Skip to main content
  • Die Nachrichten von heute Morgen
  • Die Nachrichten von gestern Abend
  • Die Nachrichten von gestern Mittag
    Dienstag, 18. Juli 2023, 5:05 Uhr
    Dienstag, 18. Juli 2023, 5:05 Uhr
    (Wdh.06:05, 07:05, 09:05, 12:05, 13:05, 18:05, 22:05)

    Kontrafunk aktuell vom 18. Juli 2023

    • In der Ausgabe vom 18. Juli spricht Marcel Joppa mit dem ehemaligen Polizeibeamten Harun Taktak über die zunehmende Kriminalität durch „Messerstecher“ mit migrantischen Wurzeln in Deutschland. In einem Interview mit dem Rechtsanwalt Dr. Josef Hingerl geht es um dessen Widerstand gegen die Schließung eines Golfplatzes während der Corona-Maßnamen und den späten Sieg vor Gericht. Im Gespräch mit unserer USA-Korrespondentin Susanne Heger blicken wir auf den auch hierzulande von den Leitmedien kritisierten neuen Hollywood-Thriller „The Sound of Freedom“ und warum dieser vor allem bei Konservativen ein Kassenschlager wurde. Camilla Hildebrandt berichtet schließlich von den Kanarischen Inseln, die derzeit mit Massentourismus, aber auch mit hausgemachten Umweltproblemen zu kämpfen haben.

    • Kontrafunk aktuell im Gespräch mit Harun Taktak

      Kriminalität und Migration

    • Kontrafunk aktuell im Gespräch mit Josef Hingerl

      Erfolgreicher Widerstand gegen Corona-Massnahmen

    • Kontrafunk aktuell im Gespräch mit Susanne Heger

      „The Sound of Freedom“

    • Kontrafunk aktuell im Gespräch mit Camilla Hildebrandt

      Sommer auf... Kontrafunker berichten: Kanarische Inseln

    Kommentare
    Kantapperkantapper
    "USA der größte Importeur von Kindersklaven".
    Es ist doch einfach nur noch ekelhaft mit den ganzen Psychopathenhor den dort.
    Aber Russland verschleppt Kinder ... alles klar.
    Die USA - Nicht das Land der unbegrenzten Möglichkeite n, sondern in Wahrheit nur noch das Land der unbegrenzten, unzähligen ABARTIGKEITEN.
    Pfui Teufel!
    ------------
    Ansonsten eine absolut hörenswerte Sendung! Spitzenklasse!
    Vielen Dank für die Informationen!

    germainer
    Susanne Heger. Ein ganz kleiner Wermutstropfen. Liebe Frau Heger, haben Sie denn
    nicht auch einmal eine etwas freundlichere und verbindlichere Abschiedsformel auf
    Lager, als immer wieder dieses eher abweisende "Gerne"? Fürchterlich . Mir läuft es
    dabei kalt den Rücken runter. Um kein Mißverständnis entstehen zu lassen: meine
    Wertschätzung für Sie ist sehr groß, ich lasse mir keinen Beitrag von Ihnen, dem ich
    habhaft werden kann, entgehen (hier beim KF nicht, aber auch nicht bei Tichy), auch
    der heutige war m.E. wieder allererste Sahne. Aber wenn ich dann Ihr Schlußwort höre,
    dann ist das immer wieder wie ein kleiner Schock. Fast so - bitte um Vergebung -, als
    wären Sie froh, dieses "lästige" Gespräch, zu dem Sie sich gnädiglich herabgelassen
    haben, "endlich" hinter sich lassen zu können. Das mag jetzt dramatisch übertrieben
    klingen, aber für mich, der ich weniger Inhaltist und mehr Formalist bin (obwohl beides
    natürlich zusammengehört), ist so etwas schon von jeher von einer gewissen Bedeutung.
    Viele herzliche Grüße.

    Axel
    Komisch - aber das empfinde ich überhaupt nicht so! Das einzige, was ich an diesem "Gerne!" bedaure ist, dass das Gespräch damit beendet ist...
    Kontrapflicht

    Ich bin erst am Samstag über euch gestolpert.
    Man seid ihr klasse!
    Ihr seid so, wie der Deutschland Funk mal war nur besser!

    Danke alle Mitwirkenden und insbesondere an Burkhard Müller-Ullrich.
    Beste Grüße aus Lübeck

    Versteylen
    Vier hochinteressant e Interviews, dafür weder Kommentar noch Medienschau - wurde je deutlicher, dass "Kontrafunk aktuell" ZWEI Stunden Sendezeit bräuchte...? ^^

    Wenigstens EINS der beiden Nicht-Interview-Elemente MUSS sein.

    Axel
    Absolute Zustimmung! Wobei mir ehrlich gesagt sogar der Kommentar und die Medienschau oft wichtiger sind als so manches Interview... aber das ist natürlich Ansichtssache.
    Versteylen
    "Wichtiger" - hm! Weiß nicht recht; ich denke, die Mischung macht's. Und NUR das Element Interview ergibt nun mal keine gute Mischung. Ich gebe Ihnen aber insofern recht, als dass es Kommentatoren gibt, auf deren Beiträge ich mich ganz besonders freu'; etwa die von Frank Wahlig oder Cora Stephan!
    Steff82
    Aber wirklich! 1 Stunde ist manchmal zu wenig und "aktueller" dürfte es an manchen Stellen auch gerne sein (ich weiß, schwer, wenn man nicht grade eine Live-Redaktion hat - aber was nicht ist, kann ja noch werden).
    eisenherz
    „The Sound of Freedom“ und der "Sound des Schweigens" bei denen, die sonst bei jeder Minderheitenbew egung sich immer sogleich an die Spitze stellen.
    ++ Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß.

    300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr des Galgens. Wenn Tumult und Streit Profit bringen, wird es sie beide encouragieren*) ..." (Karl Marx)
    *) ermutigen, anfeuern

    MEDIAGNOSE Politikblog
    Allerbesten Dank für die heutige Sendung. Sie sticht mit der Auswahl der Themen und den Interviewpartne rn aus dem fast immer sehr guten Niveau von Kontrafunk aktuell nochmals hervor.

    Harun Taktak, ehemaliger Polizist, spricht neben vielen anderem die Sozialisation von Zugewanderten an. Ich habe bereits im Jahr 2015 einen Essay über Sozialisation im Islam verfasst. Hintergrund war der Anschlag in Paris und die Frage nach den Ursachen: https://www.mediagnose.de/wp-content/uploads/2016/02/Terror-in-Europa.pdf

    RA Josef Hingerl gilt besonderer Dank für seinen Mut, seine Zivilcourage gegen die Übermacht eines in etlichen Bereichen mental-korrupten Staatswesens anzugehen. Große Gratulation für seine Erfolge.

    Susanne Heger merkt man ihr Engagement, ihre Empörung förmlich körperlich an. Höchst authentischer Journalismus zu einem Tabuthema, bei dem die brutal-kommerzielle Realität durch Inflationierung des "Missbrauchs" im woken Gedankengebäude faktisch verharmlost wird. Ähnlich wie der NAZIonalsoziali smus und viele weitere Begrifflichkeit en aus der Giftkiste der Antifa . Aktuell ist jeder Bürger, der nicht links-grün-woke bekennend ist, zumindest ein Rechter, wenn nicht gar ein Rechtsextremer, ein Rassist, Sexist, Nazi, homophob, islamophob usw.

    Camilla Hildebrandt entlarvt die "Hitzedebatte" als das was es ist: Schwachsinn. Sie zeigt dafür tatsächliche Probleme auf. Auch dafür vielen Dank.

    Rüdiger Stobbe www.mediagnose.de www.fakten-energiewende.de

    zeno
    "Sozialisation im Islam"? - ist das sowas Spezifisches wie "Sozialisation im Christentum"?
    Religion und gesellschaftlic he /kulturelle Besonderheiten sollten kontrafunk-Hörer doch allmählich unterscheiden können.
    Was Herr Taktak zur Sozialisation vieler Zugewanderter ganz treffend beschrieb, hat mit deren Religion genauso wenig zu tun, wie der Kindersexhandel mit dem Christentum.
    Nach meiner Erfahrung haben die meisten der aggressiven jungen Männer ein völliges Defizit in Sachen 'Religion' und Gewissensbildun g - und sehen an jeder Plakatwand mit halbnackten Frauen unsere doppelzüngigen moralischen Defizite präsentiert.

    Versteylen
    Vielen Dank, Herr Stobbe, für den Link; ich werde mir das PDF herunterladen!

    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.