Skip to main content
  • Die gestrige Abendausgabe

  • Die gestrige Mittagsausgabe

  • Die gestrige Morgenausgabe

    Freitag, 30. September 2022, 6:05 Uhr
    Freitag, 30. September 2022, 6:05 Uhr
    (Wdh.07:05, 09:05, 12:05, 13:05, 15:05, 17:05, 18:05, 22:05)

    Kontrafunk aktuell vom 30. September 2022

    Benjamin Gollme im Gespräch mit Michael Esfeld, Stefan Korinth und Andreas Sönnichsen – Kontrafunk-Kommentar: Karl-Peter Schwarz
    • Benjamin Gollme spricht mit dem Wissenschaftsphilosophen Prof. Michael Esfeld über den Rauswurf von Ulrike Guérot aus der NDR-Sachbuchjury und über Wissenschaftlichkeit als Herrschaftsanspruch. Mit dem Journalisten und Ukraine-Experten Stefan Korinth (Multipolar) blicken wir auf den Ukrainekrieg und die Entwicklungen seit dem „Euromaidan“. Der Mediziner Prof. Andreas Sönnichsen will Regierungskritiker vernetzen und die Medienschau dreht sich um die deutsche Energiepreisbremse. Der ehem. FAZ-Balkankorrespondent Karl-Peter Schwarz kommentiert die Angst der Eurokraten vor dem italienischen Volk.

    Kommentare
    Seibert
    Benjamin macht das wunderbar und äußert notwendige Zweifel - finde ich. Esfeld wie insbesondere Stefan Korinth sind aufschlussreich . Die Entwicklung in der Ukraine seit der Vertreibung von Janukowitsch sollte länger und näher angesehen werden. Wegen dem Mythos von der "friedlichen Revolution".
    Wuffi
    moin

    ich kann bei solchen aussagen ( da kommt ja nicht gleich die polizei ) nur noch den kopf schütteln....
    soooo groß ist der unterschied zur NS zeit nichtmehr wenn du bei einer falschen äusserung morgends um 6 auf dem bauch liegst und die hände auf dem rücken mit kabelbindern fixiert sind, während deine bude aufn kopp gestellt wird!

    selbst bei den aufgewachten gibts noch halb-blinde welche den faschismus nicht sehen wollen!

    grüsse


    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.