Skip to main content
  • Die Nachrichten von heute Morgen
  • Die Nachrichten von gestern Abend
  • Die Nachrichten von gestern Mittag
    Freitag, 11. August 2023, 5:05 Uhr
    Freitag, 11. August 2023, 5:05 Uhr
    (Wdh.06:05, 07:05, 09:05, 12:05, 13:05, 15:05, 18:05)

    Kontrafunk aktuell vom 11. August 2023

    • Am 11. August spricht Benjamin Gollme mit dem ehemaligen Umweltsenator von Hamburg Prof. Fritz Vahrenholt über den Vulkan Hunga Tonga. Dessen Ausbruch hält Vahrenholt für mitverantwortlich für die derzeitigen Wettermessungen. Seit Mai 2022 sitzt der Arzt Heinrich Habig unschuldig im Gefängnis, weil er Menschen helfen wollte. So sehen es er und seine Unterstützer. Habig wird vorgeworfen, Impfzertifikate ohne Impfung ausgegeben zu haben, und wurde dafür zu einer Haftstrafe verurteilt. Über diesen Fall sprechen wir mit dem Prozessbeobachter Chris Moser. Und wir begrüßen den nautischen Sachverständigen Jörg Nobis. Mit ihm geht es um brennende Autofrachter, die Ursachenforschung und den Verdacht, dass Elektroautos verheerende Schiffsbrände auslösen.

    • Kontrafunk im Gespräch mit Fritz Vahrenholt

      Wettermessungen und Vulkanausbrüche

    • Kontrafunk im Gespräch mit Chris Moser

      Der Fall Heinrich Habig

    • Kontrafunk aktuell im Gespräch mit Jörg Nobis

      Brennende Autofrachter

    Kommentare
    germainer
    Ein Blick in die Lockbücher der Mediterranean Seashuttles verrät
    das Folgende - Zitat:
    "Die Seenotretter sind wir ja, stets lustig, heisa, hopsasa!
    Wir Menschenfischer sind bekannt, bei Alt und Jung im ganzen Land!
    Das Pfeifen, das beherrschen wir, denn locken ist uns stets Pläsier.
    Drum können wir voll lustig sein, denn alle "Vöglein" sind ... ja, jetzt
    sind sie alle, alle unsere."
    Sorgen aber darüber, daß evtl. in Bälde der Platz eng werden könnte,
    muß sich in diesem Land keiner machen. Von gut unterrichteten Kreisen
    wird nämlich gestreut, daß unsere Raumdeuter bereits mit dem Gedanken
    spielen, allmählich, also peu à peu, die Daueraufen thaltsberechtig ten zu stapeln.
    Früher sagte man, daß Not erfinderisch macht. Da muß was dran sein ... oder
    auch nicht. Aber lassen wir diese Frage, wie auch das Land, erst einmal offen.
    Denn, auch das eine Erfahrungstatsa che, kommt Zeit, kommt nicht nur Migration,
    es kommt auch "Rat" - und der sollte uns teuer sein.











    germainer
    Sorry, liebe KF-Redaktion, aber wo ist der Kommentar von Herrn Wallasch geblieben?
    Den wollte ich mir jetzt eigentlich noch einmal anhören. Doch siehe da ... der ist einfach
    futsch. Dabei ist gerade dieser Bestandteil von Kontrafunk aktuell oft das Beste überhaupt,
    was in diesem Sendeformat zu hören ist - nicht nur, aber besonders dann, wenn Herr Wahlig
    der "Schöpfer" ist. Im Momentalso große Enttäuschung in meinem Herzen.

    Неrmеѕ
    Der Kommentar ist nicht völlig futsch, in der "ganzen Sendung" beginnt er ab 19:02. Dass er diesmal nicht als separater Link verfügbar ist, ist allerdings wirklich schade.
    germainer
    Danke für Ihre Information, lieber "Götterbote", ich werde das nutzen.

    germainer
    "Eine Ärztin hat den Fall gemeldet. Daraufhin durchsuchte die Polizei sowohl die Praxis als
    auch die Wohnung des Ehepaares Habig und beschlagnahmte Patientenakten, Impfstoffe
    und Computer." Das schrieb Tichys Einblick am 9. Juli, aber auch andere Medien berichteten
    über diesen "Meldevorgang" einer hochbesorgten Mitbürgerin. Ich muß gestehen, daß mich
    dies fast so stark erschüttert (hat), wie das "Unrecht" [sagt jetzt ein einfacher, meinetwegen
    auch stark naiver Bürger und Nichtjurist, dem das Gefühl für Menschenrecht, das auch eine
    Menschenpflicht zu sein hat, noch nicht vollständig abhanden gekommen ist], das dem
    "Impf"-Arzt widerfahren ist. Diese Tatsache kommt (mir) in den Berichten zu kurz.
    Was ich aber sagen bzw. fragen wollte: kann man den Namen dieser gewissensgeplag ten
    und am Gemeinwohl (oder dem, was Mensch dafür hält) so brennend interessierten Frau Medizinerin eigentlich erfahren? Ist der öffentlich überhaupt schon kommuniziert worden?
    Oder verbietet so etwas wie der Personenschutz, den publik zu machen?
    Ein Schelm, der jetzt reflexartig an Hoffmann von Fallersleben denkt.


    Exilant
    Die Denunziantin wsr bestimmt alles andere als gewissensgeplag t. Was sie gepeinigt hat, ist mit ansehen zu müssen, wie ihre Patienten scharenweise zum Kollegen übergelaufe n sind, hingegen sie selbst mit dem Schild an der Praxistür "Impfen sofort auch ohne Termin" auf fette Beute gehofft hatte.

    Selbstverständlich wird man Namen und Adresse herausfinden. Doch das für später.

    Klaus W.
    Wo wird eigentlich diese globale Temperatur gemessen? Wie das CO2 auch auf einem aktiven Vulkan auf Hawaii? Oder ist es auch wieder nur eine fragwürdige Computermodella tion einiger korrupter Wissenschaftler ? M.E. gibt es gar keine globale Temperatur bzw. diese ist gar nicht messbar oder darstellbar, da die Frage viel zu komplex ist. Die ganze Klimalüge stinkt langsam zum Himmel. Daher soll sie ja auch in Kürze durch neue Plandemien abgelöst werden.
    onckel fritz
    Wer Dr. Habig Zuspruch und Trost spenden will:
    Dr. Heinrich Habig, c/o JVA Bochum,
    Krümmede 3,
    D-44791 Bochum.
    Weißer Kranich Ärztehilfsw erk Baden-Württembergi sche Bank
    Verwendungszwec k: Schenkung für Arzt Heinrich und Fatima Habig
    IBAN: DE51 6005 0101 0405 4224 72
    BIC: SOLADEST600

    eisenherz
    Danke, was können wir tun?
    Wie hat es uns der ehemalige Nazirichter Gnadenlos Filbinger mal zu seiner Rechtfertigung gesagt, als dann bekannt wurde wie er noch wenige Tage vor der Kapitulation Soldaten wegen Fahnenflucht zum Tode verurteilt hatte?
    Als er dann doch als Ministerpräsident von BaWü aus seinem Amt regelrecht zurückgeprügelt werden musste.
    "Was damals Recht war, das kann heute nicht Unrecht genannt werden".
    Ich konnte mir den Bericht nicht bis zum Ende anhören "Im Besten Deutschland aller Zeiten".😫

    onckel fritz
    Frau Dr. Witzschel:
    Wer Frau Dr.med. Bianca Witzschel aus Moritzburg unterstützen möchte, die wegen angeblich „falscher“ Atteste zur Untauglichkeit des Maskentragens und der Untauglichkeit, die nur bedingt zugelassenen Genspritzen, sog. „Impfung“ gegen Covid, über sich ergehen zu lassen, in der JVA Chemnitz einsitzt, kann dies hier materiell tun:
    Kontoinhaber: Anderkonto RA Maik Weise
    Bank: Volksbank Dresden-Bautzen
    IBAN: DE63 8509 0000 5137 2410 31
    BIC: GENODEF1DRS
    Verwendungszwec k: Bianca Witzschel
    Quelle: Freie Sachsen
    Wer Frau Dr. Witzschel mittels Brief oder Karte grüßen und moralisch unterstützen möchte:
    Dr. Bianca Witzschel
    JVA Chemnitz
    Thalheimer Str. 29
    09125 Chemnitz

    Exilant
    Einfach nur erschütternd der Bericht zum Habig Prozeß. Politischer Schauprozeß, Rechtsbeuging, Prozeßbetrug, alles wie gehabt. Terror. Das ist nicht WIE im Faschismus. Das IST Faschismus. Zwar noch nicht das Vollbild, aber dem Vorbild schon sehr nahe mit erkennbar klaren Konturen.

    eisenherz
    Herr Vahrenholt, können kann er er schon, aber wollen will er nicht.

    Man gewinnt den Eindruck, wie schwer Herr Vahrenholt sich damit tut, bei aller Kritik am menschengemacht en CO2 und dessen Einfluß auf das Klima, diese Geschichte.- manche nennen es Narrativ - einfach nicht mehr als Argument zu nennen.
    Denn vorne beweist er im Gespräch, wie nebensächlich das CO2 auf das Klima Einfluss hat und hinten plädiert er dann doch dafür die CO2 - Reduktion weiterzubetreib en. Den Schluss zu ziehen, aus den vielfachen Untersuchungen, dass mehr CO2 nicht schädlich, sondern über erdgeschichtlic he Zeiträume betrachtet sogar zu positiven Effekten auf die Flora und Fauna auf der Erde geführt hat. Über diese kleine gedankliche Schwelle mag Herr Vahrenholt einfach nicht hüpfen.

    Klaus W.
    Volle Zustimmung! Über diesen Widerspruch des ansonsten geschätzten Herr Vahrenholt habe ich mich auch schon diverse Male geärgert. Das CO2 hat nur einen marginalen Einfluss auf das Klima, ist aber lebensnotwendig für Mensch, Tier und Pflanzen. Es ist doch völlig unsinnig. Bei 3% anthropogenen CO2 und momentanen 420ppm könnten wir bei netto Null das CO2 auf 408 ppm reduzieren. Wieviel Grad kälter wird es dann? Und was ist der Preis? Not, Hunger, Armut. CO2 ist kein Gift, sondern fester Bestandteil der Luft und als Lebensgrundlage nur positives werten. Auch ich kann Herr Vahrenhold in dieser Frage nicht verstehen.
    Ortelsburg
    Ja, das ist mir auch aufgefallen. Vollkommen recht hat er damit, die "Verdunkelung" der Sonne für ein gefährliches Experiment zu halten, aber diese CO2-Verpressung, die er immer propagiert, ist zwar (vielleicht) nicht gefährlich, aber meiner Ansicht nach überflüssig und (wieder einmal) teuer.

    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.