Skip to main content
  • Die heutige Abendausgabe

  • Die heutige Mittagsausgabe

  • Die heutige Morgenausgabe

    Sonntag, 7. Mai 2023, 5:05 Uhr
    Sonntag, 7. Mai 2023, 5:05 Uhr
    (Wdh.07:05, 08:05, 09:05, 14:05, 19:05)

    Die Sonntagsrunde mit Burkhard Müller-Ullrich: Geldquellen für Milliardäre

    • Der Chefredaktor des „Schweizer Monat“ Ronnie Grob, der österreichische Politblogger und Unternehmer Gerald Markel sowie der deutsche Essayist und Gastrosoph Markus Vahlefeld diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die nützlichen Idioten in Politik und Medien, die einer kleinen Clique von westlichen Oligarchen den Boden für eine unfassbare Corona- und Klima-Abzocke bereiten, über eine genauso auf Umwegrendite derselben Herrschaften gerichtete Kriegstreiberei in der Ukraine und natürlich über die Mutter aller Zeremonien, nämlich die Königskrönung in London.

    Kommentare
    onckel fritz
    Danke für die Sendung. Die Frage: „Warum machen die das?“, also Energie, Wirtschaft, Gesellschaft, Freiheit kaputt, wurde für mich nirgendwo vorher so präzise beantwortet - folgt dem Geld!
    onckel fritz
    Sicher wird sich die Nichtmachbarkei t der sog. Wärmewende erweisen. Inzwischen ist unser Omma aber ihr klein Häuschen los, wie viele andere private Besitzer auch. Im Eigentum von Finanzinvestore n ist die Wärmepumpenn stallation dann nicht mehr so eilig.
    Ortelsburg
    Frage an die Ersteller des Kommentar-Fensters. Wieso erscheinen da immer wieder Leerzeichen, die niemand geschrieben hat? Wirkt da etwas Übersinnlic hes?
    Ortelsburg
    Oh, eine tolle Sendung. Nach dem Ankündigungste xt hatte ich mir gar nicht so viel erwartet. Aber da waren konträre Meinungen zu hören, die gerade deswegen zum Denken anregten. Danke!
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
    Die Benin-Bronzen sind nicht aus Eisen. Empfehlung: wenn man sich das Foto anschaut eine Sonnenbrille aufsetzen. Dann ist der Anblick des Kleides von Frau Roth ertraeglicher
    Weiss
    Herzlichen Dank wiedereinmal für diese Sonntagsrunde. Grüße auch an alle Zuhörer aus der Oberlausitz.🥰
    Mediagnose_1
    Gerald Markel ist meiner Meinung nach ein absolut kompetenter, meinungsstarker und überzeugend auftretender Politik-Journalist, der klar und verständlich seine Ansichten kommuniziert. Bitte öfter einladen. Besten Dank!

    LG Rüdiger Stobbe


    DerDax
    Wohin einladen? Die Achse oder Kontrafunk?…😉
    Mediagnose_1
    Der Hinweis auf den Standard-Kommentar https://www.derstandard.at/story/2000146135436/der-fetisch-des-volkswillens ist sehr hilfreich. Der Gastkommentar wurde vom Göttinger Poltikwissensch aftler Felix Butzlaff https://de.wikipedia.org/wiki/Felix_Butzlaff verfasst. Seit Jahren bewegt sich Deutschland auf eine Defakto-Autokratie zu. Ursache ist in erster Linie die Legislative, die sich selbst außer Kraft setzt, indem ein Teil des Bundestages, die AfD diffamiert und diskreditiert sowie als NSDAP-Folgepartei als nicht demokratisch und diktatorisch diskreditiert wird. Folge: Niemand will mit der AfD zusammenarbeite n. Bürgerliche Mehrheiten werden so unmöglich. Solange dieses Dogma nicht aufgebrochen wird, geht es weiter in Richtung DDR 2.0. Der grün-schwarz-gelb-rote Einheitsblock der Systemparteien. Würde Friedrich Merz, besser wäre die Umbenennung in April, Vorname Erster, die AfD als koalitionsfähig "adeln", dann würde die CDU zunächst erst in den Umfragen, später auch bei Wahlen hinter die AfD zurückfallen. Deshalb macht Merz mit bei der unsäglichen Missachtung rechtsstaatlich er Etikette. Damit werden die Altparteien das, was sie angeblich verhindern wollen. Steigbügelhalter für ein Autoritäres Politiksystem, das formaldemokrati sch legitimiert wird.
    Mediagnose_1
    Ronnie Grob: Mein Mitleid für King Charles hält sich in Grenzen. Er hat sich, Charles wurde über 70 Jahre auf diesen Moment vorbereitet. Ich bin sicher, die Krönung war der Höhepunkt seines Lebens. Sei es dem Mann gegönnt. Zum Unterhaltungswe rt der Krönung für die Bürger in aller Welt muss ganz sicher nicht gestritten werden. Ansonsten empfehle ich das höchst kompetente Interview im Kontrafunk aktuell vom 5.5.2023 mit Fürstin Gloria von Thurn und Taxis ab Minute 3:20: https://kontrafunk.radio/de/sendung-nachhoeren/politik-und-zeitgeschehen/kontrafunk-aktuell/kontrafunk-aktuell-vom-5-mai-2023. Ansonsten stimme ich dem genialen Herrn Markel zu. Zumindest bis Minute 17:00.

    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.