Skip to main content
  • Die Nachrichten von gestern Abend
  • Die Nachrichten von gestern Mittag
  • Die Nachrichten von gestern Morgen
    Freitag, 25. November 2022, 6:05 Uhr
    Freitag, 25. November 2022, 6:05 Uhr
    (Wdh.07:05, 09:05, 12:05, 13:05, 15:05, 18:05, 22:05)

    Kontrafunk aktuell vom 25. November 2022

    • Im heutigen Kontrafunk aktuell spricht Benjamin Gollme mit der Wirtschaftshistorikerin Andrea Komlosy über Chancen und Risiken der Digitalisierung und globale Impfpässe. Der Südamerika-Korrespondent Alex Baur schmunzelt über politisch korrekte deutsche Fußballer. Die Schweizer Maßnahmenkritikerin Prisca Würgler berichtet über ihre neue Zeitschrift „Die Freien“ sowie die Bewegung „Graswurzle“ und die Medienschau dreht sich um den Abschied Angela Merkels aus der aktiven Politik.

    Kommentare
    germainer
    "Die Pandemie war einerseits sicherlich auch..." - so beginnt ein Satz des Moderators bei ca. 34:50. Es ist natürlich das gute "Recht" eines jeden, im Zusammenhang mit Corona an eine weltumspannende Katastrophe zu
    glauben - ich gehöre
    schon seit Frühjahr 2020 nicht mehr dazu, weil ich damals schon den mich überzeugend en Argumenten eines bestimmten Zweiges der Wissenschaft geglaubt und damit vertraut habe. Aber bitte. Ein Wort zu Frau Komlosy, die an der Stelle 10:30 den Begriff "Bewerberinnen" in den Mund nimmt, diesen aber deutlich hörbar gendert - Schock laß nach. Gewöhnlich ist dann bei mir Schluß - heute habe ich eine Ausnahme gemacht, und wurde prompt belohnt, wenn sie später (13:15) nur von "Apologeten" spricht. Absicht oder
    Gedankenlosigke it? Zum Schluß noch eine Bitte an die Redaktion: der KF-aktuell endet meist/immer mit einem großartigen
    Stück klassischer Musik, das Sie auch benennen sollten. Es hätte dann den ihm zustehenden Stellenwert. Ein "vorauseilendes" Dankeschön.


    Ortelsburg
    Leider hat die Österreiche rin ihre durchaus hörenswerten Ausführungen mit Gender-Sprache gewürzt. Wahrscheinlich hat sie "Kund _ innen" gesagt. Zu hören war "Kundinnen". Das ist aber sinnentstellend , weil es ja nicht nur um Frauen geht, sondern allgemein gilt (generisches Maskulinum).

    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.