und seit 2015 haben Messerstecherei en, ( Gruppen)- Vergewaltigunge n Hochkonjunktur. Leider sind das Taten überwiegend von Muslimen begangen. Habe 2x den Koran in deutscher Übersetzung gelesen, seitdem ist dieses die einzige Religion, die ich hier nicht in Deutschland übermächtig werden lassen möchte. Es wurde hier lange für die Gleichberechtig ung gekämpft, das wollen wir nicht verlieren. Empfehle auch Bücher von Hamad Abdel Samad. Ist wie auch Sabatina James ( Pakistani, Name geändert ) zum Christentum konvertiert. Sind beide mit der Fatwa belegt, auch von derr eigenen Familie. Todesurteil bedeutet dieses. Personenschutz etc. In keiner anderen Religiln ist die Frau so wenig wert und Ungläubige wie Christen so verhasst. Aleviten sind auch Muslime, gemäsdigte, Frauen glechiberechtig t, gehen meist nicht in die Moschee etc., deshalb werden diese Personen in musl. Ländern nicht anerkannr, verfolgt...
    Kantapperkantapper
    Hysteron-Proteron.
    https://www.dwds.de/wb/Hysteron-Proteron
    (Ihre pointiert gewählte Auslegung einiger von Peter J. Brenner in der heutigen SR-Sendung von ihm gesagten Worte ist mit meinem DWDS-Verweis ausdrücklich nicht[!] gemeint, sondern lediglich all das von Ihnen davor Geschriebene. Eine tiefgreifendere Kritik dazu erspare ich uns beiden)



    Josef Brodacz
    Lt. Frau Herman trifft also "unsere abendländische Kultur" auf die blutige des Islams.
    Erinnert sich noch wer, daß in den 70ern Kabul eine Lieblingsdestin ation der Hippies aus aller Welt war?
    Zwar gab es Islam, allerdings in der toleranteren Variante, Kabul war bunt.
    Was im letzten halben Jahrhundert primär für seine Radikalisierung sorgte, waren die Kriegsverbreche n der abendländ. Kultur unter Führung der USA. Afghanistan, Irak, Libyen mit seinem hochentwickelte n Gesundheits- und Schulsystem - in die Steinzeit zurückgebombt. Wegen Gadhafis Gold, Öl, der Destabilisierun g der Region, des Anheizens der Migration nach Europa. Iran, Syrien - Spielball im Krieg um Öl und Dollarhegemonie . Israel - ein einziger ultramoderner, topgerüsteter Flugzeugträger, von dem aus je nach innen- oder außenpolit. Notwendigkeit Israels und des Hegemons ganz Nahost destabilisert werden kann.

    Richtig - bei uns fällt radikal. Gelichter in Scharen ein und wütet in unserer wehrlos feminisierten, woken Wohlstandsgesel lschaft wie der Wolf in der Schafsherde. Aber nur, weil wir verlernt haben, uns zu wehren. Weil der Kulturmarxismus ganze Arbeit geleistet hat mit Hülsen wie Humanität, globale Menschenrechte etc. Aber auch deswegen: weil das Abendland vorher die Gesellschaften der halben islam. Welt zerstört und erst dadurch radikalisiert hat.

    Eva Herman hätte nichts besseres passieren können, als bei Kerner hinauszufliegen . Denn erst dies gab ihr eine Bedeutung, die - zumindest mir - unerklärlich ist.

    Joama
    Da ist viel Wahres dran.
    Versteylen
    Ja, in etwa so viel wie Intelligenz & Heimatliebe in den "Grünen" steckt.
    onckel fritz
    Viel wichtiger, als die Anklage gegen Fauci erscheint mir die Rehabilitierung und Entschädigung der Opfer von Behörden, Polizeiknüppeln, Impfärzten und Terrorjustiz einschl. Einstellung aller diesbezgl. Verfahren und unverzügliche bedingungslose Freilassung der Inhaftierten. Hierfür scheint gerade in Deutschland keinerlei Bereitschaft der Staatsorgane zu bestehen.
    Joama
    Brenner hat Recht: wir müssen aufhören, das Spiel der Gegener mitzuspielen, uns von ihnen mit der Nazikeule vor sich her treiben zu lassen. Aber nicht, indem wir mit dem Heizungsgesetz von der Frage ablenken oder behaupten, nicht gewusst zu haben, dass „Alles für Deutschland“ ein Nazispruch gewesen sei.

    Die richtige Antwort hätte gelautet: „Alles für Deutschland“ heißt „Alles für Deutschland“ – nicht mehr und nicht weniger. Ein simpler Satz, den man jederzeit aussprechen und über den man hier und jetzt INHALTLICH diskutieren kann. Dass die gleichen 3 Worte vor 90 Jahren einmal von Nazis gesagt wurden, tut nichts zur Sache. – Nur so, geradeheraus, kann man dem Gegner den Wind aus den Segeln nehmen, ihm die Nazikeule aus der Hand schlagen und ihn zu einer fairen, inhaltlichen Auseinandersetz ung zwingen! Aber dazu fehlt selbst einem Björn Höcke der Mut.

    Joama
    Sorry, das Zitat war nicht von Brenner, sondern von Markel.
    Joama
    Dass das moderierte Gespräch mit Björn Höcke zu einem Tribunal der zwei Moderatoren plus CDU-Diskussionspart ner gegen Höcke werden würde und dass die drei sich vorher absprechen, wie sie gemeinsam gegen Höcke vorgehen können, war von vornherein völlig klar. Darum habe ich mir die Sendung nicht angesehen. Ich bewundere Sie vom Kontrafunk und bin Ihnen dankbar, dass Sie sich das antun, um davon berichten zu können. Es ist beinah unerträglich, mit ansehen zu müssen, wie unendlich schwer man sich heute in Deutschland mit grundlegenden Selbstverständlichkeit en der Demokratie tut, unter welchem Druck deswegen auch die armen Moderatoren stehen, die ihren Beruf nicht ausüben dürfen, sondern sich als Propagandisten der Regierung betätigen müssen. Dabei ist WELT-TV noch nicht einmal ein öffentlich-rechtlicher Sender, verhält sich aber genau wie ein solcher. Das ist vielleicht das allerschlimmste .


    Harlekin
    Vielen Dank, Herr Markel, daß Sie mal das Heizungsgesetz angesprochen haben.
    Die Leute in meinem Heimatort in Baden-Württemberg und mich bewegt das weitaus mehr als die Frage,
    ob der Thüringer AFD-Spitzenkandidat sich immer politisch korrekt artikuliert.
    Hinsichtlich der im Juni 2024 in Baden-Württemberg anstehenden Kommunalwahlen habe ich einmal in die Wahlprogramme
    der Parteien in den umliegenden Gemeinden geschaut, soweit sie vorliegen - da ist die AFD die einzige Partei, die darauf eingeht,
    welche Probleme z.B. für ältere Leute mit kleinem Einkommen oder niedriger Rente entstehen, wenn sie in einem älteren
    nicht so gut gedämmten eigenen Häuschen wohnen.
    Bei CDU, FDP und Freien Wählern wird dahingehend nichts thematisiert, obwohl die Wärmeplanung auch ein kommunales
    Thema ist. Dafür geht es dort häufig um Haltung zeigen gegen rechts.

    eisenherz
    Kurz, wenn dir die Grün/ Roten zu stark sind, dann sind wir Bürgerlichen zu schwach.
    Mein Vorschlag an die AfD, wer einstecken soll, der darf auch austeilen. Es gleich wie die Grünen es gerade verkünden die AfD zu verbieten, das die AfD sich darauf vorbereitet und es auch so sagt, einen Antrag auf ein Verbot der Grünen Partei zu stellen. Argumente dafür, weil diese Partei unermesslichen Schaden dem Land zufügt, derer gibt es viele.

    MaNe
    Herrn Markels Aussage zum Schächten hat mich schockiert.

    Es macht - für das Tier - sehr wohl einen Unterschied - ob man es vorher mittels Bolzenschuß betäubt, oder direkt das Messer ansetzt - unglaublich diese Kälte - was wäre Ihnen lieber Herr Markel - erst betäubt zu werden, oder direkt mit dem Messer bei vollem Bewußtsein?

    Die für mich - einzige akzeptable - Tötung eines Tieres ist die Weideschlachtun g - da werden Kühe direkt auf der Weide mit einem Schuß betäubt und abtransportiert und direkt vor Ort geschlachtet - das bedeutet keinerlei Stress für das Tier - was anderes würde ich nicht mehr essen.

    Versteylen
    In der Tat! Es ist exakt diese kaltherzige, unempathische Einstellung vieler Konservativer, die mich viele, viele Jahre im gegnerischen Lager verbleiben ließ...

    Jedoch muss ich auch Ihnen widersprechen: Getötet zu werden bedeutet IMMER Stress; für jedweges Lebewesen oder doch zumindest für (erwiesenermaßen) jedes Säugetier (also inkl. Mensch). Und Tiere haben einen Sinn dafür, wenn sich ihnen mit entsprechender Absicht genähert wird...

    Exilant
    Markel hat recht. Mit Argumenten macht man auf solcher Bühne keine Punkte. Es gilt der Mark Twain zugeschriebene Satz: "Streite niemals mit Idioten. Sie ziehen dich auf iht Niveau herunter und schlagen dich mit ihrer Erfahrung".

    Höcke hätte auf die Anwürfe offensiv regieren müssen mit dem Hinweis, das die Menschen draußen ganz andere Sorgen hätten als asbachuralte Zitate auf Seite 200etwas.

    Und was diese Ösophagus angeht oder sie heißt - jawohl, auf solche Figuren kann das Land verzichten; eine nachgewiesermaßen extremistische Linke mit Familie und Brüdern im islamistischen Mileu.

    Kantapperkantapper
    Sie wissen gar nicht (oder womöglich doch), wie sehr Ihr Twain'scher Spruch zutrifft! Volltreffer.

    GENAU das ist das Problem mit "Grünen" Idioten (also mit eigentlich allen "Grünen").
    Wenn die deren durchgeknallten Trans-Queer-Pimmel-und alles-ab-Hormonbombardie rungswahnsinn ansprechen, was für eine Diskussion kann das nur werden? Und genau DAS lieben sie, die "Grünen".
    Im Stuss und Schwachsinn labern schlägt die niemand.
    Denkstörungen und geistige Amokläufe sind bei "Grünen" endemisch, es sind ihre in Stein gemeißelten Visitenkarten.

    Wenn die "Grünen" also überall Vollidioten, Nichtskönner und Verschlimmbesse rer wie Roth, Habeck, Baerbock, Lang, Özdemir, Dahmen, Paus, Göring-Eckardt u. v. v. a. m. installieren, ist eine vernünftige Auseinandersetz ung mit alltäglichen oder komplexen Themen schlichtweg nicht mehr möglich.
    Und das wissen diese Irren haargenau.
    Deswegen mischen die sich auch in alles ein und verströmen ihren abstoßenden grünen Mundgeruch.

    Gib' einem "Grünen" was in die Hand, und du kannst dir zu 100% sicher sein, dass er es kaputtkriegt.

    Kantapperkantapper
    Das Ganserer. Ich hab Ganserer in der Auflistung vergessen.
    Asche auf mein Haupt!

    Alles für Deutschland
    Was mich jetzt nach Jahren,,,wirkli ch auch richtig verärgert, sprechen sie in der Runde doch mal darüber, wer was genau erreichen will? Z.b. mit der Aufhebung biologischer Fakten, es hiess ja, denke Gerald Makel sagte das, dann ist plötzlich Frieden Krieg und umgekehrt usw. Darauf sollte der absolute Fokus liegen, und nicht immer und immer wieder die gleiche Feststellung. Das ist doch schon ewig klar. Bitte hinter die Kulissen schauen, wenn sie sich trauen....
    Josef Brodacz
    Niemand hindert Sie, hinter die Kulissen zu schauen. Es sei denn Ihre Erwartungshaltu ng, ausgerechnet hier endgültige Wahrheiten zu erfahren. Natürlich gehts auch hier primär nicht darum. Natürlich ist auch kontrafunk nichts als ein Stammtisch. Möglicherwei se elaborierter, und sicherlich kritischer, weniger systemkonform als der Mainstream. Aber eben auch nur eine Möglichkeit von vielen, sich in der eigenen selbstrefenziel len Blase etwas Bestätigung seiner Weltsicht zu holen. Was ja durchaus verständlich ist, der Mensch ist nun einmal ein konsenssüchtiger Schimpanse.

    Aber mehr ist kontrafunk auch nicht. Zudem, Hand aufs Herz: Niemand aus Politik & Medien will Probleme tatsächlich lösen: worüber sollten "Tschornalisten" dann schwadronieren, womit ihr Geld verdienen und ihre Familien ernähren? Womit die parasitäre Politikerkaste uns Schafsvolk vorgaukeln, daß sie nichts mehr will als unsere Probleme zu lösen?

    Womit sollten Heerscharen kluger Professoren an steuergeldgepam perten Universitäten ihre Pöstchen & Pensionsprivile gien sichern, wenn endlich jemand sagen würde: die ursprünglich vom Sieger dekretierte ewige Erbschuld der Teutschen ist längst nicht mehr unser primäres Problem, sondern längst zum Konstrukt verkommen, mit dem ein Deutscher dem anderen die eingebildete moralische Überlegenhe it um die Ohren schlagen kann.

    Nur selbst denken macht klug, auch wenn´s anstrengend ist.
    Oder lesen Sie Knut Kleesiek, Notizen aus der Pathologie. Der blickt hinter die Kulissen.



    Alles für Deutschland
    Ohne es zu wollen? unterstellen sie mir, dass ich denke dann größte Erkenntnis zu erlangen, das ist quatsch, Entschuldigung. Aber es zu versuchen einmal auschliesslich zu thematisieren kann nicht schaden. Auch, JA, wenn das natürlich nicht zu 100% aufgeklärt wird, das hat jede gute Verschwörung so an sich.
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
    Wenn man wissen will, wie es im Westen so weit kommen konnte, wie wir es jetzt erleben, braucht man sich nur in den alternativen Medien, die sich als "gut bürgerlich" oder "die Mitte der Gesellschaft" sehen, regelmäßig zu informieren. Was man da sehr oft zu lesen oder hören bekommt, beantwortet die Frage, wie es so weit kommen konnte. Die eigentlich wenigen Extremisten könnten eine derart große Masse an Menschen nicht so einfach in eine Woke-Gesellschaft transformieren, wenn die breite Mehrheit nicht bereitwillig die meisten Schritte mitgehen würde. Egal ob die Beweggründe Überzeugung , Feigheit oder das Profitieren sind.

    Meine Überzeugung steigt mit den Stunden, in denen ich mich in den alternativen Medien informiere. Das jammern über die Zustände der "Mitte" darf nicht über den Grad ihrer Beteiligung und der Unterstützung an der Woken Transformation hinwegtäuschen.

    Wenige Wölfe genügen, um eine große Schafsherde anzugreifen.

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
    "Die Kanadier bezeichnen sich als liberal, sehr weltoffen" und weiter "Wenn man sagt, ich finde das blöd, und ich bin Frau und mein Mann ist Mann, dann toleriert und respektiert das jeder"

    Na dann ist ja alles gut. Oder ist das vielleicht der Grund für den Untergang des Westens? Kopfgratz...



    onckel fritz
    Kanada als Hort der Liberalität? Bekam man während der Proteste gegen „Truck Fudeau“ mit den Knüppelgarden und der wirtschaftliche n Vernichtung der Unterstützer anschaulich gezeigt. Im Spiel 3 gegen Höcke wirkte der Herr Moderator auf mich eher als der Typ „junger Genosse mit dem richtigen Klassenstandpun kt, der noch was werden will“. Je besser Höcke aussah, desto hektischer wurden die Zwischenrufe der Moderatoren. Frau Ötzewutz kann uns gern die Kultur absprechen und Herr Habeck mit Deutschland nichts anfangen können. Mit welchem Recht beanspruchen sie dann aber, sich ausgerechnet als Abgeordnete / Bundestagsvizep räsidentin bzw. Minister vom Steuerzahler üppig alimentieren zu lassen? Letztendlich hindert diese Herrschaften kein deutscher Grenzer daran, nach Dänemark oder Anatolien auszureisen.

    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.